Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hannover
3:1
Stuttgart
Endstand
< >
90. Minute

Hannover hat den ersten Dreier eingefahren und legte den Grundstein zum verdienten 3:1-Erfolg gegen Stuttgart im ersten Durchgang.

90+1. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Bebou

Das ist wohl die Entscheidung: Haraguchi, vorher leicht abseitsverdächtig an den Ball gekommen, flankt von links, Bebou nimmt den Ball am rechten Fünfereck an und erzielt durch Zielers Beine das 3:1.

90. Minute

Fünf Minuten gibt es oben drauf.

87. Minute

Der VfB kommt nicht mehr so recht ins letzte Drittel.

87. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Fossum kommt für Schwegler
85. Minute
Gelbe Karte
Er. Thommy (VfB Stuttgart)
85. Minute

Walace haut sich richtig rein im Mittelfeld, Thommy foult den Brasilianer taktisch, kommt aber ungeschoren davon.

84. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Sarpei kommt für Gentner
83. Minute
Gelbe Karte
Sosa (VfB Stuttgart)
82. Minute

Stuttgart fehlt bei seinen Angriffen die Struktur und Klarheit, immer wieder beißen sich die Gäste fest.

79. Minute

Bakalorz und Füllkrug kontern, beim Abschluss aber hält Pavard den Fuß rein und blockt den Schuss zur Ecke. Trotzdem schmerzhaft für den Angreifer.

76. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Bakalorz kommt für Wood
75. Minute

Zieler verhindert nach Bebous Maßflanke mit einer Monsterparade Woods dritten Kopfballtreffer.

75. Minute

Becks Pass in den Strafraum rutscht an allen, auch am einlaufenden Gonzalez vorbei. Das war knapp.

73. Minute

Bebou sorgt für Entlastung, holt gegen Sosa eine Ecke heraus.

72. Minute

Stuttgart drückt, die Hausherren lauern auf Konter.

68. Minute

Albornoz kommt gegen Baumgartl im Strafraum zu Fall, stand vorher aber im Abseits.

66. Minute

Nach der reklamieren die Stuttgarter Hand von Anton. Unabsichtlich.

66. Minute

Thommys Flanke mutiert zum Schuss aufs kurze Eck. Esser ist unten und rettet zur Ecke.

64. Minute

Gomez schließt aus 20 Metern ab, platziert aber genau auf Esser.

63. Minute

Bebous Traumpass erreicht Füllkrug. Gejagt von zwei Gegenspielern misslingt dem Stürmer der Abschluss.

61. Minute

Das Spiel ist unterbrochen, keiner kriegt es mit - und Felipe räumt Gonzalez auf dem Weg zum Tor um. Dies hat aber keine Konsequenz.

60. Minute

Wood schickt Bebou, der von Ascacibar an der Flanke gehindert wird. Abstoß VfB.

58. Minute

Esser steht bei Didavis Schuss vom rechten Strafraumeck richtig.

56. Minute

Esser lenkt Didavis Flachschuss aus 20 Metern gerade noch um den Pfosten.

55. Minute

Hannover hat sich geschüttelt und ist wieder besser im Spiel. Und hat die dicke Chance zum 3:1. Erst Füllkrug, der an Zieler hängenbleibt, dann Wood, der den Nachschuss aus 16 Metern in die zweite Etage jagt.

52. Minute

Die Korkut-Elf bleibt am Drücker. Gonzalez köpft Didavis Ecke aufs Tor, Esser pariert.

50. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Gomez

Nun kombiniert der VfB - und ist wieder dran: Didavi auf Thommy, dessen Steilpass Gomez von halblinks aus sieben Metern eiskalt verwertet.

49. Minute

Bebous 25-Meter-Schuss bleibt an Baumgartl hängen.

46. Minute

Walace gleich wieder in Schusslaune: Der Abräumer schießt aus der Ferne links vorbei.

46. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Gonzalez kommt für Castro
46. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Er. Thommy kommt für Badstuber
45. Minute

Das aktivere Hannover führt verdient gegen einen offensiv unscheinbaren VfB.

45+1. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Wood

Füllkrug und Walace bringen Albornoz in Stellung. Handlungsschnell flankt der Verteidiger punktgenau über Pavard hinweg auf Wood, der den Kopfball-Doppelpack schnürt.

45+1. Minute

Nach einer Rechtsflanke rauscht der Ball durch zu Felipe, der von halblinks draufhält. Baumgartl wirft sich in den Schuss und blockt ab.

45. Minute

Nach Sosas Ballverlust dribbelt Wood gegen Pavard, der Weltmeister klärt zur Ecke.

43. Minute

Stuttgart enttäuscht bisher vor allem offensiv auf der ganzen Linie. Auch wenn 96 es den Schwaben sehr schwer macht: Da muss mehr kommen, soll hier ein Punktgewinn herausspringen.

40. Minute

Gomez legt gut ab für Pavard, dessen 20-Meter-Knaller aber nicht aufs Tor durchkommt. Das hätte brenzlig werden können.

38. Minute

Walace zieht aus der Ferne ab, bei dem in einem Loch aufspringenden Ball packt Zieler aber sicher zu.

34. Minute

Wood und Badstuber im Laufduell Richtung VfB-Tor. Der Verteidiger geht zu Boden, da war kaum eine Berührung zu sehen. Aber Freistoß Stuttgart.

33. Minute

Der Torjäger erhält einen Turban, macht aber weiter.

32. Minute

Gomez liegt von Felipes Arm am Kopf getroffen am Boden und beschwert sich blutend vollkommen zurecht. Referee Stegemann hat die Szene nicht gesehen.

30. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Wood

Füllkrug spielt auf Albornoz, dessen Maßflanke Wood per Kopf aus sieben Metern hoch ins lange Eck einnickt.

28. Minute

Auf der anderen Seite schießt Füllkrug ein Solo mit kernigem 20-Meter-Schuss ab - genau auf Zieler.

27. Minute

Der erste ansprechende Konter der Gäste: Sosa schickt Gomez steil, der aus 28 Metern flach aufs linke Eck zielt. Ein halber Meter fehlt zur Führung.

25. Minute

Diesmal hat Füllkrug links Platz und Zeit zur Flanke, die auf Walace fliegt. Der Brasilianer versucht den Halbvolley, säbelt aber am Ball vorbei.

24. Minute

Haraguchi, von Albornoz in Szene gesetzt, legt sich die Kugel zu weit vor. Keine Gefahr für das Stuttgarter Tor.

22. Minute

Albornoz schickt Füllkrug steil, aber der Torjäger ist in Abseitsposition gestartet.

19. Minute
Gelbe Karte
Albornoz (Hannover 96)

Albornoz foult Beck bei dessen Abwehrschlag - zum zweiten Mal in Folge und so gibt es die erste Gelbe der Partie.

17. Minute

Wenig Tempo, kaum Risikobereitschaft. Das Spiel nimmt eine erste Auszeit.

16. Minute

Schöner Pass auf Haraguchi, der rechts in den Strafraum eindringt. Ascacibar drängt den Einwechselspieler aber stark ab.

15. Minute

Asano greift sich bei seiner Auswechslung an den hinteren Oberschenkel. Wohl eine Muskelverletzung.

14. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Haraguchi kommt für Asano
10. Minute

... und Didavi macht's selbst, die Niedersachsen haben nach seiner Hereingabe aber die Lufthoheit.

9. Minute

Albornoz bremst Didavis Solo sehr unsanft aus. Freistoß in der Nähe des rechten Strafraumecks...

8. Minute

Schwegler spielt am Strafraum Castro aus und zieht dann ab. Zwei Meter zu hoch.

8. Minute

96 drückt und drängt, Entlastung gibt es für den VfB kaum.

6. Minute

Das war knapp: Wood flankt von rechts, Baumgartl ist mit dem Kopf dran und lenkt den Ball über den lauernden Asano ins Seitenaus.

4. Minute

Beck versucht sich rechts mit einem Solo, bleibt aber an Albornoz hängen.

3. Minute

Die wird abgewehrt. Neuer Anlauf, aber jetzt jagt Baumgartl den Ball weit in die gegnerische Hälfte.

2. Minute

Viel Ballbesitz für 96, das die Kugel laufen lässt und die erste Ecke zieht.

1. Minute

Die Partie läuft!

Ein "spezielles, nicht unbedingt schönes Spiel" erwartet Korkut im Interview vor der Partie.

Gut 35.000 Zuschauer haben den Weg ins Stadion gefunden.

Korkut bringt bei Stuttgart nach dem Heimerfolg über Werder Bremen zweimal um und bringt Badstuber und Castro für Aogo (nicht im Kader) und Donis (Muskelbündelriss).

Breitenreiter stellt bei Hannover gegenüber der Pleite in Frankfurt dreimal um: Für Sorg, Korb und Fossum kommen Elez, der Ex-Stuttgarter Asano und Wood zum Zug.

Der letzte Heimsieg der Niedersachsen gegen den VfB datiert aus der Saison 2011/12.

Ein Blick auf die Statistik: Remis-Tipper hatten in der jüngeren Vergangenheit gute Karten, fünf der letzten neun Partien endeten mit einer Punkteteilung bei drei VfB-Erfolgen und einem 96-Sieg.

Für Korkut wie auch Zieler ist es die Rückkehr an alte Wirkungsstätte.

Ob die Schwaben den Beweis liefern, dass nach dem ersten Sieg alles leichter fällt? Coach Tayfun Korkut jedenfalls ist guten Mutes: "Wir wollen gewinnen, wollen uns nach oben arbeiten, wollen die nächste Etappe nehmen."

Dass es an der Zeit ist, den mageren zwei Punkten den ersten Dreier hinzuzufügen, weiß Breitenreiter aus Erfahrung: "Ein Sieg versetzt sofort Berge."

Dennoch sieht er keinen Grund, an der Leistungsfähigkeit seiner Schützlingen zu zweifeln. "Wir können gegen jeden Gegner bestehen und erfolgreich spielen", vertraut Breitenreiter an die eigene Stärke.

Dieses erste Etappenziel schafft der VfB am vergangenen Spieltag, als er Bremen glücklich mit 2:1 niederrang.

"Es geht darum, jetzt die Fehler zu analysieren, damit wir sie auch abstellen können. Jeder Spieler soll sehen, wo er Optimierungsbedarf hat. Es ist unheimlich wichtig, seine Lehren aus diesen negativen Phasen zu ziehen", so Breitenreiter, der zuletzt die Leistung seines Teams in Frankfurt (1:4) scharf kritisiert hatte und die Vorstellung als nicht bundesligareif bezeichnete.

Zumindest nach außen prallt die aktuell kritische Situation bei André Breitenreiter ab: Ruhe sei jetzt erste Bürgerpflicht, so der 96-Coach.

Siebter Anlauf auf den ersten Dreier für Schlusslicht Hannover, das Stuttgart empfängt.