Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Freiburg
0:0
Leverkusen
Endstand
< >
90. Minute

Nach der Pause, besonders gegen Schluss, kam der SCF dann noch einmal auf. Am Ende geht das Remis aber in Ordnung.

90. Minute

Ansonsten lieferte die Partie zwischen beiden Mannschaften über weite Strecken wenig Tempo, wenig Intensität. Leverkusen war im ersten Durchgang besser, verpasste es aber, sich zwingende Chancen zu erspielen und in Führung zu gehen.

90. Minute

Dankert pfeift pünktlich nach Ablauf der Nachspielzeit ab. Freiburg und Leverkusen trennen sich mit einem torlosen Remis. Die beste Chance hatte in der Schlussphase Freiburgs Waldschmidt, der aber nur den Pfosten traf.

90+4. Minute

Noch einmal ein hoher Freistoß der Gäste in den Strafraum. Doch kein Leverkusener kommt zum Abschluss.

90+2. Minute

Wieder Freiburg! Günter zieht aus dem Rückraum wuchtig ab, doch sein Schuss dreht sich zu weit nach rechts weg.

90. Minute

Pfosten! Sallai treibt den Ball in hohem Tempo auf den Strafraum zu, legt dann quer für Waldschmidt, dessen Flachschuss an den rechten Pfosten prallt.

89. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Höler kommt für Frantz

Letzter Wechsel des Spiels: Höler kommt für Frantz.

87. Minute

Kiese Thelin zieht aus der Drehung ab, sein Schuss wird aber abgefälscht. Dann rollt der Freiburger Konter, der aber am Bayer-Strafraum wieder versandet. Wilde Augenblicke, dann geht es für beide Mannschaften wieder in die Grundordnung, während Leverkusen mit Ruhe aufbaut.

85. Minute

Die Zeit läuft beiden Mannschaften so langsam davon, soll hier mehr als nur ein Punkt herausspringen.

83. Minute
Spielerwechsel
Bayer 04 Leverkusen: Paulinho kommt für Volland

Dafür verlässt mit Volland ein Angreifer den Rasen, für ihn kommt Paulinho.

83. Minute
Spielerwechsel
Bayer 04 Leverkusen: Kiese Thelin kommt für Kohr

Herrlich bringt noch einmal einen frischen Stürmer: Kiese Thelin ersetzt Kohr.

82. Minute

Wieder gibt Tah den Abräumer und befördert einen freien Ball aus der Gefahrenzone. Danach wird Kohr kurz vor dem eigenen Strafraum gefoult. Freistoß für die Gäste!

81. Minute

Auch das Publikum spürt, dass der SC noch einmal etwas Morgenluft schnuppert und feuert das Team an.

79. Minute

Auch Streich ist sauer, wird von Dankert deshalb noch einmal ermahnt, sich etwas zurückzuhalten.

78. Minute
Gelbe Karte
C. Günter (SC Freiburg)

Günter berührt im Zweikampf mit Volland den Ball als Letzter. Dankert zeigt Abstoß an, doch der Freiburger hätte gerne einen Eckstoß gehabt, weshalb er wütend auf den Referee zustürmt und dann die Gelbe Karte sieht.

76. Minute

Das Streich-Team gewinnt etwas Mut, lässt defensiv seit Alarios Annäherung wenig zu und sucht nun den Weg nach vorne.

75. Minute

Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Was geht hier für beide Teams noch?

73. Minute

Die beste Chance für Freiburg! Günter erkennt den freien Raum vor sich, eilt in Vollands Rücken davon und fordert von Koch den Ball. Der schlägt einen hohen Pass, punktgenau in den Laufweg seines Mitspielers, der im letzten Moment von Weiser gestört wird und die Kugel aus kurzer Distanz per Direktabnahme über die Latte drückt.

71. Minute
Spielerwechsel
Bayer 04 Leverkusen: Bailey kommt für Brandt

Nun der erste Wechsel bei Leverkusen: Brandt geht, für ihn kommt Bailey.

70. Minute

Brandt schlägt eine flache, scharfe Flanke von der Strafraumkante. Doch keiner seiner Mitspieler hat mitgedacht und hält den Fuß hin.

69. Minute

Plötzlich taucht Alario frei an der Strafraumkante auf, doch während der Argentinier aufzieht, ist Koch zurückgeeilt und klärt entschlossen - und in höchster Not!

66. Minute

Gondorf wird links vom Leverkusener Strafraum gefoult. Der Freistoß wird vor das Tor geschlagen, aber wieder kommt kein Freiburger heran.

65. Minute

Günter flankt von links und sieht, dass zwei Mitspieler frei im Strafraum lauern. Aber Frantz kann die Hereingabe nicht annehmen.

63. Minute
Gelbe Karte
Höfler (SC Freiburg)

Höfler tritt Weiser auf den Fuß und wird ebenfalls mit Gelb verwarnt.

62. Minute

Da muss Hradecky doch wirklich das erste Mal eingreifen! Nach einem Kübler-Schuss von der Strafraumkante fällt Leverkusens Keeper wie in Zeitlupe, um den Kullerball aufzunehmen.

61. Minute
Gelbe Karte
Kohr (Bayer 04 Leverkusen)

Kohr zieht das Bein nach und trifft Sallai am Schienbein. Gelb geht in Ordnung!

60. Minute

Das Warten auf einen Torschuss, auf eine Parade der Torhüter oder gar auf einen Treffer geht weiter.

59. Minute

Der fliegende Tah wehrt eine Flanke von rechts artistisch ab, doch der Ball landet bei Gondorf, dessen versuchter Schlenzer aber abgeblockt wird.

58. Minute

Volland dringt rechts in den Strafraum mit einem cleveren Übersteiger ein, lässt Günter stehen und flankt dann. Alario steigt hoch - und köpft den Ball deutlich vorbei. Die Flanke war allerdings auch schwierig zu verwerten.

55. Minute

Sallai geht einem hohen Ball entgegen, läuft dabei aber in das ausgestreckte Bein von Volland, der zu Bogen geht und den Freistoß bekommt.

53. Minute

Tah öffnet das Spiel mit einem hohen Schlag auf das linke Strafraumeck. Heintz' Kopfballabwehr misslingt und wird zur Vorlage für Brandt, der die Situation erkennt, mit einem scharfen Antritt hinter die Abwehrreihe kommt und dann auf Alario zurücklegt. Der ist jedoch einen Schritt zu schnell, steht bei der Ballverwertung deshalb nicht optimal - und schiebt die Kugel deutlich am Kasten vorbei.

52. Minute

Tah absolviert bislang eine hochkonzentrierte Partie und ist in der Defensive immer wieder zur Stelle, scheut auch das Laufduell nicht.

51. Minute

Alario zieht den Sprint im Zentrum mal an und hat etwas Platz. Weil sich aber keine direkte Anspielstation ergibt, muss er abdrehen und Leverkusen neu aufbauen.

48. Minute
Gelbe Karte
Kübler (SC Freiburg)

Kübler lässt im Mittelfeld das Bein stehen und hebt Havertz damit richtig aus der Balance. Dafür gibt es die Gelbe Karte.

47. Minute

Wendell fängt eine Flanke vor Frantz am Fünfmeterraum ab. Tah befördert den freien Ball dann aus dem Strafraum.

46. Minute

Es geht weiter! Leverkusen kam unverändert aus der Kabine.

46. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Waldschmidt kommt für Gulde

Zweiter Wechsel beim SCF: Waldschmidt kommt und ersetzt Gulde.

45. Minute

Die Hausherren warten noch auf ihren ersten Torschuss, spielen defensiv zwar über weite Strecken konzentriert, offensiv fehlen aber noch Ideen und zwingende Möglichkeiten.

45. Minute

Pause in Freiburg! Der Partie fehlen noch die Tore, einem Treffer näher sind aber die Gäste aus Leverkusen. Das Herrlich-Team spielt besser, mutiger und mit dem größerem Schwung - ohne jedoch den Kasten von SCF-Keeper Schwolow mal wirklich direkt in Gefahr zu bringen. Havertz und Volland ließen die beste Chancen liegen, indem sich neben den rechten Pfosten schossen.

43. Minute

Havertz! Leverkusens Mittelfeld-Juwel legt sich den Ball im Zentrum zurecht, denkt kurz an einen Pass zum links durchstartenden Alario, zieht dann aber lieber mit links auf das rechte Eck ab - und verpasst den Kasten mit seinem gekonnten Flachschuss nur knapp.

42. Minute

Alario zieht trotz Doppelbewachung links im Strafraum aus spitzem Winkel ab, jagt die Kugel aber meterweit über das Tor.

41. Minute

Die Werkself baut mit Hradecky auf. Der Ball kommt aber schnell zurück, doch Weiser verteidigt an der rechten Strafraumkante hochkonzentriert.

38. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Haberer kommt für Niederlechner

Wechsel beim SCF: Niederlechner hat sich in einem Zweikampf am Knöchel verletzt, musste schon kurz behandelt werden. Nun ist klar: Für ihn geht es nicht weiter. Während er seinen Schuh auszieht und vom Feld humpelt, macht sich Haberer startklar und kommt ins Spiel.

37. Minute

Brandt führt den Freistoß kurz vor der Strafraumkante aus und visiert mit einem kraftvollen Schuss das rechte Eck an. Doch Gondorf wirft sich in den Schuss und wehrt diesen mit diesmal angelegtem Oberarm ab. Alles in Ordnung!

36. Minute

Bender zieht aus dem Rückraum ab, Gondorf wehrt die Kugel mit dem Arm ab. Unglücklich für den SC-Profi, der sich im Fallen wegdreht und den Arm als Stütze ausgefahren hatte.

35. Minute

Weiser schlägt eine Flanke von rechts vor das Tor, doch Adressat Alario kann das Zuspiel nicht verwerten.

33. Minute

Mit lautem Applaus von den Rängen wird der Standard für die Hausherren ausgeführt, die Erwartungen werden aber enttäuscht. Denn Tah befördert die Kugel sofort aus dem Strafraum.

32. Minute

Frantz wird auf der linken Außenbahn freigespielt, flankt und findet beinahe Niederlechner am linken Pfosten. Bender hat aber aufgepasst und schlägt das Spielgerät ins aus. Ecke für Freiburg.

31. Minute

Eine halbe Stunde ist gespielt - die Partie wartet noch auf den ersten richtigen Schuss auf das Tor. Leverkusen, zuletzt in Person durch Volland, näherte sich dem Kasten allerdings zielstrebiger an, Freiburg fehlt noch komplett die Torgefahr.

29. Minute

Brandts Ecke landet bei Tah, der keinen Schuss auf das Tor bringt, Kohrs zweiter Versucht landet dann über dem Kasten.

28. Minute

Missverständnis in der Freiburger Defensive. Schwolow kann einen Rückpass nicht mehr rechtzeitig bremsen, es gibt Ecke.

28. Minute

Gute Chance für Volland, der vom rechten Halbraum nach innen zieht, nicht gestört wird und einfach mal abzieht. Die Kugel rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei und prallt dann an die Werbebegrenzung mit einem Knall. Beste Chance bislang!

25. Minute

Bei der nachfolgenden Freistoß-Hereingabe stehen gleich mehrere Freiburger im Abseits. Danach prallen auch noch Dragovic und Havertz zusammen und bleiben kurz liegen. Für beide Akteure geht es nach kurzem Durchschnaufen weiter.

24. Minute

Bender und Gondorf prallen im Kampf um den Ball zusammen. Weil der Leverkusener etwas mehr Körpereinsatz zeigt, gibt Dankert dem Freiburger Freistoß.

23. Minute

Koch verfolgt Havertz auf Schritt und Tritt, selbst wenn dieser über die Halbräume bis auf die Flügel ausweicht.

22. Minute

Ein weiter Einwurf wird im Strafraum über Umwege zur Vorlage für Frantz. Doch noch während der Schuss des Kapitäns unterwegs ist, pfeift Dankert richtigerweise ab. Gondorf hatte die Kugel mit dem Unterarm gespielt.

21. Minute

Dragovic schießt einfach mal aus der Distanz - deutlich vorbei!

19. Minute

Havertz versucht es direkt, zimmert den Ball aber voll in die Mauer.

19. Minute

Der Ball liegt am rechten Strafraumeck, Havertz wird ausführen. Schuss oder Flanke?

18. Minute

Leverkusen kombiniert sich an den Strafraum der Gastgeber, Volland nimmt den Ball an und wird von Heintz rüde abgeräumt. Dankert lässt kurz Vorteil laufen und entscheidend dann auf Freistoß.

17. Minute

Havertz befreit sich von enger Deckung leichtfüßig und dreht auf. Doch über den linken Flügel ist im Zusammenspiel mit Wendell kein Durchkommen.

15. Minute

Wendell entschärft eine Flanke am rechten Pfosten gerade noch rechtzeitig, ehe Frantz die Hereingabe verwerten kann. Dann setzt der SCF-Kapitän nach, macht die Kugel noch einmal heiß, aber einen Abschluss bringen seine Mitspieler nicht zustande.

14. Minute

Wendell wird mit einer klugen Seitenverlagerung gesucht, doch das Zuspiel ist auf Höhe des linken Strafraumecks zu ungenau.

13. Minute

Dragovic pendelt nun immer wieder im Spielaufbau zwischen Mittelfeld und Abwehrreihe, um eine zusätzliche Anspielstation zu schaffen. Freiburg lässt ihn gewähren, der Druck des SC ist in erster Linie nicht mit voller Intensität auf die Gäste gerichtet.

12. Minute

Die Hausherren ziehen ihre Reihen gegen den Ball eng zusammen und erwarten Bayer kurz hinter der Mittellinie.

11. Minute

Wendell lässt das Bein stehen und bringt Kübler zu Fall. Schiedsrichter Dankert hat ein paar klare Worte für den Brasilianer übrig, schickt ihn dann aber ohne Karte davon.

10. Minute

Da ergibt sich kurzzeitig die Lücke für Niederlechner, der zentral vor dem Strafraum den Ball von Gondorf weitergeleitet bekommt. Doch Tah ist zur Stelle und bereinigt die Situation resolut, ehe Gefahr entstehen kann.

8. Minute

Leverkusen gibt hier den Ton an und bringt in den ersten Minuten mehr Elan auf das Feld mit. Freiburg steht aber stabil und scheint sich das Vorhaben der Herrlich-Elf erst einmal anschauen zu wollen.

6. Minute

Günter zieht von links nach innen, verliert im Dribbling dann aber ziemlich fix wieder den Ball.

5. Minute

Wieder ist es Havertz, der sich tief fallen lässt und diesmal den Ball zwischen den beiden Innenverteidigern abholt. Freiburg muss sich darauf im Anlaufverhalten noch einstellen.

3. Minute

Brandt behauptet stark den Ball, übergibt diesen dann an den kreuzenden Kohr, dessen Schuss vom rechten Strafraumeck leicht abgefälscht links vom Kasten landet. Die nachfolgende Ecke hat keine Konsequenzen.

3. Minute

Havertz lässt sich etwas tiefer fallen und agiert kurzzeitig als Anspielstation auf dem linken Abwehrflügel der Werkself, die somit in Ballbesitz bleibt und aufbauen kann.

2. Minute

Erster Einwurf in der Nähe der Mittellinie für die Gäste. Leverkusen hat in den ersten Momenten den Ball und lässt diesen durch die Reihen laufen.

1. Minute

Los geht's! Leverkusen, das heute ganz in Weiß spielt, hat angestoßen.

Es ist angerichtet! Die Teams stehen auf dem Feld, wir warten auf den Anpfiff!

Schiedsrichter der Partie ist übrigens Bastian Dankert aus Rostock.

Umso befreiender wäre also heute ein Sieg für die Gäste, die mit einem Sieg ins Tabellenmittelfeld springen und sich von der Abstiegszone distanzieren können.

Herrlichs Spieler gaben sich derweil selbstkritisch. "Die ersten 15, 20 Minuten waren wir noch nicht so auf dem Platz, wie wir es uns vorgestellt haben", sagte Offensivmann Volland nach dem 4:2 gegen Larnaka. Der Ex-Hoffenheimer warnte: "In Freiburg wird es sehr unangenehm. Das sollte eigentlich bei jedem Spieler im Kopf sein, dass es da sehr schwierig wird."

Chancenverwertung, fehlende Präzisiion, fehlende Abstimmung - die Kritik hält sich trotzdem, auch weil Herrlichs Personalpolitik Fragen aufwarf. "Diese Elf hat vier Tore geschossen und zwei reingekriegt. Das hat so gepasst. Deshalb brauche ich nicht erklären, warum ich mich für diese Spieler entschieden und andere draußen gelassen habe", sagte Herrlich.

Trainer Herrlich steht im Fokus, denn Leverkusen läuft in der Bundesliga den eigenen Ansprüchen weiterhin hinterher. Und auch der Erfolg gegen Larnaka war nicht so überzeugend, wie das Ergebnis es vermuten lässt. "Es war ein undankbares Spiel, das wussten wir vorher. Es war sicher nicht der große Leckerbissen. Es war ein Pflichtsieg. Das Spiel müssen wir abhaken", erklärte allerdings Geschäftsführer Rudi Völler.

Leverkusen rangiert auf Platz 15 mit sechs Punkten. Auch wenn Bayer 04 zuletzt einen 4:2-Sieg in der Euro League einfuhr, die Situation bei den Rheinländern ist angespannt.

Mit einem Sieg winkt dem SC Freiburg der Sprung auf Rang 7. Aktuell stehen die Breisgauer auf dem 13. Platz mit sieben Punkten.

Weiterhin verzichten müssen Freiburgs Trainer und sein Team auf Angreifer Petersen, der wegen einer Schultereckgelenkprellung fehlt.

Um seinem Team Ruhe und Konzentration zu geben, hat der SCF in dieser Woche weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert. "Manchmal brauchen wir einfach Ruhe und Konzentration", erklärte Streich.

Nun treffen beide Teams mit zuletzt unterschiedlichen Ergebnissen aufeinander. Freiburg kassierte gegen Augsburg eine deutliche 1:4-Schlappe. "Wir wollen zeigen, dass wir es viel besser können als in der ersten Halbzeit in Augsburg", kündigte Streich im Vorfeld an.

Freiburg gegen Leverkusen - im Breisgau war diese Partie zuletzt nicht immer ein Garant für Tore. Drei der vergangenen fünf Heimspiele des SCF gegen die Werkself endeten mit einem torlosen Remis. Droht heute also wieder absolut Tore-Armut? Die Form beider Teams spricht dagegen. Denn vor dem Spieltagen hatten Freiburg und Leverkusen gemeinsam mit Hannover die meisten Tore kassiert.

Aufgrund des Ausfalls von Lars Bender sitzen auf der Ersatzbank der Gäste übrigens nur sechs Spieler.

Leverkusens Coach Heiko Herrlich tauscht nach dem 4:2-Sieg in der Europa League gegen AEK Larnaka dreimal Personal aus. Lars Bender fällt kurzfristig aus. Der Mittelfeldmann hat sich eine Verhärtung im Oberschenkel zugezogen und steht damit auch nicht im Kader der Werkself. Ersetzt wird er auf der Doppelsechs neben Kohr von Dragovic. Des Weiteren bekommen Bellarabi (nicht im Aufgebot) und Bailey (Bank) eine Pause. Brandt und Alario beginnen für das Duo.

Wie gehen es beide Teams heute in personeller Hinsicht an? Ein Blick auf die Aufstellung des SC Freiburg: Christian Streich, Trainer des SCF, nimmt nach der 1:4-Niederlage gegen den FC Augsburg zwei Veränderungen in seiner Startelf vor. Kübler und Gondorf beginnen anstelle von Lienhart und Terrazzino, die beide auf der Bank sitzen.

Bundesliga-Zeit im Schwarzwald! Freiburg empfängt heute Leverkusen. Anstoß ist um 13.30 Uhr!