Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

FC Porto
5:2
Monaco
Endstand
< >
90. Minute

Schluss! Porto schlägt Monaco mit 5:2 und zieht ins Achtelfinale ein.

88. Minute
Tor
5:2 - Torschütze: Soares

Auch Soares trägt sich noch in die Torschützenliste ein. Aus sieben Metern nickt der Joker die Kugel in die rechte Ecke.

78. Minute
Tor
4:2 - Torschütze: Falcao

Falcao knipst gegen seinen Ex-Klub und erhält Applaus von den Porto-Anhängern. Baldé sieht von der Grundlinie den Tigre, der das Leder gegen die Laufrichtung von José Sá in die linke Ecke nickt.

75. Minute
Spielerwechsel
FC Porto: Soares kommt für Aboubakar
74. Minute

Monaco hat sich noch nicht ganz aufgegeben. Falcao wirft sich in eine Hereingabe und nickt die Kugel aus elf Metern drüber.

72. Minute
Spielerwechsel
AS Monaco: Baldé kommt für Diakhaby
67. Minute
Spielerwechsel
FC Porto: J. Corona kommt für Marega
66. Minute
Spielerwechsel
AS Monaco: Joao Moutinho kommt für Meité
66. Minute
Spielerwechsel
AS Monaco: Falcao kommt für Carrillo

Applaus bei einem Doppelwechsel der Gäste: Falcao und Moutinho kommen frisch rein, beide haben eine erfolgreiche Porto-Vergangenheit.

65. Minute
Tor
4:1 - Torschütze: Alex Telles

Der Schuss hatte es in sich. Telles rückt mit auf und fasst sich aus 24 Metern ein Herz. Die Kugel setzt noch einmal auf und schlägt in der rechten Ecke ein. Erstes Champions-League-Tor für den Linksverteidiger!

61. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Glik

Glik nimmt sich der Sache an und zielt flach nach links. José Sá ist in der Ecke und sogar dran, der Ball rutscht aber unter seinem Körper durch.

60. Minute
Elfmeter gepfiffen

Marcano wird nach einer Flanke von links aus einem Meter angeköpft, hat die Hand aber auch weit von seinem Körper entfernt.

56. Minute

Hinten sind die Gäste weiterhin löchrig. Telles legt links einen Flankenlauf hin, am Ende landet das Leder vor den Füßen von Marega. In seinen Schuss aus 14 Metern wirft sich im letzten Moment ein Franzose.

53. Minute

Immerhin mal ein Versuch. Diakhaby spielt auf der linken Seite sein Tempo aus und legt in den Rückraum zu Rony Lopes, der den Schuss ein Stück zu hoch ansetzt.

52. Minute

Porto ruht sich jetzt etwas aus und schaltet in den Verwaltungsmodus.

50. Minute

Wirklich zwingend ist es weiterhin nicht, was die Monegassen da anzubieten haben.

46. Minute

Weiter geht's.

45. Minute

Pause in Porto. Die Entscheidung ist hier prinzipiell schon gefallen, denn die Drachen liegen klar und deutlich mit 3:0 in Front.

45. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Brahimi

Das war's für Monaco und ebenso für Leipzig. Diesmal glänzt Aboubakar als Vorbereiter und lupft die Kugel in den Strafraum. Brahimi läuft ein und schiebt das Leder an Benaglio vorbei in die rechte Ecke.

43. Minute

José Sá muss nach einem Distanzschuss von Rony Lopes erstmals wirklich eingreifen, hat aber keine große Mühe.

42. Minute
Spielerwechsel
FC Porto: D. Reyes kommt für André André

Conceicao reagiert auf den Platzverweis gegen einen Abwehrmann und nimmt den bereits mit Gelb verwarnten André André vom Feld. Abwehrmann Reyes springt ein.

40. Minute

Für Felipe ist das natürlich doppelt ärgerlich, im wahrscheinlichen Achtelfinale wird der Portugiese zusehen müssen.

38. Minute
Rote Karte
Felipe (FC Porto)
38. Minute
Rote Karte
Ghezzal (AS Monaco)

Doppel-Rot! Nach einem ganz normalen Zweikampf im Mittelfeld geraten Felipe und Ghezzal aneinander. Erst greift der Monegasse dem Porto-Akteur ins Gesicht, anschließend verteilt Felipe eine Ohrfeige.

35. Minute

Für Leipzig riecht es sehr stark nach Europa League, da die Drachen hier wohl nichts anbrennen lassen.

33. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Aboubakar

Der Treffer hat einen Hauch von Vorentscheidung. Monaco ist zu weit aufgerückt, sodass die Hausherren den Konter fahren. Letztlich kommt Aboubakar links im Sechzehner an die Kugel, narrt einen Gegenspieler locker und vollendet durch die Hosenträger von Benaglio.

29. Minute

Die Franzosen trauen sich zu selten aus ihrem Schneckenhaus, sodass Porto ohne große Mühe das 1:0 hält.

25. Minute

Brahimi dribbelt von links in den Sechzehner und wird per Grätsche ausgebremst. Elfmeter? Nein, sagt Referee Eriksson.

22. Minute

Pereira hält aus knapp 27 Metern wuchtig drauf, Benaglio wehrt zur Ecke ab.

18. Minute

Da hat Glik wohl am Wochenende Bundesliga geschaut. Der Pole probiert es in bester Serge-Gnabry-Manier von der Mittellinie, zielt aber knapp zwei Meter zu hoch.

17. Minute

Diakhaby kommt mal über rechts und will Telles überläufen. Der Abwehrmann passt auf und grätscht den Monegassen ab.

15. Minute

Eine Viertelstunde ist rum, viel tut sich in Porto eigentlich nicht. Nur ein Standard zeugte von Gefahr - und brachte die Gastgeber in Führung.

12. Minute

Info aus dem Parallelspiel: Leipzig liegt gegen Besiktas mit 0:1 zurück.

11. Minute

Das frühe 1:0 spielt den Hausherren natürlich in die Karten, sie müssen nun nicht volles Risiko gehen.

9. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Aboubakar

Da ist der Treffer für die Portugiesen! Nach einem Standard klären die Franzosen nur unzureichend, der Ball kommt von Brahimi unmittelbar zurück in die Gefahrenzone. Aboubakar läuft im richtigen Moment ein und schiebt vor dem herauseilenden Benaglio ein.

7. Minute
Gelbe Karte
André André (FC Porto)

André André fährt Diakhaby rüde in die Parade und holt sich für Gelb ab.

6. Minute

Erster ordentlicher Vorstoß der Gäste. Kongolo schiebt links mit an und flankt zentral in die Mitte, dort ist Keeper José Sá auf dem Posten.

3. Minute

In den ersten Augenblicken tut sich nicht sonderlich viel, die Drachen bemühen sich um etwas Spielkontrolle.

1. Minute

Los geht's im Estadio do Dragao.

Referee der Partie ist Jonas Eriksson aus Schweden.

Auf der anderen Seite mischt Leonardo Jardim seine Mannschaft kräftig durch und rotiert auf sechs Positionen.

Gegenüber dem Wochenende nimmt Porto-Coach Sergio Conceicao einen Wechsel vor: Sergio Oliveira macht Platz für André André. Eigentlich hätte Otavio spielen sollen, er hat sich beim Aufwärmen jedoch verletzt.

Wie steht es um die aktuelle Form? Porto kam zuletzt nur zu drei Remis in Folge, am Wochenende gab es ein 0:0 im Spitzenspiel gegen Benfica. Bei Monaco hingegen ging in den vergangenen Wochen wenig bis nichts, vor dem 1:0 gegen Angers am Samstag setzte es drei Pleiten in Serie - unter anderem ein 1:4 gegen Leipzig.

Eine interessante Personalie gibt es bei den Gästen: Im Tor steht der ehemalige Wolfsburger Diego Benaglio.

Dementsprechend gilt für die Blau-Weißen: Bei einem Sieg gegen das bereits ausgeschiedene Monaco ist das Achtelfinal-Ticket sicher, egal was RB im Parallelspiel abliefert.

Mit Spannung blickt man in Leipzig auf diese Partie: Sollte Porto gegen Monaco Punkte liegen lassen, können die Sachsen den portugiesischen Vertreter noch vom zweiten Platz verdrängen.