Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Juventus
2:2
Tottenham
Endstand
< >
90. Minute

Das Spiel hielt, was es versprach: Ausgebuffte Turiner in der Anfangsphase, torhungrige Spurs in der Folge und vier Tore in der Endabrechnung. Mit einer guten Ausgangslage im Rücken erwartet Tottenham Juve am 7. März zum Rückspiel.

90+2. Minute
Spielerwechsel
Juventus Turin: Asamoah kommt für Douglas Costa
90+2. Minute
Spielerwechsel
Tottenham Hotspur: Wanyama kommt für Eriksen

Eriksen nimmt ein paar Sekunden von der Uhr.

89. Minute
Spielerwechsel
Tottenham Hotspur: Lucas Moura kommt für Lamela

Winter-Neuzugang Loucas Moura betritt den Platz.

87. Minute

Douglas Costa läuft Slalom durch die Spurs-Hintermannschaft und spielt den Ball flach in die Mitte. Vertonghen setzt zur waghalsigen Grätsche an und befördert die Hereingabe hauchzart neben das eigene Tor zur Ecke.

85. Minute

Chiellini kommt nach einer Ecke von rechts zum Kopfball - drüber.

83. Minute
Spielerwechsel
Tottenham Hotspur: Son kommt für Alli

Son kommt zu seinem 27. Champions-League-Einsatz.

80. Minute
Gelbe Karte
Bentancur (Juventus Turin)

Bentancur räumt Davies mit einer rustikalen Grätsche ab.

77. Minute

Mal wieder etwas Offensives von Juve: Bentancur erobert einen Ball und macht das Spiel schnell. Zum wiederholten Male zieht Bernadeschi von rechts in die Mitte und versucht sein Glück - Lloris behält die Kontrolle, obwohl der Schuss noch abgefälscht wurde.

76. Minute
Spielerwechsel
Juventus Turin: Sturaro kommt für Mandzukic

Mandzukic geht (scheinbar mit Hüftproblemen) direkt in die Kabine, Sturaro kommt.

74. Minute

Auch ein ehemaliger Welttorhüter ist fehlbar - da hat sich Buffon zum Leidwesen aller Juventus-Fans täuschen lassen.

71. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Eriksen

Eriksen verlädt Buffon! Die Torwart-Legende erwartet, dass Eriksen den Freistoß aus 20 Metern über die Mauer hebt. Stattdessen entscheidet sich der Däne für einen Flachschuss ins Mauereck und überlistet so Buffon, der bereits einen kleinen Schritt in Richtung andere Ecke unterwegs war.

71. Minute

Es gibt Freistoß für Tottenham, 20 Meter vor dem Tor, zentrale Position - eine höchst interessante Situation.

70. Minute

Kane zieht ansatzlos ab, sein Schuss vom linken Strafraumeck bereitet Buffon Probleme. Chiellini hilft seinem Keeper und schlägt die Kugel aus dem Gefahrenbereich.

69. Minute

Die Partie plätschert gerade etwas vor sich hin. Beide Mannschaften wollen nicht zu viel riskieren, Tottenham ist jedoch etwas aktiver.

66. Minute
Spielerwechsel
Juventus Turin: Bentancur kommt für Khedira

Khedira macht nach einem unauffälligen Auftritt Platz für den jungen Uruguayer Bentancur.

62. Minute

Clevere Aktion von Aurier, der sich zwei Gegenspielern gegenübersieht: Er legt sich den Ball an der rechten Außenlinie an Alex Sandro vorbei und provoziert dadurch dessen Foulspiel. Der folgende Freistoß von Eriksen verpufft.

60. Minute
Gelbe Karte
Higuain (Juventus Turin)

Higuain hätte gerne einen Freistoß bekommen, beschwert sich anschließend lautstark bei Brych.

58. Minute

Erneut ist Lloris im Fokus: Diesmal hält er einen Kopfball von Mandzukic aus sechs Metern sicher fest.

57. Minute

Tottenham greift an - das generiert Räume zum Kontern. Bernadeschi zieht von rechts mit Tempo in die Mitte und zieht ab. Lloris fliegt in die linke Ecke und lenkt den scharfen Schuss zur Ecke.

56. Minute

Tottenham geht extrem beherzt zu Werke, setzt nun die Alte Dame früh unter Druck. Die Londoner scheinen mit dem 1:2 nicht zufrieden zu sein.

53. Minute

Sanchez lädt Douglas Costa mit einem verheerenden Fehlpass zum Kontern ein. Der Ex-Münchner spielt steil auf Higuain, der wiederum für Bernadeschi ablegt. Dessen Flachschuss aus 20 Metern wird von Vertonghen geblockt.

51. Minute

Chiellini erntet nach einem beherzten wie technisch sehenswerten Antritt nach vorne Applaus, anschließend rutscht er jedoch weg und verliert den Ball.

50. Minute

Die Spurs kommen besser aus der Kabine als im ersten Durchgang.

47. Minute
Gelbe Karte
Aurier (Tottenham Hotspur)

Aurier verspringt die Kugel bei der Ballannahme, anschließend verhindert er mit seinem Foul gegen Alex Sandro den Konter.

47. Minute

Beide Mannschaften gehen den zweiten Spielabschnitt mit unverändertem Personal an.

46. Minute

Es geht weiter!

45. Minute

Übrigens: Die Fernsehbilder belegen, dass Higuain vor dem 1:0 mit einem Bein im Abseits stand.

45. Minute

Vor ausverkauftem Haus in Turin liefern sich beide Mannschaften ein packendes und unterhaltsames Duell. Den Traumstart hatten die Hausherren, das bessere Ende die Gäste - inklusive einer Portion Glück beim verschossenen Elfmeter von Higuain.

45+2. Minute
Higuain verschießt Elfmeter

Higuain vergibt die Riesenchance! Lloris bleibt lange stehen und verunsichert Higuain dadurch möglicherweise. Der Doppeltorschütze knallt den Ball zentral an die Latte. Bei seinem ersten Elfmeter hatte er den Ball geschoben - es war die erfolgreichere Variante.

45+1. Minute
Elfmeter gepfiffen

Douglas Costa setzt Mitte der gegnerischen Hälfte zu einem Turbo-Antritt an, legt sich den Ball weit vor und wird von Aurier im Strafraum gefällt.

45. Minute
Gelbe Karte
Benatia (Juventus Turin)

Benatia räumt Kane von hinten per Bodycheck ab.

42. Minute

Eriksens Flanken aus dem Halbfeld sorgen immer wieder für Gefahr. Diesmal findet der Däne Alli, der allerdings nicht ganz an das Leder herankommt und es folglich nicht drücken kann.

40. Minute

Eriksen probiert es mit einem Gewaltschuss mit dem linken Fuß aus gut und gerne 40 Metern. Buffon faustet den Versuch nach vorne, Chiellini kann klären.

39. Minute

So erdrückend Juve in der Anfangsphase agierte, so überrascht scheinen die Weiß-Schwarzen nun von den besser werdenden Gästen zu sein.

38. Minute

Es ist das siebte Tor im laufenden Wettbewerb für Kane.

35. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: H. Kane

Der Torjäger schlägt zu! Nach einem Ballgewinn schaltet Alli schnell und schiebt die Kugel in den Lauf von Kane. Alex Sandro hatte vergeblich auf Abseits gespielt, und Kane taucht frei vor Buffon auf, umkurvt diesen und schiebt ins leere Tor ein.

32. Minute

Dembelé spielt Kane im Strafraum an, der Stürmer dreht sich und zieht aus 14 Metern halblinker Position schnell mit links ab - Buffon lenkt das Leder um den Pfosten.

30. Minute

Die Spurs kommen besser rein - und Juve kontert! Erst grätscht de Sciglio Alli elf Meter vor dem Tor gerade noch rechtzeitig ab, dann sind Pjanic und Higuain in Richtung Lloris unterwegs. Higuain kommt letztendlich aus elf Metern mit links zum Schuss und knallt das Leder knapp am linken Pfosten vorbei.

29. Minute

Eriksen bleibt mit seiner schwachen Freistoßflanke nahe des linken Strafraumecks erst hängen, zieht dann aus der Distanz ab - einige Meter rechts vorbei.

28. Minute

Bernadeschi geht nahe des eigenen Sechzehners ungestüm in einen Zweikampf mit Lamela, es gibt Freistoß für die Gäste.

26. Minute

Kane meldet sich zu Wort! Zum ersten Mal bekommen die Spurs ihren Torjäger freigespielt - Eriksen hatte aus dem linken Halbfeld hinter die Viererkette geflankt -, doch Kane kann seinen Kopfball aus etwa fünf Metern nicht platzieren. Buffon pariert.

23. Minute

Es ist beeindruckend, wie stark Juventus immer wieder im Pressing variiert: Zunächst warten alle zehn Feldspieler tiefstehend geduldig auf einen etwas ungenauen Pass der Gäste, dann schwärmen alle Akteure blitzschnell nach vorne aus und zwingen Sanchez schließlich zu einem Rückpass auf Lloris.

21. Minute

Allegri hatte im Vorfeld von der "sehr körperlich betonten" Spielweise der Spurs gesprochen; bislang kauft sein Team den Gästen jedoch den Schneid ab - auch in den Zweikämpfen, in denen Juve extrem bissig agiert.

19. Minute

Alli treibt das Leder nach einem Ballgewinn über die Mittellinie, sucht dann Kane per Steilpass. Doch Benatia hat diesen Zug vorausgesehen und grätscht den Pass ab.

17. Minute

Kane legt sich links im Strafraum den Ball an Benatia vorbei, geht dann zu Boden. Ein Kontakt war nicht auszumachen, Schiedsrichter Brych zeigt sofort an: weiterspielen!

16. Minute

Juve agiert taktisch extrem variabel: Mal ziehen sich die Hausherren zurück, mal gehen sie bereits am gegnerischen Strafraum drauf.

14. Minute

Die Marschroute der Gäste dürfte somit nach nur zehn Minuten bereits völlig über den Haufen geworfen sein. Mittlerweile haben die Spurs größere Ballbesitzphasen, Juve zieht sich erst einmal zurück.

11. Minute

Alle Welt redet derzeit von Tottenhams Kane - dabei hat auch Juve einen exzellenten Torjäger in seinen Reihen, der nach nur neun Minuten bereits einen Doppelpack geschnürt hat. Es waren die Treffer drei und vier in dieser Champions-League-Saison für Higuain.

9. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Higuain

Higuain tritt an, verzögert den Anlauf leicht und vollendet schließlich flach ins linke Eck. Lloris hat die Ecke geahnt, kommt aber nicht entscheidend an den Ball heran.

8. Minute
Gelbe Karte
B. Davies (Tottenham Hotspur)

Davies sieht für sein Foulspiel die Gelbe Karte.

8. Minute
Elfmeter gepfiffen

Bernadeschi ist nach einer weiten Flanke rechts im Strafraum früher am Ball als Davies. Der Linksverteidiger der Spurs sieht den Italiener nicht und bringt ihn zu Fall - Schiedsrichter Felix Brych aus Deutschland zeigt zurecht auf den Punkt.

5. Minute

Juve ist die dominante Kraft der ersten Minuten, die Spurs sind geschockt. Douglas Costa hebt den Ball von der linken Außenlinie in den Lauf von Mandzukic, der jedoch wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wird.

4. Minute

Was für eine kalte Dusche für die Spurs! Da hat die Cleverness und Erfahrung der Italiener zum ersten Mal den Unterschied gemacht.

2. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Higuain

Blitzstart Juve! Pjanic chippt einen Freistoß aus dem Halbfeld überraschend in den Lauf von Higuain, der sich vom verteidigenden Spielerpulk abgesetzt hat. Der Argentinier nimmt die Vorlage technisch anspruchsvoll direkt aus der Drehung und schießt aus 15 Metern per Volleyschuss flach links ein.

1. Minute

Die K.-o.-Phase der Champions-League-Saison 2017/18 ist eröffnet.

Es ist angerichtet! In wenigen Augenblicken geht es los.

Mauricio Pochettino, der Mann auf der Spurs-Bank, weiß um die immense Erfahrung der Italiener. "Die fehlende Champions-League-Erfahrung ausgleichen, ein großes Team wie Juventus schlagen": Das sei das Ziel der Engländer.

Juves Trainer Massimiliano Allegri erwartet ein "interessantes Spiel". Tottenham werde "sehr körperbetont spielen", sein Team werde "spielerische Mittel dagegen finden" müssen.

Mit nur 24 Jahren hat Kane bereits die 100-Tore-Marke in der Premier League geknackt, steht nach seinem Kopfballtreffer gegen Arsenal sogar schon bei 101 Treffern. In der laufenden Champions-League-Spielzeit netzte er bereits sechsmal ein. Trifft der Torjäger auch heute?

Die neutralen Fußballfans dürfen sich auf ein Duell der europäischen Spitzenklasse freuen: Juventus stand in den letzten drei Jahren zweimal im Finale der Königsklasse. Und bei Tottenham spielt Einer, der derzeit alles trifft: Harry Kane, der in der Premier League in dieser Spielzeit schon 23-mal getroffen hat.

Juve kann auf seine Heim-Bastion bauen: Seit April 2013 hat Juventus international in 26 Duellen keine Niederlage mehr erlitten (16 Siege, zehn Remis). Die letzte Heimpleite gegen ein englisches Team datiert von 2003 (0:3 gegen Manchester United).

Tottenham ist in Topform - die jüngste Bilanz von Juve ist allerdings sogar noch etwas besser: Die alte Dame eilt von Sieg zu Sieg und ist seit nunmehr 16 Spielen ungeschlagen. In diesen 16 Begegnungen kassierten sie ein einziges Gegentor. Und: 14-mal gingen die Turiner als Sieger vom Platz.

Juve muss zwei herbe Verluste auffangen: Spielmacher und Juwel Dybala fehlt bereits seit Jahresbeginn mit Oberschenkelproblemen. Dieses Schicksal teilt Mittelfeldmotor Matuidi, der wohl noch einige Wochen ausfallen wird.

Auch die Spurs tauschen zweimal im Vergleich zum letzten Ligaspiel: Gegenüber dem 1:0 gegen Arsenal bringt Trainer Pochettino Aurier statt Trippier (Bank) als rechten Verteidiger. Zudem startet Lamela anstelle des Ex-Bundesliga-Profis Son, der ebenfalls auf der Ersatzbank Platz nimmt.

Zu den Aufstellungen: Im Vergleich zum Spiel gegen Florenz am Freitagabend rückt de Sciglio hinten rechts anstelle von Lichtsteiner ins Team. Außerdem startet Douglas Costa für Marchisio (Bank).

Die Nordlondoner sind derzeit in Topform: Seit zwölf Pflichtspielen ist das Team von Mauricio Pochettino ungeschlagen. Zuletzt wurden Arsenal (1:0) und Manchester United (2:0) in der Liga geschlagen, aus Liverpool entführte Tottenham einen Zähler (2:2).

Tottenham belegt aktuell den fünften Platz in der Premier League. Was sich zunächst nach einem Zurückbleiben hinter den Erwartungen anhört, lässt sich relativieren: Nur vier Punkte fehlen auf Rang zwei, die Spurs mischen munter mit im Rennen um den Platz hinter Manchester City, das im Meisterschaftskampf weit enteilt ist.

Die alte Dame ist derzeit "nur" Zweiter in der Serie A, Neapel hat mit 63 Punkten nach 24 Spielen noch einen Zähler mehr auf dem Konto als Juve. Die Turiner gewannen jüngst mit 2:0 gegen AC Florenz.

Es kommt zu einem bemerkenswerten Novum: In ihrem 451. Europapokalspiel (ohne UI-Cup) treffen die Italiener zum ersten Mal überhaupt auf die Spurs.

Champions-League-Achtelfinale, das Hinspiel: Juventus Turin empfängt Tottenham Hotspur. Anpfiff ist um 20.45 Uhr im Allianz Stadium zu Turin.