Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Tottenham
1:2
Juventus
Endstand
< >
90. Minute

Während die Juve mit ihren Fans feiert, herzt Buffon Matchwinner Higuain - und die Spurs lassen die Köpfe hängen. Kane, Son & Co. schleichen übers Feld und sich sichtlich enttäuscht.

90. Minute

Mann des Tages: Gonzalo Higuain. "El Pipita" hat das 1:1 erzielt sowie das wichtige 2:1 von Torschütze Paulo Dybala stark vorbereitet.

90. Minute

Juventus Turin feiert in London - und zwar das Weiterkommen im Champions-League-Achtelfinale! Die Italiener waren über die gesamte Spieldauer wahrlich nicht das bessere Team, aber dank cleveren wie eiskalten Minuten im zweiten Abschnitt sowie einer bärenstarken Abwehrleistung am Ende stehen die Bianconeri nach einem 2:1 im Viertelfinale der Königsklasse.

90+4. Minute

Das dürfte es gewesen sein...

90+3. Minute

Sanchez packt gegen Dybala einen Stoß aus - und Juve bekommt den Freistoß.

90+3. Minute

Ist es das gewesen? Die letzten Sekunden laufen...

90+2. Minute

Eine flache Flanke der Spurs kommt im Strafraum an - und zwar bei Buffon.

90+2. Minute

Sturaro darf abziehen - und findet nur die offenen Arme von Schlussmann Lloris.

90+1. Minute

Drei Minuten werden nachgelegt...

90. Minute

Tor? Kein Tor! Alle Spieler schauen zum Schiedsrichter - und Buffon zeigt vehement an, dass der Ball nicht hinter der Linie gewesen ist. Der Kult-Keeper hat damit Recht. Doch was ist passiert? Kane, der im Abseits steht und hochsteigt, nickt den Ball an den linken Pfosten. Von dort holpert die Kugel die Linie entlang, ehe Barzagli knapp vor dem lauernden Lamela klärt.

89. Minute

Lichtsteiner marschiert beinahe 40 Meter nach vorn - und kann aber dort keine Ecke herausholen.

89. Minute
Gelbe Karte
Dembelé (Tottenham Hotspur)

Dembelé legt Dybala rüde. Dafür setzt es zu Recht Gelb.

88. Minute

Mit einer starken Grätsche ist Chiellini vor dem eigenen Sechzehner zur Stelle - und auch Sturaro blockt gekonnt.

87. Minute

Die Engländern hadern nun auch etwas. Vor allem damit, wie clever Juventus nun auch die Zeit ausspielt.

87. Minute

Selbst Dybala hilft nun in der eigenen Hälfte mit.

86. Minute

Juve umstellt den eigenen Strafraum nun massiv wie gekonnt. Die Hausherren tun sich extrem schwer, hier Lücken aufzureißen.

86. Minute
Spielerwechsel
Tottenham Hotspur: F. Llorente kommt für Alli

Mit einem Sturmtank legt Spurs-Coach Pochettino nach: Llorente ersetzt den etwas müden Alli.

85. Minute

Buffon regt sich auf, weil das Schiedsrichtergespann einen Ball nicht im Aus sieht. Dafür kassiert er eine kurze Ermahnung.

85. Minute

Davies tänzelt bis zur Strafraumlinie vor - und bringt seine schwache Flanke nicht an den Mann.

84. Minute

Fällt Tottenham in den letzten Minuten noch etwas ein? Das 2:2 muss aus der Sicht der Engländer her.

84. Minute
Spielerwechsel
Juventus Turin: Sturaro kommt für Higuain

Higuain lässt sich aufreizend viel Zeit - und wird nun durch Sturaro ersetzt. Damit ist klar: Der verwarnte Pjanic spielt durch, der Joker verstärkt das Mittelfeld und soll demnach dabei helfen, das 2:1 zu verwalten.

83. Minute

Son ärgert sich mächtig - und auch Buffon ist sauer auf seine Vorderleute! Der ehemalige Hamburger und Leverkusener darf aus der Distanz schießen - und setzt seinen Abschluss knapp links vorbei.

82. Minute

Gefährliche Annäherung: Son und Eriksen arbeiten sich am Strafraum in einen freien Bereich. Es folgt ein Abschluss, der abgefälscht rechts vorbei geht. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

80. Minute

Auf der Ersatzbank der Turiner macht sich derzeit der italienische Nationalspieler Sturaro bereit. Er wird als dritte Option gleich hereinkommen - und wohl den bereits verwarnten Pjanic ersetzen.

79. Minute

Die Bianconeri, die heute in Gelb und Blau gekleidet sind, haben nun natürlich mehr Räume zur Verfügung. Denn die Spurs müssen immer mehr das Risiko erhöhen.

78. Minute

Bärenstark von allen Beteiligten: Eriksen schlägt einen perfekten Diagonalpass links in den Strafraum zu Son, der direkt nach innen legt und Kane sucht. Doch Chiellini rauscht heran und klärt mit einer Grätsche in höchster Not ins Toraus.

78. Minute

Sollte Tottenham ein Tor schießen und damit das 2:2 machen, würde es Verlängerung geben.

78. Minute

Alex Sandro säubert eine gute Annäherung der Spurs über Son.

77. Minute

Dembelé & Co. beißen sich etwas am Juve-Strafraum fest, doch der Zugang nach innen wird ihnen versperrt.

77. Minute

Lamela setzt sich direkt mal in Szene, trickst auf der rechten Seite und flankt scharf nach innen. Die Abwehr der Gäste kann aber bereinigen.

75. Minute

Dybala wird erneut von Dembelé zu Fall gebracht, doch dieses Mal kriegt der Argentinier keinen Pfiff.

74. Minute
Spielerwechsel
Tottenham Hotspur: Lamela kommt für Dier

Offensiver Wechsel bei den Spurs: Dribbelkünstler Lamela kommt für Aufbauspieler Dier.

72. Minute

Dembelé verliert den Ball an Dybala - und setzt dann hart wie unfair nach. Eine Gelbe Karte gibt es aber nicht.

71. Minute

20 Minuten sind noch Zeit...

71. Minute

Apropos Higuain: Lange Zeit hing der Argentinier in der Luft - und dann stach er mit einem Tor und einer feinen Vorlage.

70. Minute

Higuain steckt die Kugel erneut herrlich für Dybala durch. Der Sturmkollege verliert das Laufduell gegen seinen Gegenspieler aber.

69. Minute

Die Alte Dame hat nun Feldvorteile, weil Tottenham nach dem furiosen Pressing zu Spielbeginn offenbar etwas Kraftverlust hat.

69. Minute

Kane richtig das Wort sofort an seine Kollegen. Er will die Köpfe seiner Mitspieler direkt wieder aufrichten.

68. Minute

Bitter für die Spurs: Davies hat das Abseits aufgehoben, weil er schlichtweg nicht aufgepasst hat.

67. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Dybala

Die Bianconeri stellen hier binnen weniger Minuten alles auf den Kopf! Higuain erhält den Ball von Chiellini, dreht sich und steckt herrlich für Dybala durch. Der Argentinier eilt allein aufs Tor zu - und lässt Keeper Lloris mit einem saftigen Abschluss unter die Latte keinerlei Chance.

66. Minute

Der italienische Serien- und Rekordmeister ist auf einmal wieder zurück in diesem Spiel. Ein Tor brauchen die Turiner aber noch...

64. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Higuain

Mit einer endlich mal feinen Aktion stellt Juventus Turin direkt auf 1:1! Der eben eingewechselte Lichtsteiner wird rechts draußen von Dybala geschickt - und seine Flanke landet im Zentrum bei Khedira. Der deutsche Nationalspieler nickt die Kugel perfekt links vors Tor, wo Higuain steht und aus der Luft mit dem Außenrist einnetzt.

62. Minute

Immerhin mal etwas Gefahr: Weil eine eigentlich harmlose Flanke von der linken Seite nicht gut von den Spurs geklärt wird, darf der anrauschende Dybala direkt feuern. Sein Schuss zieht aber links vorbei.

62. Minute

Oder doch keine Dreierkette: Lichtsteiner geht rechts raus, Barzagli rückt ins Zentrum.

62. Minute

Offenbar stellen die Turiner nun auf Dreierkette um.

61. Minute
Spielerwechsel
Juventus Turin: Lichtsteiner kommt für Benatia

Benatia hat sich verletzt - und so gibt es gleich den nächsten Wechsel: Lichtsteiner, der fortan Flanken geben soll, kommt frisch rein.

60. Minute
Spielerwechsel
Juventus Turin: Asamoah kommt für Matuidi

Erster Wechsel der Partie: Asamoah ersetzt den komplett harmlosen Matuidi.

60. Minute

Kane bringt eine zu weit geschlagene Ecke noch aufs Tor. Doch dort ist Buffon zur Stelle.

59. Minute

Pjanic, der schon verwarnt ist, foult abermals. So langsam liegt ein Platzverweis in der Luft.

58. Minute

Tolle Eröffnung von Eriksen, der Son links vor dem Strafraum findet. Der ehemalige Bundesliga-Profi tanzt Barzagli aus und schlenzt - vorbei.

57. Minute

Barzagli trifft Son voll am rechten Schienbein. Hier hat der Routinier Glück, dass es nicht die nächste Gelbe Karte sieht.

56. Minute

Zeit für einen Blick auf die LIVE!-Daten: 14:3 bei den Torschüssen für Tottenham, das auch mehr Zweikämpfe gewinnt und mehr Ballbesitz generiert.

56. Minute
Gelbe Karte
Alli (Tottenham Hotspur)

Nun holt sich Alli Gelb ab, weil er gegen Khedira voll den Fuß draufhält.

55. Minute

Die ersten Minuten in diesem zweiten Abschnitt sind arg überschaubar, es geht wenig - und bei Juve schier nichts.

54. Minute

Hohes Zuspiel auf Higuain, der direkt für den durchstartenden Dybala ablegt. Doch direkt ertönt ein Pfiff: Abseits.

54. Minute

Douglas Costa bringt einen Seitenwechsel nicht beim komplett freien Alex Sandro an.

53. Minute
Gelbe Karte
Chiellini (Juventus Turin)

Chiellini macht's clever - und sieht dafür Gelb: Der Abwehrmann rammt Alli zur Seite. Damit verhindert der Italiener einen aussichtsreichen Konter der Spurs.

52. Minute

Pjanic legt sich die Kugel zurecht - und dreht sie über alle Spieler hinweg ins Seitenaus! Es läuft bislang gar nichts für Juventus in diesem zweiten Durchgang.

52. Minute

Immerhin erarbeitet sich Turin mal eine Ecke. Geht hier eventuell was?

51. Minute

Higuain schaltet sich im Aufbau mit ein - und vertändelt den Ball leichtfertig an Alli. Dessen folgender Distanzschuss generiert kaum Gefahr - links vorbei.

51. Minute

Eriksen kriegt eine Flanke nicht an den Mann, weil Khedira gut mitmacht und die Kugel blockt wie abstoppt.

50. Minute

Buffon nimmt einen Ball, der zu ihm durchgekommen ist, lockerleicht auf.

49. Minute
Gelbe Karte
Benatia (Juventus Turin)

Benatia hält gegen Alli den Fuß drauf - und hier gibt es Gelb. Der Marokkaner wäre damit im Viertelfinalhinspiel gesperrt.

49. Minute

Apropos Matuidi: Der Franzose (ehemals PSG) liefert bislang keinen guten Auftritt ab, er kann sich kaum gekonnt mit ins Passspiel einklinken.

48. Minute

Matuidi zieht gegen Davies voll durch, trifft den Gegenspieler leicht - und kommt ohne Gelbe Karte davon.

48. Minute

Allzu forsch geht es Tottenham nicht an, der Gastgeber verwaltet eher etwas.

47. Minute

Alli spielt ein schwer zu verarbeitendes Zuspiel im Zentrum mit der Hacke (!) blind auf die linke Seite zu einem Mitspieler. Dafür setzt es Applaus von den Rängen.

46. Minute

Davies und Eriksen stehen links vor dem Strafraum parat - und legen die Kugel in den Rückraum zu Kane. Der Schuss des Stürmer kommt nicht durch. Er wird direkt geblockt.

46. Minute

Juve verliert den Ball direkt einfach in der Vorwärtsbewegung - und Douglas Costa begeht ein unnötiges Foul an Alli.

46. Minute

Ohne personelle Wechsel hat der zweite Abschnitt begonnen...

45. Minute

Die Spieler kommen zurück auf den Platz, gleich beginnen die zweiten 45 Minuten...

45. Minute

Tottenham Hotspur führt nach den ersten 45 Minuten hochverdient mit 1:0. Die Engländer setzen dem Vorjahresfinalist Juventus Turin mächtig zu, haben sich etliche Chancen erspielt und eben das Tor erzielt. Von den Bianconeri, die einen Elfmeter hätten kriegen müssen, kommt bislang viel zu wenig.

45+2. Minute

Es läuft wenig bei den Bianconeri: Chiellini will eigentlich steil passen, doch Dybala ist diesen Weg nicht gelaufen. Und so zieht das Rund ins Seitenaus.

45+1. Minute

Chiellini antizipiert bei einem Steilpass gut, schnappt sich die Kugel und legt sie zurück zu seinem Torwart Buffon.

45+1. Minute

Zwei Minuten werden nachgelegt...

45. Minute

Chiellini hilft vorne mit, indem er kurzerhand selbst durchs Zentrum dribbelt und links raus zu Matuidi legt. Der Franzose steht aber im Abseits - und seine Flanke wäre ebenfalls nicht angekommen.

44. Minute
Gelbe Karte
Pjanic (Juventus Turin)

Pjanic handelt sich seine 3. Gelbe Karte in dieser CL-Saison ein. Sollte Juve hier und heute noch das Viertelfinale erreichen, wäre der Standardexperte im Hinspiel nicht dabei.

43. Minute

Gefahr: Pjanic chippt den Ball elegant links in den Strafraum zu Alex Sandro. Dessen Kopfball geht knapp drüber.

43. Minute

Mit dem 1:0 im Rücken ziehen sich die Hausherren etwas zurück - und überlassen damit den Gästen aus Italien nochmals das Spielgerät.

41. Minute

Beinahe folgt die Antwort der Bianconeri: Pjanic kommt 16 Meter vor dem Tor etwas überraschend und arg freistehend zum Abschluss. Der Bosnier setzt die Kugel allerdings haarscharf links am Pfosten vorbei.

39. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Son

Jetzt ist es passiert - und Buffon kann nichts dagegen machen! Eriksen steckt gegen eine ungeordnete Juve-Abwehr durch für Alli, der im Strafraum noch vom grätschenden Barzagli geblockt wird. Die Kugel geht rechts raus zu Trippier, der gut mitmacht und nach scharf innen passt. Am zweiten Pfosten steht Son nun blitzeblank - und schiebt gekonnt zum 1:0 ein. Buffon, der schon am Boden liegt, kann nur hinterhersehen.

39. Minute

Die Spurs belohnen sich nicht! Son macht sich nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf Richtung Sechzehner, lässt Chiellini mit Übersteigern aussteigen und schießt den Ball knapp rechts vorbei.

38. Minute

Dembelé trickst lieber gegen mehrere Spieler, als den Pass zu spielen. Am Ende hat er Glück, dass er einen Freistoß nach Foul von Khedira kriegt.

37. Minute

Pjanic sucht mit seiner Freistoßflanke den einstartenden Chiellini. Die Kugel findet jedoch nur einen klärenden Kopf.

36. Minute

Dembelé kriegt den Arm von Matuidi ab, spielt aber selbst den Ball mit seiner Hand - und so gibt es Freistoß für Turin.

35. Minute
Gelbe Karte
Alex Sandro (Juventus Turin)

Die Spieler reagieren oftmals etwas zu emotional: Alex Sandro setzt nun rüde nach und handelt sich ebenfalls Gelb ein.

34. Minute

Feiner Pass von Eriksen auf die linke Seite zu Kane. Der Stürmer schreitet an die linke Strafraumkante - und setzt zum Schlenzer ins lange Eck an. Der Ball geht durchaus knapp vorbei.

33. Minute

Son muss kurz behandelt werden, kann aber weitermachen.

32. Minute

Mal wieder ein Abschluss: Während Son nach zwei eher unfreiwilligen Tritten von Barzagli am Boden liegt, feuert Alli nach einer Flanke von der rechten Seite volley drauf. Buffon ist aber zur Stelle und pariert sauber.

32. Minute

Chiellini spielt ein hohes Zuspiel in den Rücken der Abwehr und in den Lauf von Higuain. Der Argentinier steht aber im Abseits.

31. Minute

Kurz nochmals zur Ausgangslage: Ein 0:0 würde Tottenham für den Einzug ins Viertelfinale reichen.

31. Minute

30 Minuten sind gespielt - und insgesamt hätte sich Tottenham, das gerade zu Beginn ein Feuerwerk entfacht hat, die Führung verdient. Doch Juventus Turin hätte derweil einen Elfmeter bekommen müssen.

30. Minute

Rasenschach ist angesagt. Beide Teams verwalten etwas und warten auf sich auftuende Lücken.

29. Minute

Dybala und Higuain wollen gemeinsam im Mittelfeld den Ball erobern - und haben bei ihrem Unterfangen etwas Pech. Die Kugel bleibt mit Glück bei den Spurs.

28. Minute
Gelbe Karte
Vertonghen (Tottenham Hotspur)

Das muss nicht sein: Vertonghen grätscht erneut sehr rüde und trifft dabei den vorbeiziehenden Dybala klar. Dafür setzt es Gelb.

27. Minute

Das bislang richtig rasante Spiel nimmt sich eine kleinere Pause.

26. Minute

Das Spiel läuft wieder - und auch Dier wird zurückkehren.

26. Minute

Dier wird noch immer behandelt. Die Pause nutzen die Spieler, indem sie einen Schluck trinken oder sich Instruktionen abholen.

25. Minute

Mit harten Bandagen wird hier ebenfalls gespielt: Matuidi rammt Dier mit dem Ellenbogen am Kopf. Der Spurs-Profi muss behandelt werden.

24. Minute

Zeit für einen ersten Blick auf die LIVE!-Daten: 54 Prozent Ballbesitz für Juventus, das noch keinen Torschuss setzen konnte (0:4).

24. Minute

Der Eckstoß der Engländer bringt nichts ein.

23. Minute

Son ist richtig schnell unterwegs und zieht Richtung Strafraum. In letzter Instanz funkt der niemals aufgebende Chiellini dazwischen - und klärt zur Ecke.

22. Minute

Dybala sucht den Abschluss, wird aber direkt geblockt.

22. Minute

Das Pressing der Spurs hat etwas abgenommen, Benatia & Co. können sich die Bälle etwas ruhiger hin- und herspielen.

21. Minute

Abschluss von Dier - kein Problem für Buffon.

19. Minute

Hier ist mächtig Pfeffer drin - und jede Menge anderer Gewürze: Denn beide Teams schenken sich aktuell nichts. Erst setzt sich Tottenham am Juve-Strafraum fest und generiert durch Son eine Torannäherung (Buffon pariert den Kopfball), dann stürmt Douglas Costa nach vorn und nimmt Khedira mit. Der deutsche Nationalspieler wird aber mit einer sauberen Grätsche vom Ball getrennt.

18. Minute

Da hat Tottenham Glück gehabt - wie eben in der Situation eventuell auch Chiellini und damit Juventus Turin (13., 14.).

17. Minute

Sehr strittige Situation: Douglas Costa wird von Higuain bedient und Vertonghen trifft den Brasilianer klar mit seiner Grätsche am Knöchel. Der ehemalige Bayern-Spieler fällt - doch es gibt keinen Elfmeter! Hier wäre ein Pfiff allemal angebracht gewesen, da der Dribbelkünstler der Alten Dame dabei drei- bis viermal getroffen wird sowie natürlich fällt.

15. Minute

Alli bewegt sich klasse und steckt den Ball herrlich für Kane durch, der das Laufduell mit Chiellini lockerleicht gewinnt und sogar den herauskommenden Buffon austanzt. Aus extrem spitzem Winkel kriegt der Spurs-Star die Kugel aber nur noch ans Außennetz.

14. Minute

Das Pressing der Spurs ist wahrlich immens hoch. Ob das die Engländer so in der Form über die vollen 90 Minuten durchhalten können?

14. Minute

Chiellini hat bei der Aktion eben mit Kane ein wenig den Ball mit der Hand gespielt. Doch die Pfeife ist stumm geblieben.

13. Minute

Achtung! Kane tanzt im Strafraum einen Gegenspieler aus und hat aus spitzem Winkel freie Schussbahn. Der englische Nationalspieler zögert aber und schlägt stattdessen einen Haken. Die Kugel geht dabei am gekonnt störenden Alex Sandro verloren.

13. Minute

Ordentlich: Chiellini schickt Alex Sandro auf der linken Außenbahn - und dessen direkte Flanke landet beinahe im Zentrum beim lauernden Higuain. Doch der Argentinier verliert das Duell mit Vertonghen.

12. Minute

Richtige Ideen kann Turin nach vorne noch nicht entwickeln. Dybala und Higuain hängen vollständig in der Luft bislang.

12. Minute

Eriksen läuft Alex Sandro früh an - und gewinnt für sein Team immerhin einen Einwurf.

11. Minute

Khedira geht die rechte Linie steil - und wird zurückgepfiffen. Der Grund: Der Ball hat die Seitenauslinie passiert.

10. Minute

Die Spurs bearbeiten die Turiner früh mit sehr hohem Pressing. Das bringt der Pochettino-Elf mächtig Feldvorteile.

9. Minute

Chiellini kennt keine Kompromisse - und schiebt Son mit seinem robusten Körper zur Seite.

8. Minute

Eine besondere Marke erreicht am heutigen Abend Nationalspieler Khedira: Der Weltmeister absolviert sein 100. Pflichtspiel für Juventus Turin (70-mal in der Serie A, 21 CL-Partien, zweimal Supercoppa und siebenmal Coppa Italia).

7. Minute

Douglas Costa dribbelt sich auf der rechten Seite nach vorn und flankt scharf nach innen. Higuain steigt im Zentrum hoch - und verpasst knapp.

6. Minute

Guter Aufbau im Juve-Mittelfeld. Doch der mitmachende Khedira wird nicht genau genug angespielt - und so geht der Ball verloren.

6. Minute

Chiellini räumt im Duell mit Kane auf. Der Abwehrrecke klärt den Ball via Grätsche ins Seitenaus - und bringt dabei auch den Stürmer zu Boden.

5. Minute

Die Spurs beginnen druckvoll wie dominant. Die Bianconeri müssen sich dagegen erst einmal zurechtfinden.

4. Minute

Die erste Chance der Partie hat Tottenham: Der 25-jährige Son tanzt links im Strafraum den 36-jährigen Barzagli aus und feuert aus spitzem Winkel drauf. Buffon ist mit einer guten Parade aber zur Stelle.

3. Minute

Erstmals nähert sich Juve an: Higuain steckt steil durch für Matuidi, der die Kugel aber nicht vor Torwart Lloris erreicht.

3. Minute

Chiellini passt bei einer Flanke von der linken Seite auf - und bereinigt per Kopf.

2. Minute

Die Alte Dame läuft nur sporadisch an - Dybala, Higuain und nun auch Matuidi stellen die Abwehr der Hausherren etwas.

1. Minute

Benatia hat bei dem Zuspiel von Trippier eben etwas die Hand am Ball gehabt, für einen Elfmeter reicht das aber nicht. So bleibt die Pfeife von Referee Szymon Marciniak stumm.

1. Minute

Erster langer Ball von Trippier, doch die Turiner Abwehr kann klären.

1. Minute

Der Ball rollt in London...

Über seinen Nationalmannschaftskollegen Astori hatte übrigens Buffon rührende Worte in einem offenen Brief geschrieben: "Vor allem Dein kleines Mädchen verdient es, zu wissen, dass ihr Vater in jeder Hinsicht eine perfekte Person war... eine großartige, perfekte Person... Du warst der beste Ausdruck einer alten, überholten Welt, in der Werte wie Selbstlosigkeit, Eleganz, Bildung und Respekt die Leitlinien waren. Du warst einer der besten Sportsmänner, auf die ich gestoßen bin. R.I.P."

Die Profis spielen im Übrigen mit Trauerflor in Gedenken an Davide Astori (31). Der Kapitän der Fiorentina ist jüngst überraschend verstorben - und wird nun mit einer Minute des Schweigens und Klatschens geehrt.

Die Champions-League-Hymne ist ertönt, die Spieler klatschen sich nun ab.

Den großen Traum vom CL-Sieg hat auch Turins Legende Buffon noch. Und der 40-Jährige gab sich vor dem Rückspiel in Wembley kämpferisch: "Wenn wir angeschlagen sind und mit dem Rücken zur Wand stehen, spornt uns dann nur noch mehr an." In der Spielweise der Spurs sieht er einen möglichen Vorteil: "Sie greifen gerne an, aber ihr Spielstil erlaubt auch dem Gegner einige Chance."

"Im Fußball und im Leben muss man solche Gelegenheit nutzen, weil man nie weiß, was in den nächsten Jahren passiert. Das ist ein guter Moment, um Tottenhams wahres Gesicht zu zeigen. Einen Titel zu gewinnen wäre fantastisch für alle. Die Spieler wären Helden", meinte Pochettino im Vorfeld - und betonte: "Wir können uns keine Grenze setzen. Ich mache das nicht. Ich bin ein Träumer."

Über die Qualität dessen, was Pochettino in Tottenham auf die Beine gestellt hat, gibt es derweil keinen Zweifel. Auch im Exil in Wembley, das zu Saisonbeginn noch für die größten Sorgenfalten sorgte, fühlen sich die Spurs inzwischen pudelwohl (15 Spiele in Folge ungeschlagen). Sie sind als Team weiter gewachsen. Doch nun müssen sie beweisen, dass sie bereit für den nächsten Schritt sind. In der Champions League. Gegen Juventus.

Spurs-Coach Pochettino warnte trotz des Vorteils aus dem Hinspiel vor dem Gegner: "Wir treffen auf eines der besten Teams in der Geschichte des Fußballs."

Turins Trainer Massimiliano Allegri sprach vor dem Rückspiel Klartext: "Wir brauchen eine Top-Leistung, sonst scheiden wir aus."

Der Vergleich der beiden Top-Torjäger fällt derweil pro Englands Nationalspieler aus: Kane hat 2017/18 in bislang 37 Pflichtspielen stolze 35-mal getroffen (vier Assists), Higuain trägt bislang 20 Tore in 35 Pflichtspielen ein (drei Vorlagen).

Auch die derzeitigen Zahlen sprechen für sich beim italienischen Rekordmeister (33 Titel): Juve hat seit sage und schreibe 20 (!) Pflichtspielen nicht mehr verloren, davon 17 Partien gewonnen sowie stolze 18-mal die Null gehalten.

Doch Juventus Turin, das nach 2015 und 2017 erneut ins Champions-League-Finale streben sowie endlich das Triple eintüten will, ist wahrlich keine Laufkundschaft. Zahlen gefällig? Die Bianconeri sind jüngst zum vierten Mal in Folge ins Coppa-Endspiel eingezogen (drei Titel am Stück) und haben obendrein sechsmal in Serie den Scudetto gewonnen.

Zeit für etwas Statistik: Im Grunde spricht vor diesem Rückspiel alles für Tottenham. Die Spurs haben bis dato alle sechs Europapokal-Duelle gewonnen, wenn sie im vorhergegangenen Hinspiel unentschieden gespielt haben. Gegen Klubs aus Italien haben die Engländer zu Hause von sieben Spielen noch kein einziges Match verloren. Und von fünf K.-o.-Duellen gegen Italiener hat Tottenham vier gewonnen. Beeindruckend!

Neben Mandzukic muss die Alte Dame auch auf die verletzten Bernardeschi und Cuadrado verzichten.

Im Vergleich zum 1:0-Sieg im Spitzenspiel in Rom ändert Juve-Coach Massimiliano Allegri sein Aufgebot wie folgt: Higuain beginnt anstelle von Mandzukic (Verletzung am Fußgelenk), außerdem kehrt der zuletzt geschonte Chiellini zurück und verdrängt Rugani auf die Bank. Auch Douglas Costa und Alex Sandro starten - und zwar für Lichtsteiner und Asamoah (jeweils Bank).

Auch die Aufstellung von Juventus ist inzwischen eingetroffen - und wie erwartet steht der zuletzt fehlende Higuain (Distorsion am Knöchel) in der Startelf. Zusammen mit dem ebenfalls seit einigen Tagen wieder richtig fitten Dybala, der am Wochenende beim 1:0 bei Lazio Rom stark im Fallen sowie in allerletzter Sekunde traf, und Douglas Costa soll der Argentinier für Tore sorgen.

Die Aufstellung der Hausherren ist soeben bestätigt worden. Trainer Mauricio Pochettino schickt dabei bis auf eine Änderung dieselbe Elf ins Rennen, die in der Liga ein 2:0 gegen Aufsteiger Huddersfield Town eingefahren hat. Lediglich der gesperrte Aurier (3. Gelbe Karte) muss von Trippier ersetzt werden. Die Elf mit Namen: Lloris - Trippier, Sanchez, Vertonghen, Davies - Dier, Dembelé - Eriksen, Alli - Son, Kane.

Und Juve? Die Turiner konnten bisher in dieser CL-Saison nur ein Auswärtsspiel für sich entscheiden - mit 2:0 bei Olympiakos Piräus (1:1 bei Sporting Lissabon, 0:3 beim FC Barcelona).

Das Wembley-Stadion macht Tottenham direkt weiteren Mut. Denn: Das Premier-League-Team hat die drei Gruppenphasenspiele allesamt gewonnen - 3:1 gegen Dortmund, 3:1 gegen Real Madrid, 3:0 gegen APOEL Nikosia.

Dabei hätte das heutige Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale auch gut und gern unter einem anderen Stern stehen können. Denn im Hinspiel begann die Alte Dame vor heimischer Kulisse bärenstark und führte 2:0. Vor der Pause verschoss Stürmer Higuain sogar noch einen Elfmeter zum möglichen 3:1. Am Ende hieß es 2:2 - und das bringt einen Heimvorteil im Londoner Wembley-Stadion für die Spurs mit sich.

Für Spannung ist garantiert, wenn sich am heutigen Mittwochabend (20.45 Uhr) Tottenham Hotspur und Juventus Turin gegenüberstehen.