Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

R. Madrid
3:1
Paris SG
Endstand
< >
90. Minute

In einer unterhaltsamen Partie gewinnt Real Madrid nach Rückstand gegen Paris St. Germain und hat die Türe für das Viertelfinale einen kleinen Spalt geöffnet.

90+3. Minute

Nach einer Draxler-Flanke zielt Neymar drüber.

90+1. Minute

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute
Gelbe Karte
Meunier (Paris St. Germain)

Meunier zieht im Mittelfeld das taktische Foul gegen Marcelo.

89. Minute

Auf der Gegenseite probiert sich Ronaldo im Torabschluss, kann aber Areola mit einem Schüsschen aus 16 Metern nicht beeindrucken.

89. Minute

Mbappé probiert es aus elf Metern halblinker Position, trifft aber das Leder nicht wirklich. Navas kann klären.

88. Minute

Der Doppelschlag hat die Aktien der Madrilenen nun deutlich steigen lassen.

86. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Marcelo

Kroos und Marcelo spielen sich halblinks die Kugel zu. Dann leitet der Brasilianer auf den linksaußen postierten Asensio weiter und zieht in die Mitte. Dort spielt ihn der Joker auch an. Der Brasilianer nimmt das Leder volley und bringt es aus 13 Metern unter dem Querbalken im Pariser Gehäuse unter.

84. Minute
Spielerwechsel
Paris St. Germain: Draxler kommt für Lo Celso

Draxler darf nun auch noch mitwirken - der ehemalige Schalker kommt für Lo Celso.

83. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Cristiano Ronaldo

Asensio geht links bis zur Grundlinie und schießt das Leder flach vors Tor. Areola geht runter und wehrt in die Mitte ab. Dort steht Ronaldo, dem das Leder ans Knie und von dort aus ins Tor geht.

80. Minute

Vazquez wird im offensiven Mittelfeld nicht angegriffen und steckt die Kugel auf den in den Strafraum sprintenden Bale durch. Der geht bis zur Grundlinie, zieht ab, scheitert jedoch an Areola.

79. Minute
Spielerwechsel
Real Madrid: Asensio kommt für Isco

... kommen für Casemiro und Isco.

79. Minute
Spielerwechsel
Real Madrid: Vazquez kommt für Casemiro

Zidane zieht Wechsel Nummer zwei und drei: Vazquez und Asensio...

78. Minute
Gelbe Karte
Nacho (Real Madrid)

Nacho nimmt Neymar im Mittelfeld aus dem Spiel - Gelb.

78. Minute

Die anschließende Ecke landet auf dem Kopf von Ramos, geht aber vorbei.

77. Minute

Modric lupft zu Bale, dessen Kopfballquerpass landet bei Ronaldo. Der zieht volley ab, wird jedoch zur Ecke geblockt.

76. Minute

Berchiche schlägt den Ball aus halblinker Position scharf und flach vor das Tor, im Zentrum grätschen aber sowohl Mbappé als auch Dani Alves an der Kugel vorbei - Abstoß.

73. Minute

Nächste dicke Chance: Nach einer Ecke kommen Marquinhos, Kimpembe und Lo Celso nacheinander zum Abschluss, werden aber allesamt abgeblockt.

72. Minute

PSG drückt nun: Über Alves, Mbappé und Neymar fahren die Franzosen nun einen Angriff nach dem anderen. Bislang fehlt es jedoch am finalen Pass.

70. Minute

Nachdem der Italiener behandelt wurde, geht es weiter.

69. Minute

Die Partie ist unterbrochen, weil Neymar Schiri Rocchi das Leder aus fünf Metern unabsichtlich ins Gesicht geschossen hat.

68. Minute
Spielerwechsel
Real Madrid: Bale kommt für Benzema

BBC wird heute nicht gemeinsam auf dem Feld stehen - Bale kommt für Benzema.

66. Minute

Meunier reiht sich rechts hinten ein, Dani Alves gibt ab sofort den Rechtsaußen, Mbappé geht ins Sturmzentrum.

66. Minute
Spielerwechsel
Paris St. Germain: Meunier kommt für Cavani

Emery wechselt das erste Mal und bringt Rechtsverteidiger Meunier für Stürmer Cavani.

65. Minute

Kroos' Ecke köpft Berchiche aus der Gefahrenzone und geht anschließend zu Boden - Stürmerfoul.

65. Minute

Der Ball wird abgefälscht - Ecke.

64. Minute

Freistoß aus 24 Metern zentraler Position. Ein Fall für, na klar, Ronaldo...

64. Minute
Gelbe Karte
Rabiot (Paris St. Germain)

Modric geht im zentral-offensiven Mittelfeld an Rabiot vorbei und wird von diesem zu Fall gebracht.

62. Minute

Erneut Glück für PSG: Casemiro geht in den Zweikampf gegen Neymar, zieht aber noch zurück. Neymar lässt sich theatralisch fallen. Eigentlich eine Schwalbe - das würde die Gelbe Karte und damit den Platzverweis für den 25-Jährigen nach sich ziehen.

61. Minute

Ein Blick auf die LIVE!-Daten zeigt das, was aktuell der Fall ist: eine ausgeglichene Partie: Sowohl Ballbesitz als auch Zweikampfquote sind minimal in Richtung Real ausgeschlagen (jeweils 52 Prozent).

58. Minute

Real ist aktuell bemüht, etwas für die eigene Ballbesitzstatistik zu tun - die Blancos schieben sich das Leder in den eigenen Reihen hin und her.

55. Minute

Es gab vonseiten des Spaniers jedoch einerseits keine aktive Bewegung zum Ball und andererseits war die Entfernung doch sehr gering. Referee Rocchi lag in dieser Situation richtig, weiterlaufen zu lassen.

54. Minute

Verratti steckt zu Dani Alves durch. Der geht bis zur Grundlinie und flankt scharf in die Mitte. Zwischen Elfmeterpunkt und Strafraumgrenze steht Rabiot, der das Leder volley nimmt. Ramos steht im Weg und bekommt das Spielgerät an den Arm - kein Elfmeter.

53. Minute

Es geht aktuell hin und her, die Partie ist komplett offen.

49. Minute

Neymar wird auf links auf die Reise geschickt. Der Brasilianer geht bis zum Strafraum, beweist dann große Übersicht und spielt auf den rechts mitgelaufenen Mbappé. Der nimmt das Leder an und zieht dann aus 15 Metern halbrechter Position ab, scheitert aber an Navas.

48. Minute

Areolas Abschlag landet bei Modric. Der nimmt die Kugel an und leitet sie direkt rechts raus zu Isco. Dessen Flanke fliegt aber über Freund und Feind hinweg.

46. Minute

Es geht weiter - Wechsel gab es auf beiden Seiten keine.

45. Minute

Eine äußerst unterhaltsame Hälfte geht in die Pause. Real legt fulminant los, schaltet dann einen Gang zurück und kassiert promt das 0:1 durch Rabiot. Kurz vor der Pause schlägt Real dann aber in Person von Ronaldo zurück, der nun im siebten Saisonspiel elf Tore erzielt hat.

45. Minute

Es gibt übrigens zwei Minuten Nachspielzeit.

45. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Cristiano Ronaldo

Ronaldo übernimmt die Verantwortung und wird dieser auch gerecht. Der Portugiese drischt das Leder halblinks ins Eck. Areola ist zwar in der richtigen Ecke, hat jedoch keinerlei Abwehrchance.

45. Minute

Schiri Rocchi zückt keine Karte - Glück für PSG, das wäre nämlich Gelb-Rot gewesen.

44. Minute
Elfmeter gepfiffen

Kroos wird links in den Sechzehner geschickt und von Lo Celso umgerissen - Elfmeter.

44. Minute

Marcelo marschiert links durch das Mittelfeld, geht bis kurz vor die Grundlinie und legt dann in die Mitte auf den leicht im Rückraum stehenden Benzema. Der nimmt das Leder direkt mit der linken Innenseite und zwingt Areola zu einer starken Parade.

43. Minute

Varane probiert es aus der zweiten Reihe. Sein Schuss aus 28 Metern geht weit vorbei.

41. Minute

Nacho leitet vor dem Strafraum auf Modric weiter. Der dringt in den Strafraum ein und leitet zurück auf Nacho. Dessen Abschluss blockt Alves ab, Modric darf sich ein zweites Mal mit einer Flanke versuchen. Veratti will klären, köpft das Leder allerdings zu Ronaldo. Der ist so überrascht, dass er den Ball nicht wirklich trifft und die Kugel ins Toraus befördert.

40. Minute

Die bringt aber nicht viel ein.

39. Minute

Neymar narrt die halbe Real-Hintermannschaft und spielt zu Cavani, der am Elfmeterpunkt lauert. Der nimmt das Spielgerät an, dreht sich und zieht ab. Ein Abwehrbein ist noch dazwischen - Ecke.

38. Minute

Ronaldo mit der Chance zum Ausgleich:Berchiche spielt unweit der rechten Eckfahne den Fehlpass in die Beine von CR7, der am Strafraum postiert ist. Der Portugiese dreht sich, geht noch einen Meter und zieht aus neun Metern halbrechter Position ab - drüber.

37. Minute

Das Tor hat Real mitgenommen. Paris ist nun deutlich agiler.

33. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Rabiot

Mbappé geht spielend leicht an Marcelo vorbei und spielt in die Mitte. In der Mitte gehen Neymar und Nacho zum Ball. Von der Hacke des Spaniers prallt das Leder zu Rabiot ab. Der hält mit der Innenseite aus 13 Metern drauf - 1:0

33. Minute
Gelbe Karte
Isco (Real Madrid)

Isco lässt Lo Celso auflaufen - Gelb.

33. Minute

Nach einer Kroos-Ecke kommt Ramos im Zentrum zum Kopfball. Da steckt allerdings zu wenig Druck dahinter - Areola hält.

31. Minute

Erneut Neymar: Mit dem Ball zieht der Brasilianer von links in die Mitte, setzt sich gegen drei Madrilenen durch und zieht dann aus 18 Metern ab. Der 26-Jährige trifft das Leder jedoch nicht richtig, sodass Navas keinerlei Probleme mit diesem Schuss hat.

28. Minute

Ronaldo wird von Marcelo, der diesen Pass intuitiv und blind spielt, in die Tiefe geschickt, läuft alleine auf Areola zu und schießt dem Keeper genau ins Gesicht.

28. Minute

Rabiot erobert das Mittelfeld und sucht Neymar, der kurz vor dem Strafraum lauert. Der Brasilianer wuselt sich durch den zentral-offensiven Rückraum, rutscht dann aber aus - Chance vertan.

27. Minute

Der Portugiese läuft an und schlenzt die Kugel deutlich über das Gehäuse.

27. Minute

Ronaldo und Kroos stehen 17 Meter vor dem Tor bereit...

25. Minute
Gelbe Karte
Lo Celso (Paris St. Germain)

Verratti leistet sich einen womöglich fatalen Ballverlust am eigenen Strafraum, Isco erobert die Kugel und wird von Lo Celso unweit der Strafraumgrenze zu Fall gebracht.

24. Minute

Nach der fulminanten Real-Anfangsphase findet Paris nun peu à peu in die Partie und bekommt mehr Platz.

21. Minute

Neymar geht ins Duell mit Nacho und Varane, als dann aber auch noch Casemiro dazukommt, wird es auch für den 222-Millionen-Mann ein Ding der Unmöglichkeit, sich durchzusetzen.

18. Minute

Den deutlicheren Offensivdruck legt bislang Paris auf den Rasen - viel dabei herausgekommen ist allerdings noch nicht.

16. Minute

Real weiß bislang durch aggressives Pressing zu gefallen.

15. Minute
Gelbe Karte
Neymar (Paris St. Germain)

Neymar steigt unnötig hart von hinten gegen Nacho ein - Gelb für den Brasilianer.

14. Minute

Dani Alves spielt einen langen Diagonalball in die Mitte. Neymar ist zur Stelle, nimmt das Leder aber mithilfe der Hand an. Rocchi hat das gesehen und pfeift.

13. Minute

Verratti hat gesehen, dass Neymar auf links den Turbo gezündet hat und schickt den Superstar auf die Reise. An dessen Hereingabe in die Mitte kommt Varane im Zentrum mit der Fußspitze noch entscheidend heran, sodass Cavani nicht abschließen kann. Letztlich kommt Navas heraus und fängt das Leder.

11. Minute

Und das ist jetzt der Fall.

11. Minute

Der 29-Jährige muss kurz vom Feld, wird aber gleich wieder zurückkehren.

10. Minute

Dani Alves steht weiter bei seinem Landsmann und erkundigt sich nach seinem Befinden.

9. Minute

Dani Alves trifft Marcelo am rechten Straraumeck. Der Madrilene kommt äußerst unglücklich mit dem Arm auf und schreit deutlich hörbar auf. Sofort sind die Ärzte auf dem Spielfeld. Das schaut nicht gut aus.

9. Minute

In den ersten Minuten gehen beide Teams sehr beherzt zu Werke.

9. Minute

Rabiot bringt Isco im Mittelfeld zu Fall - Rocchi spricht beim Franzosen eine letzte Ermahnung aus.

8. Minute

Berchiche macht auf links Tempo und spielt sich durch einen Doppelpass mit Neymar in Schussposition bringt - rechts vorbei.

6. Minute

Den anschließenden Standard führt Ronaldo kurz aus, über Varane landet das Leder bei Kroos. Der zieht aus 19 Metern halbrechter Position mit links ab und bringt damit Keeper Areola in Bedrängnis.

5. Minute

Marcelo spielt sich mit mit einem Doppelpass mit Benzema in den Strafraum, wird aber zur Ecke abgeblockt.

3. Minute

Isco hebt das Leder schön über die Abwehr auf den auf rechts ausgewichenen Ronaldo. Der nimmt das Leder an der rechten Strafraumlinie volley, zielt aber knapp am linken Pfosten vorbei.

2. Minute

Neymar liegt das erste Mal am Boden - der Brasilianer wurde zunächst von Casemiro ins Straucheln gebracht und prallte dann in Kroos hinein.

1. Minute

Real presst sehr aggressiv und holt in Person von Isco die erste Ecke heraus.

Es geht los! Paris, in den dunklen Trikots, stößt an. Real spielt ganz in Weiß.

Leiten wird die Partie mit dem Italiener Gianluca Rocchi ein ganz erfahrener Vertreter seiner Zunft. Für den 44-jährigen Referee ist es der 30. Einsatz in der Königsklasse.

In der Champions League lief es ohnehin schon rund, der Portugiese traf in der Gruppenphase in sechs Spielen neunmal und war dabei der erste Akteur, dem es gelang, in jedem Gruppenspiel zu treffen. In der ewigen Torjägerliste der Champions League steht CR7 aktuell mit 114 Toren auf Rang eins, gefolgt von Lionel Messi (97 Treffer).

Doch nicht nur auf sportlicher Ebene hat dieses Duell schier gigantische Ausmaße: Reals Transferausgaben belaufen sich seit 2011 auf 526 Millionen Euro, Paris legt noch einen drauf und hat in diesem Zeitraum nicht weniger als 966 Millionen Euro für Spieler ausgegeben.

Zu passender Zeit wieder in Form gekommen scheint Cristiano Ronaldo. Der Portugiese in Diensten Reals hatte in den vergangenen Monaten, wenn man es denn bei Ronaldo so bezeichnen kann, eine Ladehemmung. Just vor dem großen Duell mit PSG hat er in alter Ronaldo-Manier zugeschlagen und traf in den vergangenen vier Partien siebenmal.

Insgesamt trafen beide Mannschaften sechsmal im europäischen Wettbewerb aufeinander. 1993 gab es das Duell im Viertelfinale des UEFA-Cups, Paris verlor das Hinspiel mit 1:3, gewann allerdings das Rückspiel mit 4:1 und kam weiter. 1994 trafen beide Team im Europapokal der Pokalsieger aufeinander, erneut setzte sich Paris im Viertelfinale durch (1:0, 1:1). Zuletzt gab es das Duell in der Gruppenphase der Champions League 2015/16, in Paris gab es ein 0:0, in Madrid siegten die Königlichen 1:0.

Heute feiern übrigens zwei PSG-Akteure ihren Ehrentag: Di Maria wird heute 30 Jahre alt, Cavani 31.

Sein Pendant, PSG-Coach Emery, sieht im kommenden Match eine Gelegenheit, sich weiterzuentwickeln: "Wir spielen ein Duell in der K.-o.-Runde gegen den Titelverteidiger. Es ist eine Chance, zu zeigen, was wir können und wo wir hinwollen. Ein größeres Spiel kann es für uns nicht geben."

Für Zidane ist es heute ein besonderer Abend: "Ich komme aus Marseille und Paris war schon immer unser Rivale", so der Franzose, der seinem eigenen Klub allerdings alles andere unterordnet. "Aber dies ist Madrid, also interessiert mich der Rest nicht. Die Fans wollen guten Fußball sehen, darum geht es."

PSG-Trainer Unai Emery wechselt nach dem 1:0 in Toulouse doppelt: Di Maria und Diarra müssen beide auf der Bank Platz nehmen und Cavani sowie Verratti den Vortritt lassen.

Real-Coach Zinedine Zidane bringt im Vergleich zum 5:2-Ligasieg gegen San Sebastian drei neue Akteure: Nacho, Isco und Casemiro dürfen für Asensio, Kovacic (beide Bank) und Carvajal (gesperrt) von Beginn an ran.

Für eben jenen di Maria ist es übrigens das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub. Der Argentinier bringt es auf insgesamt 60 Einsäte für beide Klubs in der Königsklasse (39 für Real und 21 für PSG). Seinen ehemaligen Arbeitgeber sieht er immer noch als "großartiges Team" und warnt vor deren Umschaltspiel: "Wenn der Gegner den Ball verliert, schalten sie blitzschnell um. Sie können jederzeit Tore erzielen."

Paris St. Germain sieht sich unterdessen bereit, gegen den zwölfmaligen Champion Europas in die nächste Runde einzuziehen und gar den großen Wurf, den erstmaligen Titelgewinn, zu landen: "Wir haben große Ambitionen und können diesen auch gerecht werden", strotzt Angel di Maria nur so vor Selbstvertrauen.

Es ist das Duell der wohl glamourösesten Teams in Europa. Speziell für die Gastgeber scheint es diese Königsklassen-Saison von größter Bedeutung zu sein, denn: Es ist, realistisch gesehen, die letzte Möglichkeit, in dieser Spielzeit einen Titel einzufahren. In der Primera Division haben die Königlichen 17 Zähler Rückstand auf den FC Barcelona und rangieren derzeit nur auf Platz vier, im Pokal sind sie bereits ausgeschieden.

Wer am Valentinstag von einem schönen Abend mit Madrid und Paris träumt, wird hier fündig: Im Champions-League-Achtelfinale treffen im Estadio Santiago Bernabeu Real Madrid und Paris St. Germain aufeinander. Anpfiff der Begegnung ist um 20.45 Uhr.