Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Chelsea
1:1
FC Barcelona
Endstand
< >
90. Minute

1:1 - bittere Pille für die Blues: Christensen ist der Unglücksrabe des Abends, sein kapitaler Bock kostete den Engländern am Ende eine gute Ausgangslage. Willian belohnte sich im dritten Anlauf (nach zwei Pfostenschüssen), doch Messi blieb eine Viertelstunde vor Schluss eiskalt.

90+2. Minute
Spielerwechsel
FC Barcelona: André Gomes kommt für Iniesta

André Gomes ersetzt Iniesta.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachschlag sind angezeigt!

90. Minute
Gelbe Karte
Busquets (FC Barcelona)

Die Mannschaften schonen sich nicht: Busquets trifft Hazard ohne Chance auf den Ball - Gelb.

88. Minute

Suarez und Jordi Alba liegen beide im Mittelkreis. Drinkwater hatte gegen den Uruguayer den Fuß draufgehalten - dafür gibt es schließlich den Freistoß. Beide müssen auf dem Platz behandelt werden.

86. Minute
Gelbe Karte
Morata (FC Chelsea)

Die Entscheidung von Cakir will Morata gar nicht einsehen. Für das Reklamieren sieht der Spanier Gelb.

86. Minute

Nach einer Ecke lenkt Piqué den Distanzschuss von Moses klar ab. Doch es gibt Abstoß.

84. Minute
Spielerwechsel
FC Chelsea: Drinkwater kommt für Fabregas

Drinkwater darf die letzten Minuten noch ran, Fabregas geht dafür runter.

83. Minute
Spielerwechsel
FC Chelsea: Morata kommt für Pedro

Spanier für Spanier: Morata kommt, Pedro hat Feierabend.

82. Minute

Das wird fast schon gefeiert wie ein Tor: Umtiti klärt unglücklich zur Ecke. Die führen die Blues auch schnell aus, doch Rüdigers Ablage findet keinen Abnehmer.

80. Minute
Gelbe Karte
Rüdiger (FC Chelsea)

Rüdiger sieht für ein heftiges Foul gegen Sergi Roberto Gelb. Anschließend zieht sich der deutsche Nationalspieler durch die Aktion auch den Unmut vieler gegnerischer Spieler zu.

80. Minute

Suarez hält Christensen von hinten fest. Die Fans fordern die Ampelkarte, doch das wäre für dieses Offensivfoul fraglos zu hart gewesen.

79. Minute

Barcelona hat sein Auswärtstor, doch spielt weiter nach vorne. Es ist nun ein gefährliches Spiel für die Engländer, die natürlich auch mehr riskieren müssen.

77. Minute
Gelbe Karte
Suarez (FC Barcelona)

Für zu heftiges Meckern sieht Suarez Gelb.

75. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Messi

Was macht Christensen denn da? Der ehemalige Gladbacher spielt am eigenen Sechzehner einen fatalen Querpass - völlig unnötig. Iniesta spritzt dazwischen, nimmt mit seiner ganzen Ruhe den Kopf hoch und findet Messi. Der Argentinier verlädt Courtois. Die Kugel schlägt links unten ein. 1:1!

74. Minute

Tolle Konterchance für Chelsea, doch Willian wird bei seinem Haken von Piqué fair gebremst.

73. Minute

Die Hausherren stehen nun extrem tief drin, immer wieder ist ein Bein dazwischen. Aber rächt sich diese Passivität noch?

72. Minute

Willian war kurz schon wieder auf dem Platz, doch die Blutung konnte kaum gestoppt werden. Er muss nochmal behandelt werden.

69. Minute

Die Katalanen sind aufgerückt, was Chelsea natürlich Räume bietet. Willian setzt den Pass Richtung Kanté aber im falschen Moment an. Anschließend trifft Piqué den Brasilianer mit dem Ball voll im Gesicht. Er blutet und muss kurz behandelt werden.

67. Minute

Barça lässt weiter den Ball laufen, aber Ideen sind weiterhin Mangelware.

65. Minute

Die Stimmung kocht gerade ein bisschen über - kann der Gast aus Spanien noch die Laune drücken?

64. Minute

Jetzt sind die Gäste gefordert, mehr Wucht nach vorne zu entwickeln. Vielleicht wäre auch der schnelle, dribbelstarke Dembelé eine Option für die Offensive.

63. Minute
Spielerwechsel
FC Barcelona: Vidal kommt für Paulinho

Paulinho ist kaum in Erscheinung getreten, Vidal ersetzt ihn.

62. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Willian

Das Tor hat er sich heute Abend redlich verdient! Chelsea führt die Ecke kurz aus - und Hazard beweist Übersicht. Im Rücken der Abwehr ist Willian sträflich frei, der Brasilianer zieht das Leder mit Wucht und Schnitt ins rechte untere Eck. Ter Stegen ist die Sicht versperrt, am Ende ist er machtlos. 1:0 für die Blues!

62. Minute

Fabregas probiert es aus der Distanz - hat ja bei Willian schon zweimal gut geklappt. Diesmal gibt es zumindest eine Ecke.

61. Minute

Rakitic bringt das Leder in die Mitte, doch der 1,99 Meter lange Courtois kommt aus seinem Tor und pflückt die Kugel unbeeindruckt runter.

61. Minute

Unglückliche Szene: Iniesta lupft in Richtung Jordi Alba - Azpilicueta ist dazwischen und köpft Moses an. Ecke für Barça.

60. Minute

Nur noch eine halbe Stunde ist zu gehen. Chelsea braucht wohl schon ein Heimtor, wenn sie das Viertelfinale erreichen wollen. Wann reagiert Conte mit einem Impuls von außen?

57. Minute

Umtiti will in der gegnerischen Hälfte den Ball klären, trifft aber nur das Bein von Hazard. Freistoß.

55. Minute

Suarez spielt den nächsten schwachen Pass und ärgert sich dann maßlos. Barça macht nicht unbedingt sein bestes Spiel in dieser Saison.

53. Minute

Suarez taucht erstmals wirklich gefährlich im gegnerischen Sechzehner auf. Der Uruguayer bekommt allerdings kaum Unterstützung, seinen Schuss aufs lange Eck fischt Courtois raus. Für einen möglichen Abstauber ist keiner mitgelaufen.

53. Minute

Morata macht sich warm. Er ist sicherlich eine Option für einen Wechsel.

52. Minute

Die Gastgeber haben gerade wieder so ihre Probleme, sich aus der Umklammerung der Katalanen zu befreien.

50. Minute

Hazard nimmt im gegnerischen Strafraum den Ball an, geht dann extrem leicht gegen Umtiti zu Boden. Das war sicherlich kein Elfmeter, sieht auch Cakir so.

49. Minute

Iniesta wählt die falsche Option: Der Weltmeister von 2010 zieht überhastet ab, auf links wäre Jordi Alba völlig frei gewesen.

48. Minute

Die Gäste übernehmen in den ersten Zügen das Kommando. Chelsea ist tief hinten reingedrückt.

47. Minute

Sergi Roberto, der auf rechts mit aufgerückt ist, verunglückt eine Flanke komplett. Am Ende kann Courtois durchatmen, dass sie sich nicht noch gefährlicher gesenkt hat.

46. Minute

Die zweiten 45 Minuten laufen. Wer verschafft sich die bessere Ausgangslage fürs Rückspiel?

45. Minute

Und Chelsea? Die Blues müssen im zweiten Abschnitt das richtige Maß zwischen defensiver Ordnung und mutigem Offensivspiel finden. Denn: Im Konterspiel sind Messi & Co. auch richtig gefährlich.

45. Minute

Von den Gästen muss nach der Pause mehr kommen, ein 0:0 wäre nicht unbedingt das Wunschergebnis von Valverde - ein Auswärtstor würde ihm sicherlich besser gefallen.

45. Minute

Pause in London: Chelsea brauchte seine Zeit, um aufzutauen. Zwei Pfostentreffer von Willian unterstreichen aber, dass die Blues die besseren Möglichkeiten hatten, um in Führung zu gehen. Barça ist bislang erstaunlich blass - auch Messi ist kaum ein Faktor. Das kann sich aber bekanntlich schnell ändern.

44. Minute

Nun sind auch die Fans an der Stamford Bridge aufgewacht. Die Hausherren hatten die deutlich besseren Möglichkeiten, da helfen der Valverde-Elf auch die 75 Prozent Ballbesitz nichts.

43. Minute

Und die nächste gefährliche Szene! Piqué klärt per Kopf den Freistoß genau vor die Füße von Hazard, der volles Risiko geht. Sein strammer Volley zischt über die Latte - Glück für ter Stegen und Barça.

41. Minute

Pfosten! Wieder Willian! Sergi Roberto klärt im eigenen Strafraum unzureichend. An der Strafraumkante ist Willian zur Stelle und fackelt erneut nicht lange. Das Leder kracht an den linken Pfosten - ter Stegen wäre wohl vergeblich geflogen.

41. Minute

Noch keine Tore in der Konferenz, auch in München warten die Bayern trotz Überzahl noch auf ihren ersten Treffer.

39. Minute

Nur noch sechs Minuten regulär im ersten Abschnitt. Kann sich hier noch eine Mannschaft vor der Pause einen Vorteil verschaffen?

38. Minute

Nächste Chance für die Katalanen: Rakitic hebt das Leder an den Fünfmeterraum, wo Rüdiger gegen Piqué wegrutscht. Am Boden liegend behindert der Nationalspieler den gegnerischen Innenverteidiger aber klug, sodass diesem beim Kopfball Präzision und Wucht fehlen. Rechts vorbei.

38. Minute

Jordi Alba tankt sich fast über links durch, doch der bullige Moses hat aufgepasst und klärt gerade so zur Ecke.

37. Minute

Messi verrichtet heute erstaunlich viel Arbeit gegen den Ball, das ist man ihm eigentlich nicht gewohnt.

35. Minute

Conte flippt an der Seitenlinie erstmals richtig aus, weil Cakir seiner Mannschaft den Vorteil abpfeift.

35. Minute

Gibt die erste richtig gute Chance im Spiel, den Engländern mehr Sicherheit und Mut?

33. Minute

Was für ein Pfund! Hazard wird von drei Männern gedeckt, gibt den Ball in die Mitte zu Willian, der nach drei, vier schnellen Schritten abschließt. Busquets kommt nicht ran - und blickt dem Leder wie ter Stegen nur hinterher. Das Spielgerät klatscht an den rechten Pfosten. Glück für Barça!

33. Minute

Die Gäste sind immer ganz eng am Mann, diesmal Sergi Roberto gegen Hazard etwas zu eng. Freistoß links im Mittelfeld.

32. Minute

Was dem Spiel für mehr Elan und Spannung fehlt: ein Tor.

31. Minute

Alonso, ein echter Spezialist für ruhende Bälle, probiert es direkt. Doch ter Stegen ist aufmerksam und fängt die Kugel. Kein Problem für den deutschen Nationaltorhüter.

30. Minute
Gelbe Karte
Rakitic (FC Barcelona)

Rakitic muss ein taktisches Foul begehen, weil Willian zu schnell für mehrere Katalanen ist. Gelb!

29. Minute

Ein kurzer Blick auf die Pässe der beiden Mannschaften: 289 von 314 gespielten der Katalanen kamen an (92 Prozent), bei den Hausherren sind es nur 49 von 73, die ihr Ziel fanden (67 Prozent).

28. Minute

Cakir pfeift hier eigentlich jede Kleinigkeit ab: Moses trifft am gegnerischen Strafraum Umtiti leicht im Gesicht. Offensivfoul.

27. Minute

Das sieht man auch nicht so häufig: Messi sprintet los, um einen gegnerischen Pass zu blocken. Rüdiger bekommt immerhin den Einwurf am eigenen Sechzehner.

26. Minute

Pedro ist einer der giftigsten Spieler bei den Blues, doch Jordi Alba kommt Iniesta zur Hilfe und erobert das Leder schnell zurück.

25. Minute

Wirklich mutig kommt der Auftritt der Conte-Elf bislang nicht daher. Hazard & Co. ziehen sich phasenweise doch extrem tief in die eigene Hälfte zurück.

24. Minute

Messi ist selbst davon überrascht, dass er im Strafraum an den Ball kommt. Am Ende sucht der Argentinier mit der Hacke Paulinho, doch ein Bein ist dazwischen - Courtois kann das Leder aufnehmen.

23. Minute

Paulinho wird ganz leicht von Rüdiger an der Mittellinie gehalten, doch dafür bekommt er schon Freistoß. Auf der Insel wäre der wohl nicht gepfiffen worden.

21. Minute

Den Standard führen die Katalanen kurz aus, über Umwege gerät das Leder in die Mitte, doch Umtiti kommt nicht ganz an den Ball. Sonst hätte es wirklich gefährlich werden können.

21. Minute

Fataler Fehlpass von Christensen, der Barça eine Ecke schenkt.

20. Minute

Wirklich viel Risiko gehen die beiden Kontrahenten hier noch nicht ein. Die Gastgeber lauern fast ausschließlich auf Konter.

19. Minute

Messi kriegt zum ersten Mal einen Tritt mit - Alonso, in der Jugend bei Real Madrid, hat ausgeteilt. Freistoß im Mittelfeld.

18. Minute

Conte dirigiert wild an der Seitenlinie, irgendwas passt dem Italiener da gerade nicht.

17. Minute

Die Gäste ziehen so langsam ihr gefürchtetes, dominantes Passspiel auf. Die Blues kommen selten an den Ball.

16. Minute

Nun auch die erste dicke Chance für die Katalanen: Messi hebt links am Strafraum das Leder an den zweiten Pfosten, wo sich Paulinho davongeschlichen hat. Alonso steht schlecht, doch der torgefährliche Brasilianer setzt seinen Kopfball zu weit links an. Courtois muss nicht eingreifen.

15. Minute

Messi wird vorne kaum gefüttert, auch deswegen lässt sich "La Pulga" immer wieder ins Mittelfeld zurückfallen. So fehlt aber vorne einer, der neben Suarez für Gefahr sorgen könnte.

14. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Barcelona hat 69 Prozent Ballbesitz, Chelsea gewinnt 54 Prozent der direkten Duelle.

13. Minute

Hazard zieht erneut gefährlich in den Sechzehner, sein Rückpass von der Grundlinie wird aber von Iniesta gesichert. Kanté nimmt den Arm zur Hilfe, als er den Klärungsversuch abfangen will. Cakir pfeift das auch.

12. Minute

Iniesta sucht im Strafraum Suarez, doch Nationalmannschafts-Kollege Azpilicueta ist aufmerksam - und fängt das Leder ab.

11. Minute

Busquets versucht im Zentrum, Messi ins Spiel einzubinden. Der Argentinier hat aber einen schlechten ersten Kontakt, das Leder springt weit weg. Christensen klärt aus der Gefahrenzone.

10. Minute

Paulinho bekommt auf rechts zu viel Platz, doch seine Hereingabe kann Christensen mit ein wenig Mühe klären.

9. Minute

Vor der Ausführung bittet Cakir Rüdiger und Umtiti zum Gespräch. Anschließend sucht Willian sogar den deutschen Nationalspieler, der keinen Druck hinter den Ball bekommt und auch zu weit links gezielt hatte.

8. Minute

Moses geht über rechts mit nach vorne - und holt immerhin den ersten Eckball für die Hausherren heraus.

8. Minute

Noch kann sich keine der beiden Mannschaften ein wirkliches Übergewicht erarbeiten. Der gegenseitige Respekt ist enorm.

7. Minute

Schwacher Standard: Fabregas steht im Halbfeld bereit und hebt das Leder an die Strafraumkante, wo Busquets ohne Probleme per Kopf klären kann.

6. Minute

Die Gäste laufen die Blues extrem hoch an, weswegen Alonso in der Nähe des eigenen Sechzehners das Leder auch leichtfertig an Sergi Roberto verliert.

5. Minute

Das erste Highlight in London: Jordi Alba und Busquets sind links am eigenen Strafraum zu passiv gegen Hazard, der mit seinem schwächeren Linken nicht lange fackelt. Das Leder zischt am zweiten Pfosten über den Querbalken.

5. Minute

Hazard schickt auf rechts Willian in die Gasse, doch Jordi Alba ist noch schneller als der Brasilianer.

4. Minute

Wilder Querpass von Pedro, den Jordi Alba abfängt. Der Linksverteidiger gibt - wie so häufig in dieser Saison - an seine Lieblings-Anspielstation Messi weiter, der aber nichts mit der Kugel anfangen kann.

3. Minute

Messi taucht erstmals links am gegnerischen Strafraum ein. Seine Flanke an den zweiten Pfosten ist wenig hilfreich, weil dort kein Mitspieler wartet. Alonso klärt ohne Probleme.

2. Minute

Die Katalanen lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, die Blues greifen erst ab der Mittellinie intensiver an.

1. Minute

Der Ball in London rollt! Wer kommt besser rein in die ersten 90 Minuten?

Iniesta gewinnt die Platzwahl, Chelsea stößt an.

Die beiden Mannschaften betreten den Rasen, der in einem tollen Zustand scheint. Alles bereit für einen großen Fußball-Abend!

Gleich geht's los: In wenigen Minuten steigt der Achtelfinal-Hinspiel-Kracher an der Stamford Bridge. Leichter Favorit ist wohl der spanische Tabellenführer. Bleibt die Frage: Wie heiß hat Conte seine Stars gemacht?

Der Unparteiische der heutigen Partie ist Cüneyt Cakir. Der Türke leitete in dieser CL-Saison schon drei große Spiele: Das 3:1 der Blues bei Atletico Madrid, das 3:1 von Tottenham gegen Real - und das 3:1 der Bayern gegen PSG.

Trotz des Heimspiels geht Conte also nicht allzu viel Risiko: Morata, der als ehemaliger Blanco nur zu gerne gegen die Katalanen treffen würde, und Giroud, der im Winter von Arsenal kam, sitzen nur auf der Bank.

Und bei den Katalanen? Da sollen vor ter Stegen der wiedergenesene Umtiti und Piqué den Laden zusammenhalten. Im Mittelfeld wollen Kapitän Iniesta, Paulinho und Rakitic die Doppel-Spitze Messi/Suarez mit Bällen versorgen. Ex-Dortmunder Dembelé sitzt zunächst nur auf der Bank.

Zu den Aufstellungen: Bei den Londonern verteidigen die beiden ehemaligen Bundesliga-Profis Christensen (Gladbach) und Rüdiger (Stuttgart) neben Kapitän Azpilicueta. Mit Fabregas und Pedro sollen auch zwei Offensivkünstler den Ex-Klub ärgern. Hazard gibt wohl die einzige Spitze.

Beim Gegner warnten Coach Valverde und Ex-Schalker Rakitic auf der Pressekonferenz vor der "extrem schweren" Partie in London. Alle elf Spieler müssten sich voll einbringen, "um ein gutes Ergebnis mitnehmen zu können".

Und Hazard, der einer dieser "Unterschiedsspieler" ist? "Wenn ich dieses Level erreichen will, muss ich ein großes Spiel abliefern. Es ist schön, mit den Größten aller Zeiten verglichen zu werden, Messi oder Ronaldo. Wenn man einer der Besten sein will, muss man in den großen Spielen gut spielen. Das ist ein großes Spiel, und wir sind Chelsea", so der Belgier.

Die Einstellung des Spaniers: "Es ist nicht unmöglich für uns, Barcelona zu schlagen und weiterzukommen." Man dürfe auf keinen Fall mit Furcht ins Spiel gehen.

"Chelsea war immer ein furchtbarer Gegner: kompakt, stark in der Abwehr, sehr gutes Pressing. Wir fanden es gegen sie immer schwer. Und das werden Barcelonas Spieler jetzt auch wieder denken", sprach Chelseas Pedro vor dem Duell mit den alten Kollegen aus Erfahrung.

"Wir müssen das perfekte Spiel abliefern, wenn wir gewinnen wollen. Auf dem Papier gibt es vor diesen Spielen einen klaren Favoriten und das ist Barcelona", erklärte Blues-Coach Antonio Conte, der an der Stamford Bridge längst nicht mehr unumstritten ist, auf der Spieltags-PK.

Kann der FCB heute einfach wieder den Schalter umlegen und hochfahren? Gerade gegen Offensivspieler wie Hazard wäre das nicht die schlechteste Idee.

Barcelona ist auch aufgrund der sehr geringen Konkurrenz zuletzt ein wenig in einen Trott geraten: In den letzten sieben Spielen hat die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde "nur" fünf Siege gefeiert, gewann auch gegen kleine Teams in Spanien nicht mit mehr als zwei Toren Unterschied.

Ein Blick auf die aktuelle Form der beiden Klubs: Chelsea hat nach zwei unerwarteten Pleiten gegen Bournemouth (0:3) und Watford (1:4) in der Liga zuletzt seine Plfichtaufgaben gegen West Brom (3:0) und im FA Cup gegen Hull City (4:0) gemeistert.

Auch wenn viele auf den FC Barcelona setzen werden: Die letzten sieben (!) direkten Vergleiche haben die Blues nicht verloren! Zwei Siege und fünf Unentschieden gab es dabei.

Am vergangenen Mittwoch lieferte Barcelonas Erzrivale Real Madrid gegen Paris einen ersten Leckerbissen in der Königsklasse: Können Chelsea und die Katalanen heute ab 20.45 Uhr da mithalten?