Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dänemark
1:1
Australien
Endstand
< >
90. Minute

Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Dänemark noch auf Frankreich, Australien auf die noch punktlosen Peruaner.

90. Minute

Eriksen und Australiens Kapitän Jedinak erzielten die beiden Tore des Spiels. Speziell der Ausgleich dürfte Leipzigs Poulsen, der den Elfmeter mit einem Handspiel verursacht hatte, noch ein wenig nachgehen.

90. Minute

Lahoz beendet das Spiel in Samara - und keine der beiden Mannschaften bricht in große Jubelstürme aus. Dänemark hatte die reifere Spielanlage, doch Australien hielt ordentlich Leidenschaft dagegen.

90+2. Minute

Braithwaite hat die Schusschance im Strafraum, doch sein Versuch ist kein Problem für Ryan.

90+2. Minute

Es gibt nochmal Eckball für die Dänen, weil Behichs Kopfball-Abwehr misslingt.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachschlag sind angezeigt.

90. Minute

Eriksen hat nochmal einen Ball auf dem Fuß, doch der Volley geht links vorbei.

89. Minute

Ganz anders auf der anderen Seite: Er ist Arzani auf links durch und prüft Schmeichel ernsthaft. Anschließend kommt das Leder auf Leckie, der im Strafraum die Kugel direkt nimmt - doch Schmeichel hechtet sich ins rechte obere Eck und hat den Ball.

88. Minute

Delaney wird links im Strafraum freigespielt von Sisto, doch die Flanke des Neu-Dortmunders ist dann extrem schlecht.

86. Minute

Dänemark setzt sich nochmal in der gegnerischen Hälfte fest - und setzt zum Lucky Punch an?

84. Minute
Gelbe Karte
Sisto (Dänemark)

Sisto war kurz zuvor festgehalten worden. Auch deswegen beschwert er sich bei Lahoz. Gelb - der spanische Unparteiische lässt nicht mit sich diskutieren.

84. Minute

Delaney geht zu heftig in den Zweikampf mit Irvine. Freistoß.

82. Minute
Spielerwechsel
Australien: Irvine kommt für Rogic

Rogic macht Platz, Irvine ist neu dabei.

81. Minute

Arzani narrt Sisto an der Grundlinie, an die scharfe wie flache Hereingabe kommt Schmeichel nicht ran. Dahinter lauert aber kein Australier. Glück für die Dänen.

80. Minute

Sisto setzt erst zu einem sehenswerten Dribbling an, dann spielt er Jörgensen den Ball aber so in die Spitze, dass dieser so gar nichts damit anfangen kann. Abstoß Australien.

78. Minute

Keiner der beiden Kontrahenten will nun zu großes Risiko eingehen. Die Socceroos müssten aber langsam das Visier richtig hochklappen - mit einem Punkt in den letzten Spieltag zu gehen, wird nicht wirklich helfen.

76. Minute

Leckie ist weiterhin ein ständiger Unruheherd, nach einem Dribbling wird sein Schuss aber zu keinem wirklichen Problem für Schmeichel.

75. Minute
Spielerwechsel
Australien: Juric kommt für Nabbout

Nabbout muss mit großen Schulterschmerzen vom Platz, Juric nimmt seine Position ein.

73. Minute

Es ist nun eine richtig muntere Partie. Die Schlussviertelstunde dürfte hochinteressant werden.

73. Minute

Auf der Gegenseite rückt Sisto in den Fokus, weil er aus halblinker Schussposition den Ball aufs lange Eck schlenzt. Das Leder streift haarscharf am rechten Pfosten vorbei.

72. Minute

Nun bekommt Australien so langsam Oberwasser: Delaney geht nicht zwingend genug in den Zweikampf mit Rogic. Dieser schlenzt das Leder aufs Tor, Schmeichel packt zu.

71. Minute

Was für ein wuchtiger Schuss von Mooy, der an der Strafraumkante kurz zu viel Platz bekommt. Der England-Legionär setzt das Leder nur knapp über den Querbalken. Anschließend hadert Schmeichel mit seinen Vorderleuten.

68. Minute
Spielerwechsel
Australien: Arzani kommt für R. Kruse

Bochums Kruse hat Feierabend, Arzani ersetzt ihn.

68. Minute
Spielerwechsel
Dänemark: Cornelius kommt für N. Jörgensen

Zweiter Wechsel bei den Dänen: Cornelius ist für Jörgensen neu dabei.

68. Minute

Was macht Schmeichel denn da? Der Keeper von Leicester City hat bei einer Flanke große Probleme, Leckie kann das fast nutzen. Sein wuchtiger Schuss geht letztlich aber nicht aufs Tor.

67. Minute

Das Spiel bewegt sich gerade auf überschaubarem Niveau, dazu passt, dass Rogic den eigentlich einfachen Ball auf Mooy nahe des gegnerischen Strafraums nicht anbringt.

65. Minute

Einen vielversprechenden Angriff der Dänen versaut Braithwaite mit einem reichlich ungenauen Zuspiel auf Jörgensen. Da war mehr drin.

64. Minute

Dänemark lässt den Gegner nun mehr kommen. Lassen sich die Australier rauslocken?

62. Minute

Der australische Konter rollt, Christensen lässt sich auch von Rogic vernaschen. Am Ende wartet aber Kjaer, der Turm in der dänischen Hintermannschaft, und klärt mit großer Ruhe. Am Ende gibt's sogar Einwurf für die Dänen.

61. Minute

Die letzte halbe Stunde ist bereits angebrochen: Wer verschafft sich den vielleicht vorentscheidenden Vorteil?

59. Minute
Spielerwechsel
Dänemark: Braithwaite kommt für Y. Poulsen

Unglücksrabe Poulsen macht Platz, Braithwaite übernimmt.

58. Minute

Bis auf den Abschluss von Sisto warten die Fans noch auf klare Chancen nach dem Seitenwechsel.

56. Minute

Das Spiel lebt nun natürlich auch von seiner Spannung. Australien will mehr als nur einen Punkt, doch auch die Dänen hätten nichts gegen die maximale Ausbeute.

54. Minute

Behich kommt mal wieder mit nach vorne, auf links zieht er eine Flanke scharf vors Tor. Dort klärt Stryger Larsen in letzter Sekunde vor Leckie.

53. Minute

Australien steht aktuell nur in der Defensive, Dänemark baut allmählich wieder mehr Druck auf.

51. Minute

Gute Chance für die Dänen: Poulsen zieht mit viel Tempo Richtung Strafraum, wo er in die Zange genommen wird. Das Leder landet mit Glück bei Jörgensen, der sofort auf Sisto ablegt. Dessen Schuss wird klar abgefälscht, doch Lahoz entscheidet auf Abstoß.

49. Minute

Dänemark hat nun wieder deutlich mehr Kontrolle im Spiel - Delaney legt mit der Brust für Jörgensen ab. Dieser nimmt das Leder aber zu schlampig an. Chance dahin.

48. Minute

Mit wenigen Kontakten wird Sisto auf links gefunden, der Profi von Celta Vigo hat Platz und kann Tempo aufnehmen. Am Ende schlägt er aber einen Haken zu viel. Da war mehr drin.

47. Minute

Für die Skandinavier geht es nun darum, eine gute Balance zwischen Abwehr und Angriff zu finden. Ein Punkt nützt dem Favoriten natürlich deutlich mehr als den Australiern.

46. Minute

Die zweiten 45 Minuten laufen - und Australien startet mit viel Tempo ins Spiel. Nabbouts Flanke von der Grundlinie findet keinen Abnehmer.

45. Minute

Fakt am Rande: Bereits zum neunten Mal war ein Spieler vom Punkt erfolgreich - damit fielen schon jetzt so viele Elfmetertore wie bei der gesamten WM 2010 in Südafrika.

45. Minute

Ziemlich bitter ist das natürlich für Poulsen, der schon im ersten Spiel gegen Peru einen Elfmeter verschuldet hatte. Außerdem sah der Angreifer seine zweite Gelbe Karte - und fehlt den Dänen damit gegen Frankreich.

45. Minute

Pause in Samara: Dänemark war zu Beginn besser und griffiger, ging nicht unverdient durch Eriksen in Führung. Anschließend probierte Australien viel, gelingen wollte aber nicht sehr viel. Erst als Leipzigs Poulsen mit der Hand an den Ball kam, wurde es knifflig. Lahoz zeigte auf den Punkt - und Jedinak stellte den 1:1-Pausenstand her.

45+1. Minute

Für die Dänen geht es gerade auch ein wenig darum, möglichst das Unentschieden mit in die Pause zu nehmen. In der Kabine muss sich neu sortiert werden.

45. Minute

Zwei Minuten Nachschlag sind angezeigt.

44. Minute

Die Skandinavier haben aktuell so ihre Probleme mit den quirligen, wie aufgezogen wirkenden Socceroos.

42. Minute

Heiße Szene im australischen Strafraum: Eriksen bringt das Leder von rechts in die Mitte, wo kein Mitspieler hinkommt. Dann springt die Kugel aber Sainsbury ans Bein. Ryan packt zu.

41. Minute

Zum Elfmeter: Jedinak hat bereits seinen dritten Elfmeter bei einer WM verwandelt. Öfter haben nur der Niederländer Rensenbrink, Argentiniens Batistuta und Portugals Eusebio (je viermal vom Punkt erfolgreich) die Nerven behalten.

39. Minute

Nun ist also Schmeichel erstmals wieder geschlagen - und das Spiel hat neue Spannung erhalten!

38. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Jedinak

Und da ist der Ausgleich für die Socceroos, der doch einigermaßen aus dem Nichts kommt. Schmeichel will Kapitän Jedinak beeinflussen, der Australier lässt sich nichts anmerken. Er verlädt den Dänen und schiebt lässig rechts unten ein. 1:1!

37. Minute
Gelbe Karte
Y. Poulsen (Dänemark)

Poulsen sieht auch noch Gelb - wie schon im ersten Spiel verschuldet der Leipziger einen Elfmeter. Durch die zweite Verwarnung im Turnier ist er zum Abschluss gegen Frankreich gesperrt.

37. Minute
Elfmeter gepfiffen

Nach einem Kopfball von Leckie ist Poulsens Hand klar am Ball. Lahoz sieht sich gezwungen, auf Elfmeter zu entscheiden.

36. Minute

Nach der Ecke gibt es kurz Verwirrung. War da eine Hand nach dem Kopfball von Leckie im Spiel?

35. Minute

Lahoz lässt gerade viel laufen, was nicht allen Profis auf dem Rasen gefällt. Mooy stützt sich gegen Poulsen auf - doch weiter geht's.

33. Minute

Ein Blick auf die LIVE!-Daten: Die Australier haben 59 Prozent Ballbesitz und gewinnen 52 Prozent der direkten Duelle. Die Anzeigetafel spricht eine andere Sprache.

32. Minute

Rogic wird von Kjaer weggeblockt - da bleibt dem Australier kurz die Luft weg.

30. Minute

Kruse wird im Strafraum von Leckie gefunden und hat plötzlich Platz. Der Bochumer zögert allerdings ein wenig zu lange - und dann ist Christensen schon dazwischen. Da war mehr drin.

30. Minute

Speziell das Gegenpressing nach Ballverlust ist eines der Erfolgsgeheimnisse der Dänen - Poulsen von RB Leipzig zum Beispiel kennt diese Praxis.

29. Minute

Die erste halbe Stunde ist gleich durch: Dänemark agiert sehr souverän, im letzten Drittel ist der Favorit deutlich gefährlicher und zwingender als Australien.

27. Minute

Es rollt mal wieder ein australischer Konter, Kruse schickt den pfeilschnellen Leckie auf die Reise. Nach einem Übersteiger wird seine Flanke von Kjaer noch abgefälscht. Die Kugel fliegt über Schmeichel hinweg - und bringt letztlich keine Gefahr ein.

26. Minute

Behich geht extrem leicht an Poulsen vorbei, seine anschließende Flanke klärt Kapitän Kjaer mit einem Flugkopfball.

24. Minute

Um ein Haar das 2:0 für die Dänen! Dalsgaard bekommt auf rechts zu viel Platz gewährt, die anschließende Flanke auf den ersten Pfosten ist richtig gut. Jörgensen schleicht sich davon - und nickt das Leder rechts vorbei. Ryan darf aufatmen.

23. Minute

Rogic bekommt 25 Meter vor dem Tor mal zu viel Freiraum. Der Linksfuß von Celtic Glasgow will das gleich nutzen - deutlich rechts vorbei.

22. Minute

Bei Sisto ist der Geduldsfaden gerissen, er nimmt sich aus der Distanz ein Herz. Der Schuss ist wuchtig, doch so gar kein Problem für den gut postierten Ryan im australischen Tor.

20. Minute

Jeder Angriff, der bis dato in Richtung Schmeichel rollt, wird von der dänischen Viererkette entschärft. Die gegentorfreie Zeit für den Keeper von Leicester City geht weiter.

19. Minute

Rogic steckt das Leder in den Strafraum in Richtung Kruse, doch Kjaer hat aufgepasst - und schießt den Bochumer an. Abstoß.

18. Minute

Ideen sind bei Australien bislang noch Mangelware. Lange Bälle sind kein wirkliches Erfolgsrezept gegen die langen Verteidiger.

17. Minute

Trotz des Rückstands belässt es Australien aktuell dabei, nicht vor der Mittellinie anzugreifen. Auch sie wissen um die spielerische Stärke der Dänen.

15. Minute

Mooy trifft in einem Zweikampf im Mittelfeld Sisto mit der Hand deutlich im Gesicht. Das muss Freistoß geben.

14. Minute

Bei Australien geht in der gegnerischen Hälfte noch nicht allzu viel zusammen: Einerseits stehen die Dänen sehr gut sortiert, andererseits fehlt der Elf von van Marwijk zuweilen die Präzision im Passspiel.

13. Minute

Dänemark hält in dieser Phase klug den Ball, lässt diesen und den Gegner laufen.

12. Minute

Leckie ist wieder als Erster am Ball, doch Schmeichel muss erneut nicht eingreifen.

11. Minute

Ex-Gladbacher Christensen klärt mit ein wenig Mühe zur Ecke - wieder legt sich Mooy das Leder zurecht.

10. Minute

Dem Spiel tut der frühe Treffer aber sichtlich gut, Australien hat nun auch direkt das Visier hochgeklappt.

10. Minute

Da sind die Socceroos wieder nicht gut sortiert, einen langen Ball verpasst Jörgensen nur knapp.

8. Minute

Australien ist also nun früh mächtig unter Druck. Selbst ein Remis hilft dem Underdog eigentlich nicht weiter.

7. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Eriksen

Und die frühe Führung für Dänemark! Das war klasse gemacht: Schöne erobert das Leder von Mooy tief in der australischen Hälfte. Das Leder kommt zu Jörgensen, der klug ins Zentrum ablegt. An der Strafraumkante hält Eriksen mit seinem "schwächeren" Linken drauf - die Kugel schlägt unter der Latte ein. Keine Chance für Ryan!

5. Minute

Und der erste Standard bringt gleich Gefahr! Mooy hebt das Leder in den Strafraum, wo Leckie relativ frei zum Kopfball kommt. Der Herthaner nickt die Kugel ein Stück über den Querbalken.

4. Minute

Es zeichnet sich früh ab: Der Außenseiter konzentriert sich aufs Kontern. Rogics Schuss aus der zweiten Reihe wird geblockt. Ecke!

3. Minute

Die ersten Szenen gehören klar den Dänen - die Socceroos ringen um Entlastung.

2. Minute

Die Ecke wird kurz ausgeführt, das überrascht die Australier ein wenig: Sisto hebt das Leder ins Zentrum, wo Delaney aber keine Kontrolle beim Kopfball bekommt. Links vorbei.

2. Minute

Eriksen bringt den ersten Standard aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, wo Kjaer viel Freiraum gewährt wird. Am Ende kommt der ehemalige Wolfsburger aber nicht ganz hin - Milligan klärt zur Ecke.

1. Minute

Der Ball rollt. Bei den weiß-gekleideten Dänen liegt bereits der erste Spieler am Boden: Kruse holt Dalsgaard von den Beinen.

Australien gewinnt die Platzwahl, Kjaer und seine Dänen stoßen an.

Lautstark wird vor allem die australische Hymne zum Besten gegeben.

Die beiden Mannschaften kommen ins Stadion. Auch wenn das Stadion definitiv nicht ausverkauft sein wird, ist die Atmosphäre gut - Gelbe Trikots sind auf den Rängen klar in der Überzahl.

Der Unparteiische der heutigen Partie ist Antonio Mateu Lahoz. Der Spanier bringt auch ordentlich Champions-League-Erfahrung mit nach Russland.

Kasper Schmeichel hat im Peru-Spiel einen dänischen Rekord aufgestellt: 533 Minuten ist er nun schon ohne Gegentor - damit löste er seinen Vater Peter Schmeichel ab, der bislang die Bestmarke inne hatte.

Bleibt auch die Frage: Baut Dänemark seine bärenstarke Serie aus? Das Team von Trainer Age Hareide hat mittlerweile wettbewerbsübergreifend 16 Spiele in Folge nicht mehr verloren. Seit der 0:1-Niederlage im Oktober 2016 gegen Montenegro gab es neun Siege und sieben Remis. Lediglich Spanien (21) und Belgien (20) können noch längere Erfolgsserien vorweisen.

Van Marwijk warnte seine Mannschaft vor dem Spiel: "Dänemark hat ein starkes Team, sie sind die Nummer zwölf der Weltrangliste - das sagt genug." Zudem fürchte er das Kopfballspiel des Gegners, der mit einigen hochgewachsenen Profis aufwartet. "Das ist eine Waffe!"

Die Australier könnten in Samara mit zwölfmal so vielen Anhängern aufwarten, für Dänen-Keeper Schmeichel würde das aber keinen Unterschied machen: "Wir fühlen eine enorme Unterstützung von den dänischen Fans und haben die Reaktionen im ersten Spiel gesehen, als wir das Siegtor gegen Peru gemacht haben. Sie sind in unseren Köpfen."

Für Neu-Dortmunder Delaney heißt die Neubesetzung auch eine Umstellung: Schöne "interpretiert die Rolle im Mittelfeld anders als William. Er ist besser darin, die Bälle zu verteilen. Also werde ich die meiste Zeit zurückbleiben", so der 26-Jährige.

Der zweifache Rippenbruch von Kvist ärgert Trainer Age Hareide: "Mit ihm verlieren wir eine verlässliche Größe. Er hat viel Erfahrung und ist einer, der die jungen Spieler an die Hand nimmt. Sein Ausfall ist eine Schande, aber so ist das Leben."

Die Aufstellung des Favoriten ist mittlerweile auch da: Wie erwartet rückt Schöne für den verletzten Kvist in die Mannschaft. Ansonsten ist es die gleiche Elf wie gegen Peru.

In Dänemark ist die Euphorie nach dem Auftaktsieg groß: Etwa eine halbe Million Dänen nehmen sich heute ein paar Stunden frei, um das wichtige Spiel gegen Australien im Fernsehen verfolgen zu können.

"Wir können stolz darauf sein, wie wir gespielt haben gegen eines der besten Teams der Welt", sagte van Marwijk nach dem WM-Start. Niemand habe eine solche Leistung von seiner Elf erwartet, "aber es gab viele Momente, in denen die Franzosen nicht wussten, was sie machen sollten - das ist ein großes Kompliment für uns".

Das Team von Trainer Bert van Marwijk darf heute das Risiko nicht scheuen, denn selbst ein Punkt dürfte zu wenig sein, um noch vom Achtelfinale träumen zu dürfen.

Australien dagegen musste sich trotz eines großen Kampfes Frankreich beugen - in der 81. Minute sorgte eine Bogenlampe von Pogba (unter gütiger Mithilfe von Verteidiger Behich) für die Entscheidung.

Ein Blick zurück auf die Auftaktspiele: Danish Dynamite setzte sich auch dank des toll aufgelegten Keepers Schmeichel mit 1:0 gegen Peru durch. Das goldene Tor besorgte Leipzigs Poulsen.

Die Aufstellung der Australier ist bereits da: Ryan steht im Tor, Risdon, Sainsbury, Milligan und Behich bilden die Viererkette, Jedinak und Mooy sollen im Mittelfeld organisieren. Vorne ruhen die Hoffnungen auf Herthas Leckie, Rogic und Bochums Kruse. Ganz vorne stürmt Nabbout - es ist also exakt die gleiche Elf wie gegen Frankreich.

Mit einem Sieg könnte Dänemark einen riesengroßen Schritt in Richtung der angestrebten K.-o.-Phase machen. Die Socceroos haben da aber freilich etwas dagegen.

Ab 14 Uhr wird der zweite Spieltag der Gruppe C eröffnet: Das zum Auftakt siegreiche Dänemark trifft auf Australien, das zum Start gegen Frankreich den Kürzeren zog (1:2).