Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Polen
0:3
Kolumbien
Endstand
< >
90. Minute

Eine entscheidende Rolle nahm heute Bayern-Leihgabe James ein. Der Linksfuß bereitete zwei Tore vor und war ein echter Ballmagnet. Dazu konnte Falcao seinen allerersten WM-Treffer erzielen.

90. Minute

Schluss in Kasan! Polen unterliegt Kolumbien auch in der Höhe verdient mit 0:3 - und ist damit nun schon definitiv nach der Vorrunde raus. Die Cafeteros haben überzeugt und gegen den Senegal alles in der eigenen Hand.

90+4. Minute

Wird es noch etwas mit einem WM-Tor für "Lewy" an diesem Abend? Das Zuspiel von Piszczek kann er nicht mitnehmen.

90+3. Minute

Kolumbien behält weiter die Kontrolle über den Ball, die Polen laufen großteils nur hinterher.

90+1. Minute

Bei jedem Pass feiern gerade schon die Kolumbianer. Das ist nun echt frustrierend für die weißen Adler.

90. Minute

Fünf Minuten Nachschlag gibt es. Quälend lange fünf Minuten für die Polen.

88. Minute

Lewandowski hat genug gesehen, dreht sich 18 Meter vor dem Tor und haut sofort drauf. Der angeschlagene Ospina hebt ab und lenkt die Kugel stark über den Querbalken. Weiter 3:0.

86. Minute

Bei Polen hängen nun auch die Köpfe. An dieses Wunder glaubt keiner mehr.

85. Minute
Gelbe Karte
Goralski (Polen)

Goralski trifft James heftig - und sieht zurecht Gelb.

85. Minute

Plötzlich taucht Uribe rechts im Fünfmeterraum auf - und probiert es mit dem Rücken zum Tor mit der Hacke. Szczesny ist geschlagen, doch Bednarek klärt auf der Linie!

84. Minute

Ospina beißt auf die Zähne - das ist Sportsgeist. Sonst hätte aber auch ein Feldspieler ins Tor gemusst.

82. Minute

Bei der Szene hat sich Ospina aber wohl doch heftiger am rechten Knöchel verletzt. Muss er nun tatsächlich runter? Haken: Kolumbien hat schon dreimal gewechselt.

81. Minute

Links im Fünfmeterraum eröffnet sich Krychowiak nach einem Standard die große Chance, auf 1:3 zu stellen. Der Sechser hat heute aber einfach kein Glück - Ospina ist blitzschnell unten.

80. Minute
Spielerwechsel
Polen: Glik kommt für Pazdan

Abwehrchef Glik, den die Polen schmerzlich vermisst haben, übernimmt für Pazdan.

78. Minute
Spielerwechsel
Kolumbien: Bacca kommt für Falcao

Falcao übergibt die Binde an James - und beklatscht dann die Fans, die ihn mit Standing Ovations feiern. Dann bekommt Bacca noch eine herzliche Umarmung.

77. Minute

Kasan ist längst in kolumbianischer Hand. Jubel brandet auf, weil Falcao gleich runtergeht.

75. Minute
Tor
0:3 - Torschütze: Ju. Cuadrado

Ein Konter hievt die kolumbianischen Fans endgültig in eine andere Sphäre: Ein schlampiger Einwurf ruft James auf den Plan, der kurz den Kopf hebt und einen überragenden Ball in den Lauf von Cuadrado schickt. Dieser läuft fast von der Mittellinie alleine auf Szczesny zu - und schiebt kühl rechts unten ein. 3:0!

74. Minute

In der Schlussviertelstunde braucht Polen schon ein kleines Wunder, um das WM-Aus noch zu verhindern. Das letzte Gruppenspiel gegen Japan wäre so bedeutungslos.

73. Minute
Spielerwechsel
Kolumbien: Jefferson Lerma kommt für Quintero

Die Kolumbianer reagieren direkt auf Polens Wechsel: Vorbereiter Quintero darf runter, der deutlich defensivere Jefferson Lerma übernimmt.

72. Minute
Spielerwechsel
Polen: Teodorczyk kommt für Bereszynski

Bereszynski macht Feierabend - Teodorczyk übernimmt.

72. Minute

Das dürfte bereits die Vorentscheidung sein. Oder kann Polen jetzt nochmal schnell antworten?

70. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Falcao

Das war richtig stark gespielt - und Falcao erfüllt sich den Traum von einem WM-Tor! Quintero bekommt das Leder in zentraler Position rund 25 Meter vor dem Gehäuse der Polen. Im richtigen Moment setzt er Falcao ein, der alleine auf Szczesny zuläuft. Lässig schießt der Angreifer von der AS Monaco das Leder mit dem Außenrist aus halbrechter Position ins lange Eck ein. 2:0!

68. Minute

Lewandowski wird nach einem Freistoß ordentlich von Aarias bearbeitet, der mexikanische Unparteiische greift aber nicht ein. Es geht weiter.

67. Minute

Wieder Lewandowski! Piszczek bringt seinen ehemaligen Mitspieler bei Borussia Dortmund mit einem Monster-Einwurf ins Spiel. "Lewy" behauptet sich gegen Sanchez und Yerry Mina, doch der Kopfball bedroht letztlich nicht ernsthaft das Tor von Ospina.

65. Minute

Die letzten 25 Minuten sind angebrochen. Polen tut sich weiter hart, Ospina erstmals zu überwinden. Der Ausgleich wäre aber so wichtig. Ein Punkt würde allerdings keiner Mannschaft so richtig weiterhelfen - nur dem Senegal und Japan.

64. Minute

Lewandowski bringt Yerry Mina bei höherem Tempo aus dem Tritt. Dass es anschließend verständlicherweise einen Freistoß für Kolumbien gibt, will der Bayern-Angreifer nicht wahrhaben.

63. Minute

Wenn Kolumbien hinten steht, findet Polen kaum einen Weg hinter die Ketten. Lewandowski kam nur bei dem einen Konter in der 58. Minute wirklich zum Zug.

61. Minute
Gelbe Karte
Bednarek (Polen)

Bednarek begeht ein klares taktisches Foul. Uribe wird heftig umgerissen. Klare Gelbe Karte!

60. Minute

Bei der Chance hat Lewandowski den kolumbianischen Keeper mit dem Ball im Bauch getroffen. Er muss kurz behandelt werden, kann aber schnell weitermachen.

58. Minute

Da ist die erste dicke Chance für Lewandowski! Ein langer Ball von Krychowiak segelt über Yerry Mina hinweg. Dahinter lauert Polens Kapitän, nimmt die Kugel stark an - und scheitert dann aus aussichtsreicher Position am hervorragend reagierenden Ospina.

58. Minute

Nun wird auch Pazdan schon wieder behandelt. Das könnte erneut ordentlich Nachspielzeit geben.

57. Minute
Spielerwechsel
Polen: Grosicki kommt für Kownacki

Die Polen müssen reagieren: Grosicki übernimmt für Kownacki.

57. Minute

Der Eckball bringt keine Gefahr, auch weil Cuadrado aus der zweiten Reihe deutlich zu hoch zielt. Für den Schuss entschuldigt er sich umgehend bei den Kollegen.

56. Minute

Starker Ball ins Zentrum von James, der im Konter den relativ freien Quintero sieht. Dessen Schuss aus 20 Metern wird dann aber zur Ecke geblockt. Die kolumbianischen Fans hadern.

55. Minute

Bezeichnend: Piszczek will flanken, Uribe bekommt den Fuß dazwischen - und so kann Ospina das Leder in aller Seelenruhe aufnehmen.

54. Minute

Es lässt sich auf jeden Fall konstatieren, dass bei Kolumbien deutlich mehr über die rechte Seite kommt. Cuadrado gelingt nicht alles, doch er ist sehr bemüht und von Gegenspieler Rybus kaum in den Griff zu kriegen.

53. Minute

Cuadrado nimmt einen langen Diagonalball gut mit, im Strafraum sieht er dann James. Dieser nimmt das Leder kurz an und hält direkt drauf. Glück für Polen, dass ein Verteidigerbein dazwischen kommt. Das hätte wieder gefährlich werden können.

52. Minute

Cuadrado hat auf rechts Platz, im Strafraum schlägt er einen Haken und nimmt den Kopf hoch. Er sieht und bedient Falcao - dieser setzt das Leder allerdings unbedrängt deutlich über den Kasten. Da war mehr drin.

51. Minute

Kolumbien lässt in der gegnerischen Hälfte das Leder entspannt laufen, dann haut Quintero ansatzlos drauf. Rechts vorbei.

49. Minute

Gute Aktion von Bereszynski, der sich auf rechts mal durchsetzt. Arias ist bei der Flanke dann aber vor Lewandowski am Ball. Trotzdem gibt's Szenenapplaus für den Mitspieler vom Kapitän der Polen.

48. Minute

James bringt fast jeden Ball zum Mitspieler, auch deswegen suchen ihn die Kollegen fortlaufend.

47. Minute

Schnell lässt sich auf jeden Fall feststellen, dass die weißen Adler nun deutlich früher draufgehen.

46. Minute

Der Ball rollt wieder. Finden die Polen jetzt ins Spiel?

45. Minute

Stand jetzt wäre Polen übrigens vorzeitig ausgeschieden - von Lewandowski & Co. muss im zweiten Durchgang dringend mehr kommen. Kolumbien hat allerdings einige schnelle Spieler, die die sich dann bietenden Räume ausnützen könnten. Ein Ritt auf der Rasierklinge.

45. Minute

Die Zahlen von James sind schlichtweg beeindruckend: Der Edeltechniker mit dem feinen linken Fuß war in sieben WM-Spielen an neun (!) Toren direkt beteiligt (sechs Treffer und drei Assists).

45. Minute

Das Führungstor begünstigte die wunderbare Flanke von Bayern-Leihgabe James - Innenverteidiger Yerry Mina vom FC Barcelona besorgte den Rest.

45. Minute

Pause in Kasan - und bei den tausenden kolumbianischen Fans bricht nochmals Jubel aus: Polen begann engagiert, die Südamerikaner schlugen aber zurück und blieben am Drücker. Kolumbien hat die reifere Spielanlage und führt verdient mit 1:0.

45+3. Minute

Yerry Mina macht bislang ein richtig gutes Spiel. Bei Barcelona hat er in der vergangenen Saison noch nicht wirklich überzeugen können, wackelte immer wieder.

45+2. Minute

Nachtrag zum Führungstor: Szczesny, der nach dem Auftaktspiel gegen den Senegal kritisiert wurde, sah auch beim 0:1 nicht sonderlich glücklich aus. Im Fünfmeterraum taumelte er hinter Yerry Mina herum.

45+1. Minute

Vier Minuten Nachschlag gibt es. Kein Wunder, es hat doch etliche Unterbrechungen in Kasan gegeben.

45. Minute

Kolumbiens Fans haben auf den Rängen bereits mit der Party gestartet. Polens Anhänger scheinen bedient.

44. Minute

James ist auf und davon, wird wegen einer eindeutigen Abseitsposition aber zurückgepfiffen.

43. Minute

Nicht mehr lange bis zur Pause: Kommt noch etwas von Polen? Aktuell sieht es nicht wirklich danach aus.

41. Minute

Das sieht man gleich, welche Bedeutung Bayern-Leihgabe James für die Südamerikaner hat. Im ersten Spiel war er wegen seiner Wadenprobleme ja erst eingewechselt worden.

40. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Yerry Mina

Da ist die verdiente Führung für Kolumbien! James führt die Ecke auf rechts kurz aus, Cuadrado legt auf Quintero. Dieser beweist Übersicht und bringt wieder James ins Spiel. Die gefühlvolle Flanke in den Fünfmeterraum ist perfekt getimt - Yerry Mina lauert und köpft das Leder an Szczesny vorbei ins Netz. 1:0!

39. Minute

Polen tut sich verdammt schwer, Gefahr in der gegnerischen Hälfte zu entwickeln. Viel konzentriert sich auf Lewandowski, der regelmäßig gedoppelt wird. Hohe Bälle sind gegen Sanchez und Yerry Mina ebenfalls nicht die beste Idee.

37. Minute

Die erste richtig heiße Szene: Cuadrado lässt zwei Polen ganz alt aussehen, im Fünfmeterraum angekommen wirft sich Szczesny in den Weg. Das war wichtig, sonst hätte es wohl 1:0 gestanden.

35. Minute

Cuadrado ist mal auf halblinks gewechselt, sein Versuch aus 30 Metern geht deutlich am Kasten vorbei.

34. Minute

Die kurz ausgeführte Ecke findet Arias, der am zweiten Pfosten Sanchez sucht. Krychowiak ist aber eng am Mann und gewinnt das Duell in der Luft.

33. Minute

Cuadrado sorgt gerade für ein wenig Belebung auf rechts. Er holt die zweite Ecke heraus.

32. Minute
Spielerwechsel
Kolumbien: Uribe kommt für Aguilar

Für Aguilar geht es nicht weiter, er muss mit der Trage vom Platz gebracht werden. Uribe kommt dafür rein.

31. Minute

Lewandowski und James nutzen die Pause, um sich ein bisschen über den bisherigen Spielverlauf auszutauschen.

30. Minute

Piszczek liegt am Boden, wenig später muss auch Aguilar auf dem Rasen behandelt werden. Die vielen Unterbrechungen lassen keinen wirklichen Spielfluss zu.

28. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Kolumbien ist häufiger am Ball (54 Prozent), Polen gewinnt dafür mehr Zweikämpfe (51 Prozent).

26. Minute

Auf die großen Offensivaktionen warten die Fans auf den Rängen bisher vergeblich. Wer kann sich erstmals ernsthaft in Szene setzen?

26. Minute

Quintero schlägt sie an den ersten Pfosten, wo Lewandowski per Kopf klärt. Einwurf für Kolumbien.

25. Minute

Falcao hat rechts im Strafraum viel Platz, er entscheidet sich gegen einen Schuss. Die Hackenablage kommt nicht ganz an. Immerhin: Es gibt eine Ecke für Kolumbien.

23. Minute

Im Gegenzug hat Lewandowski Platz, seine flache Flanke landet bei Barrios. Die unglückliche Abwehraktion, die zu einer Ecke führt, bleibt ohne Folgen.

23. Minute

Erste richtig gute Kombination der Kolumbianer, doch die Flanke von Arias rechts im Strafraum fängt Pazdan ab.

21. Minute

Aguilar hat sich in den Strafraum der Polen geschlichen, doch für das Zuspiel von Quintero fehlt ihm ein guter Meter. Sonst hätte es richtig gefährlich werden können.

20. Minute

Es ist weiterhin ein unglaublich intensiver Schlagabtausch in Kasan. Der Geräuschpegel ist enorm.

19. Minute

Rybus hebt die Ecke an den ersten Pfosten, doch dort klärt Barrios resolut per Kopf.

18. Minute

Zielinskis Schuss aus der zweiten Reihe wird im letzten Moment geblockt. Dritte Ecke für Polen.

17. Minute

Lewandowski wird von Tottenham-Verteidiger Sanchez hart angegangen. Das gefällt auch Polens Coach Nawalka an der Seitenlinie nicht wirklich. Mehr als ein Freistoß in der polnischen Hälfte springt aber nicht raus.

16. Minute

Kolumbien ist aktuell die bessere Mannschaft, immer mehr läuft nun auch über James, der die Bälle fordert.

15. Minute

Die erste Viertelstunde ist durch: Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass sie wissen, wie viel hier auf dem Spiel steht. Ein Fehler - und die WM kann schon vorbei sein.

14. Minute

Arias ist im Zweikampf mit Kownacki mit der Hand am Ball. Referee Palazuelos hat das erkannt und entscheidet auf Freistoß für die Polen tief in deren Hälfte.

13. Minute

In dieser Phase überlassen die Polen den Südamerikanern mehr Rasenfläche, sie setzen nun mehr auf Konter.

11. Minute

Kurzes Update zu Ospina: Der kolumbianische Schlussmann bewegt sich wieder rund, führt auch die Abstöße sehr beherzt aus.

10. Minute

Bei den Südamerikanern fehlt in der Anfangsphase noch die letzte Präzision im Passspiel. Auch James kann in der Offensive noch nicht seinen Stempel aufdrücken.

9. Minute

Erstmals Verwirrung im Strafraum der Polen, doch am Ende des konfusen Angriffs ist Keeper Szczesny zur Stelle und packt sich das Leder.

7. Minute

Lewandowski checkt Yerry Mina um - und steigt ihm dann unabsichtlich auf die Hand. Kurz gibt es Aufregung, doch der Barça-Verteidiger steht wieder.

6. Minute

Ospina will erstmal weitermachen, humpelt aber noch ordentlich. Ob das gut geht?

5. Minute

Nach der Chance für den Bayern-Angreifer prallt Ospina mit Kownacki zusammen. Der Arsenal-Keeper hat offensichtlich große Schmerzen und muss behandelt werden.

5. Minute

Erstmals taucht Lewandowski gefährlich im gegnerischen Strafraum auf, doch die Flanke ist zu hoch. Diesen Ball kann er nicht drücken.

4. Minute

Das Leder rollt wieder. Die ersten Szenen in Kasan gehören den Polen, die offensiv starten.

3. Minute

Die Ecke führen die Polen kurz aus, doch Zielinski trifft Mojica im Unterleib, sodass die Partie unterbrochen werden muss.

2. Minute

Starke Aktion von Lewandowski, der auf links ein Sprintduell mit zwei Kolumbianern eingeht - und immerhin den zweiten Eckball herausholt.

2. Minute

Kownacki bringt das Leder scharf in die Mitte, wo es zur Ecke abgeblockt wird.

1. Minute

Vom Start weg gehen die Kolumbianer beherzt in die Zweikämpfe. Yerry Mina räumt Lewandowski im Mittelfeld ab.

1. Minute

Polen stößt an. Der allererste Ballkontakt gehört also Lewandowski.

James und Lewandowski umarmen sich vor dem Anpfiff sehr herzlich. In wenigen Minuten muss die Freundschaft dann aber ruhen.

Schon jetzt lässt sich feststellen: Es sind wohl doch deutlich mehr Kolumbianer in Kasan. Die Nationalhymne wird stolz und stimmgewaltig aus mehreren tausend Kehlen vorgetragen.

Es folgen die beiden Nationalhymnen, ehe es so richtig ernst wird. Es gilt: Verlieren verboten. Sonst ist die WM für jene Mannschaft definitiv schon nach der Vorrunde vorbei.

Der Unparteiische der heutigen Partie ist der Mexikaner Cesar Arturo Ramos Palazuelos. Das Spiel findet in der Kasan-Arena statt.

Schon vor dem Anpfiff ist auf den Rängen einiges los. Wird's heute auch auf dem Rasen ein Spektakel?

Bei den Südamerikanern gab Falcao die Marschroute vor: "Ich möchte gewinnen, und am Sonntag werden wir alles tun, um zu gewinnen. Es wird wie ein Finale sein."

Die Polen kamen allerdings noch nie über die Gruppenphase hinaus, wenn das erste Spiel bei einer WM verloren ging - das war 2002 und 2006 der Fall.

Heute haben aber beide Mannschaften die Chance, einiges gutzumachen. Was für Polen spricht? Kolumbiens Bilanz gegen europäische Teams ist ausbaufähig. Nur zwei von bisher neun Spielen konnten gewonnen werden. Das Erste gegen die Schweiz 1994 und das Zweite gegen Griechenland bei der letzten WM.

Und bei Kolumbien? Da rücken Barcelonas Yerry Mina, Aguilar, Barrios und Bayern-Leihgabe James in die Startelf. Murillo, Jefferson Lerma und Izquierdo sitzen nur auf der Bank. Sanchez fehlt Rot-gesperrt.

Zu den Aufstellungen: Bei Polen gibt es vier personelle Wechsel. Cionek (kicker-Note 5 gegen Senegal), Blaszczykowski (5), Milik (5,5) und Grosicki (4) müssen weichen, Bednarek, Bereszynski, Goralski und Kownacki übernehmen.

In Unterzahl kamen die Südamerikaner nochmal zurück, glichen gar noch aus, doch das rief die Japaner auf den Plan: "Sie haben dann mehr getan und das Spiel besser kontrolliert. Wir sind ein bisschen müde geworden und haben den Rhythmus verloren", war Pekerman natürlich enttäuscht.

Auch Kolumbien haderte mit seinem WM-Start, der speziell von einer ganz frühen Roten Karte verhagelt wurde: "Das war natürlich fatal. Das hat uns das Leben sehr schwer gemacht", erklärte Kolumbiens Coach José Nestor Pekerman hinterher.

Heute sind beide Mannschaften in der Pflicht: Im Vorspiel trennten sich Japan und der Senegal mit 2:2, beide stehen nun bei vier Punkten. Bedeutet auch: Der Verlierer der zweiten Partie in Gruppe H hat bereits keine Chance mehr auf die K.-o.-Runde.

Auch Kapitän Lewandowski war bedient: "So holen wir hier keine Punkte", stellte der 29-Jährige klar und fühlte sich an vergangene Wettbewerbe erinnert. "Der Albtraum von der Europameisterschaft ist zurück, die Situation von den Turnieren hat sich wiederholt."

Kurz und prägnant fasste das polnische Sportportal "Fakty Sportowe" das Auftaktspiel zusammen: "Es war ein Albtraum." Auch für Torhüter Szczesny, der patzte und vom eigenen Vater im polnischen TV verspottet wurde. Beim unnötigen Herauslaufen habe er gewirkt, als sei er "zum Spirituosengeschäft" unterwegs, spottete Vater Maciej: "Die Senegalesen konnten problemlos in ein leeres Tor schießen. Es ist eine Scham und Schande."

"Wir hatten einen Plan, aber einen Plan zu haben und diesen dann durchzusetzen, das sind zwei Paar Schuhe. Wir haben nicht koordiniert und dynamisch genug gespielt", haderte Polens Nationaltrainer Adam Nawalka.

Nach dem 1:2 gegen den afrikanischen Vertreter mussten die weißen Adler übrigens auch ein gellendes Pfeifkonzert von ihren rund 15.000 Fans im Stadion über sich ergehen lassen.

Polen zog zum Start gegen den Senegal den Kürzeren (1:2), Los Cafeteros mussten sich auch wegen einer frühen Roten Karte den Japanern beugen (1:2).

Mit dem Duell der Enttäuschten wird der zweite Spieltag bei der WM in Russland beschlossen: Polen fordert in Gruppe H Kolumbien.