Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Sony World Photography Awards

227.596 Fotos - das sind die 30 besten

227.596 Bilder wurden eingereicht, nur 30 wurden prämiert: Zum zehnten Mal hat der Sony-Konzern beim größten Fotografie-Wettbewerb der Welt die besten Bilder ausgezeichnet. Sehen Sie alle Gewinner in unserer Bildergalerie.

Christian Vizl/ Sony World Photography Awards
Freitag, 21.04.2017   00:04 Uhr

Verbissen turnende Kinder in China, ein einsamer Schafhirte im verschneiten Montenegro, eine Prostituierte und ihr Freier in Bangladesch - diese Motive gehören zu den Gewinnern des Sony World Photography Awards.

Die renommierten Preise werden seit 2007 vergeben. In diesem Jahr haben Berufsfotografen und Amateure aus 183 Ländern insgesamt 227.596 Bilder eingereicht - ein neuer Rekord.

Die World Photography Organisation zeichnet Fotos in zehn verschiedenen Kategorien aus. SPIEGEL ONLINE präsentiert die drei Gewinner der jeweiligen Kategorien des Profi-Wettbewerbs.

Fotostrecke

Sony World Photography Awards: Turner, Schafhirten, Prostituierte

kae

insgesamt 31 Beiträge
ojk 21.04.2017
1. nun ja
das ganze hat nur zu 50% wirklich mit fotografie zu tun. die andere haelfte ist photoshoppen...
das ganze hat nur zu 50% wirklich mit fotografie zu tun. die andere haelfte ist photoshoppen...
Ticki 21.04.2017
2. Meisterhaft
Besonders das Foto der Zwillingsschwestern, die am Reck üben, hat mich inspiriert und ich muss sagen....MEISTERHAFT, es zeigt deutlich, was diesen Wettbewerb auszeichnet, dass kein Meister vom Himmel fällt. Faulende Bananen, ja [...]
Besonders das Foto der Zwillingsschwestern, die am Reck üben, hat mich inspiriert und ich muss sagen....MEISTERHAFT, es zeigt deutlich, was diesen Wettbewerb auszeichnet, dass kein Meister vom Himmel fällt. Faulende Bananen, ja was soll uns das sagen? Hier ist was faul? Ein Haufen Kot, hätte es auch getan. Danke, das war's!
fatherted98 21.04.2017
3. schon nach...
...der Hälfte der Bilder habe ich weggeklickt...das soll prämiert worden sein...? Weder Aussagekraft noch photografisches Können sind in den meisten Bildern zu sehen.
...der Hälfte der Bilder habe ich weggeklickt...das soll prämiert worden sein...? Weder Aussagekraft noch photografisches Können sind in den meisten Bildern zu sehen.
nadennmallos 21.04.2017
4. Tja, was soll man da sagen ...
... zwei, drei, von mir aus auch vier Aufnahmen, die wirklich etwas Besonderes sind und der Rest ganz normale Schnappschüsse. Mein Favorit: Das Stilleben, das mich an Man Ray erinnert. Sehr schöne Komposition. Wenn bei sovielen [...]
... zwei, drei, von mir aus auch vier Aufnahmen, die wirklich etwas Besonderes sind und der Rest ganz normale Schnappschüsse. Mein Favorit: Das Stilleben, das mich an Man Ray erinnert. Sehr schöne Komposition. Wenn bei sovielen Einreichungen, sowenig " rüberkommt", dann frage ich mich: Könnte das vieleicht an der Jury liegen?
wortlager2 21.04.2017
5. Ganz unbefangen
Glücklicherweise habe ich selbst keinen künstlerischen Anspruch an meine eigenen Bilder, so kann ich mich ungeniert über diese ausgezeichnete Auswahl freuen. Mir fällt auf, dass die Bilder, deutlicher als früher, [...]
Glücklicherweise habe ich selbst keinen künstlerischen Anspruch an meine eigenen Bilder, so kann ich mich ungeniert über diese ausgezeichnete Auswahl freuen. Mir fällt auf, dass die Bilder, deutlicher als früher, Emo*ti*o*na*li*tät vermitteln. Interessant!

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP