Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Neuer Roman von Joanne K. Rowling

Liveticker bei SPIEGEL ONLINE

Kraftausdrücke, Konventionalstrafen - aber womöglich keine einzige Eule: Am Donnerstag erscheint weltweit "Ein plötzlicher Todesfall", der neue Roman von "Harry Potter"-Erfinderin Joanne K. Rowling. SPIEGEL ONLINE rezensiert und kommentiert dieses groß inszenierte Ereignis ab 9 Uhr morgens. Live!

DPA

Joanne K. Rowling (hier noch mit "Harry Potter"-Buch): Neuer Roman am Donnerstag

Mittwoch, 26.09.2012   17:41 Uhr

Wir wissen nicht viel. Aber dies: Zahlreiche Kraftausdrücke enthält Joanne K. Rowlings neuer Roman "Ein plötzlicher Todesfall". Das zumindest vertraute die Schriftstellerin, die es mit sieben Bänden von "Harry Potter" zu weltweit 450 Millionen verkauften Büchern gebracht hat, der BBC an. Leider ohne Kostproben zu geben.

Ein weiterer Grund also, um der Veröffentlichung des Buchs gespannt entgegen zu sehen. "Ein plötzlicher Todesfall" (Originaltitel: "A Casual Vacancy") ist Rowlings erster Roman für Erwachsene, er spielt in der westenglischen Kleinstadt Pagford, bereits auf der dritten Seite stirbt Barry Fairbrother, Mitglied des Gemeinderats. Es geht um die Scheinheiligkeit der Mittelschicht, Suchtprobleme, Gewalt in der Familie. "Ich glaube, es gibt einen roten Faden - Vergänglichkeit und Moral, die beiden Dinge, von denen ich besessen bin", verriet Rowling dem Magazin "New Yorker".

Im Gespräch mit der BBC betonte Rowling zudem, "Ein plötzlicher Todesfall" sei "wirklich kein Buch für Kinder". Schließlich ginge es auch um Drogen, Sex, Gewalt, benutzte Kondome vor der Haustür und einen Jungen, der "mit einem Stechen im Herzen und in den Eiern" im Schulbus sitzt.

Das Buch erscheint weltweit am Donnerstag, 27. September. Und dies zuerst nur in Englisch und auf Deutsch. Die französische Ausgabe folgt einen Tag später. Wer das Buch in einer anderen Sprache lesen möchte, muss warten - Produktpiraterie-Gefahr hat angeblich dazu geführt, dass die Übersetzungsarbeit nur streng reglementiert und unter Hochsicherheitsbedingungen stattfinden konnte. Produktpiraterie ist bekanntlich noch schlimmer als Schimpfwörter.

Bislang kennen nur etwa 30 Menschen weltweit das Manuskript. Buchhändlern, die sich nicht an die Veröffentlichungssperrfrist halten, droht laut dem Carlsen Verlag, bei dem die deutschsprachige Übersetzung in einer Startauflage von 500.000 Exemplaren erscheint, eine Strafe von 1000 Euro pro verkauftem Buch.

SPIEGEL ONLINE widmet diesem groß orchestrierten Literatur- und Medienereignis einen speziellen Liveticker: Ab 9 Uhr morgens, dem Moment der Veröffentlichung in Deutschland, rezensieren die SPIEGEL-ONLINE-Mitarbeiter Nora Gantenbrink und Sebastian Hammelehle während ihrer Lektüre "Ein plötzlicher Todesfall", kommentieren Ereignisse rund um das Buch, vermelden zudem jede Art von nützlichem und unnützem Rowling-Wissen - und beantworten selbstverständlich auch die Frage: Welche Kraftausdrücke sind es denn nun, verdammt noch mal?

sha/dpa

insgesamt 14 Beiträge
r0be 26.09.2012
1. Warum
Gibts es denn dazu nen Live Ticker?
Gibts es denn dazu nen Live Ticker?
totalmayhem 26.09.2012
2.
Sobald das ebook erstmal draussen ist, werden sich die bosen Produktpiraten mit ihren fiesen Python Scripts dessen schon annehmen, keine Bange. ;)
Zitat von sysopDPAKraftausdrücke, Konventionalstrafen - aber womöglich keine einzige Eule: Am Donnerstag erscheint weltweit "Ein plötzlicher Todesfall", der neue Roman von "Harry Potter"-Erfinderin Joanne K. Rowling. SPIEGEL ONLINE rezensiert und kommentiert dieses groß inszenierte Ereignis ab 9 Uhr morgens. Live! http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ein-ploetzlicher-todesfall-neuer-roman-von-joanne-k-rowling-a-858087.html
Sobald das ebook erstmal draussen ist, werden sich die bosen Produktpiraten mit ihren fiesen Python Scripts dessen schon annehmen, keine Bange. ;)
Tahlos 26.09.2012
3. oha
"unter Hochsicherheitsbedingungen" einen Roman, der vermutlich ein Riesenflop wird, übersetzen. Das ist auch eine Leistung des PR-Managements.
"unter Hochsicherheitsbedingungen" einen Roman, der vermutlich ein Riesenflop wird, übersetzen. Das ist auch eine Leistung des PR-Managements.
Andr.e 26.09.2012
4.
Kann es sein, dass ab und an eine indirekte Proportionalität zwischen Ticker und Ereignis besteht. Ich hoffe es gibt wenigstens guten Kaffee. In diesem Sinn: Gut Tick.
Kann es sein, dass ab und an eine indirekte Proportionalität zwischen Ticker und Ereignis besteht. Ich hoffe es gibt wenigstens guten Kaffee. In diesem Sinn: Gut Tick.
abominog 26.09.2012
5. Ihre Intention
konnte ich bis dato leider noch nicht ergründen. was bezweckt sie damit? worauf will sie hinaus?
konnte ich bis dato leider noch nicht ergründen. was bezweckt sie damit? worauf will sie hinaus?

Verwandte Themen

Projekt Gutenberg

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP