Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Jefferson-Airplane

Rockmusiker Marty Balin ist tot

Er war Mitgründer und Leadsänger der legendären Rockband Jefferson Airplane. Jetzt ist Martin Balin im Alter von 76 Jahren gestorben.

AP

Marty Balin bei den Grammy Awards (Archivfoto, 2016)

Samstag, 29.09.2018   12:28 Uhr

Der amerikanische Rockmusiker Marty Balin, Mitbegründer der Band Jefferson Airplane, ist tot. Der Musiker starb am Donnerstag im Alter von 76 Jahren, teilte sein Sprecher Ryan Romenesko am Freitag mit. Balins Frau Susan Joy sei an seiner Seite gewesen. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.

Balin hatte Mitte der Sechzigerjahre zusammen mit Musikern wie dem 2016 verstorbenen Paul Kantner und Jorma Kaukonen die legendäre Band Jefferson Airplane in San Francisco gegründet. Zusammen mit Sängerin Grace Slick wurden sie für ihren psychedelischen Blues-Rock und Hits wie "Somebody to Love" und "White Rabbit" bekannt. Beim Rockfestival von Woodstock trat die Band 1969 neben Musikgrößen wie Janis Joplin, Jimi Hendrix, Joan Baez und The Who auf.

AP

Rockband Jefferson Airplane 1968, Marty Balin ganz links

Einen dramatischen Auftritt hatte Balin im Dezember 1969 beim Rockfestival in Altamont, das von den Rolling Stones und Greatful Dead als Gratis-Konzert organisiert worden war. Als Ordner hatten die Stones Mitglieder der Hells Angel verpflichtet. Als Jefferson Airplane spielte, traten die Angel einen Fan zusammen. Balin wies die gewalttätigen Ordner an zu verschwinden - worauf die Biker auf ihn losgingen und ihn bewusstlos schlugen.

Als Leadsänger der aus Jefferson Airplane hervorgegangen Band Jefferson Starship hatte Balin zahlreiche Hits, darunter "Miracles" (1975) und "With Your Love" (1976).

oka/dpa

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP