Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

US-Einschaltquoten

"Akte X" schlägt "Game of Thrones"

Welche ist die beliebteste TV-Serie in den USA? Eine neue Erhebung bietet überraschende Ergebnisse: Die Neuauflage von "Akte X" war trotz schlechter Kritiken ein Publikumserfolg. Doch mit einer Sitcom kann niemand mithalten.

obs/ ProSieben

Neue Staffel von "Akte X"

Mittwoch, 01.06.2016   17:06 Uhr

Nicht "Game of Thrones" und auch keine der hippen Netflix-Serien, über die immer viel geschrieben wird: Wenn es um die höchsten Einschaltquoten geht, haben in den USA andere TV-Shows die Nase vorn. Insgesamt 18,9 Millionen US-Amerikaner sahen in der Saison 2015/2016 die auf dem Sender AMC ausgestrahlte sechste Staffel der Zombie-Serie "The Walking Dead". In der begehrten Zielgruppe zwischen 18 und 49 Jahren belegte die Serie sogar Platz eins.

"Game of Thrones" von HBO musste sich mit fast der Hälfte der Zuschauer (10,1 Mio) begnügen und kam in der Zielgruppe auf Platz sechs. Sehr erfolgreich bei den 18- bis 49-Jährigen schnitt dagegen die Hip-Hop-Serie "Empire" (Fox) ab, die den dritten Platz erreichte (16,2 Mio Zuschauer insgesamt).

Fotostrecke

Mystery-Serie "Akte X": Mit Taschenlampen gegen Aliens

In der Top Ten landeten auch die Neuauflage von "Akte X" (13,6 Mio Zuschauer insgesamt), die Sitcom "Modern Family" und die Krankenhausserie "Grey's Anatomy". Die beliebteste TV-Serie aller Amerikaner insgesamt war in dem Zeitraum mit 20,6 Millionen Zuschauern die Sitcom "The Big Bang Theory".

Keine Chance haben Serien allerdings gegen den Nationalsport der USA: Die Sportsendung "NFL Sunday Night Football" auf NBC sahen insgesamt 22 Millionen Amerikaner - die höchste Quote seit 19 Jahren für eine Sportsendung in der Primetime.

kae

insgesamt 11 Beiträge
DJ Doena 01.06.2016
1.
Apples and Oranges. Der US-Markt ist TV-technisch sehr zersplittert. CBS als eines der großen 4,5 Networks (ABC, CBS, Fox, NBC, The CW) bekommt so ziemlich jeder, der einen TV hat. AMC und HBO sind beides PayTV-Kanäle und [...]
Apples and Oranges. Der US-Markt ist TV-technisch sehr zersplittert. CBS als eines der großen 4,5 Networks (ABC, CBS, Fox, NBC, The CW) bekommt so ziemlich jeder, der einen TV hat. AMC und HBO sind beides PayTV-Kanäle und haben damit von Hause aus schon eine deutlich geringere Nutzerbasis.
frankn.stein 01.06.2016
2.
Nun läuft Game of Thrones natürlich auch im Pay TV mit deutlich geringerer Reichweite.
Nun läuft Game of Thrones natürlich auch im Pay TV mit deutlich geringerer Reichweite.
mimas101 01.06.2016
3. Hmm
Man sollte vielleicht die Kundenzahlen pro Sender mit einrechnen. nicht jeder Amerikaner hat Pay-TV in seiner Stube oder entsprechend abonniert. Aber: Die Urknall-Theorie Sitcom soll ein Quotenbringer sein? Ich habe mir das [...]
Man sollte vielleicht die Kundenzahlen pro Sender mit einrechnen. nicht jeder Amerikaner hat Pay-TV in seiner Stube oder entsprechend abonniert. Aber: Die Urknall-Theorie Sitcom soll ein Quotenbringer sein? Ich habe mir das Herumgezappel mal ein paar mal angetan konnte aber nix daran finden was da sehenswert wäre (wenn auch die Charaktere ganz nett gezeichnet werden).
comeback0815 01.06.2016
4.
Eine 08/15-Serie zur Verhöhnung der Stammleser des Buches ins Fernsehen gebracht verliert gegen eine Kultserie, die gefühlt 80% der 90iger Jugend gesehen haben dürfte und heuer eben ein bisschen die kurze Wiederauflage [...]
Eine 08/15-Serie zur Verhöhnung der Stammleser des Buches ins Fernsehen gebracht verliert gegen eine Kultserie, die gefühlt 80% der 90iger Jugend gesehen haben dürfte und heuer eben ein bisschen die kurze Wiederauflage abfeiert. Ich kann daran nichts wirklich Überraschendes erkennen.
cinkor 01.06.2016
5.
Wobei noch zu sagen ist, dass AMC im billigeren Paket zu haben ist und die Serie "The Walking Dead" mit Werbung unterbrochen wir. Dagegen HBO, SHO, STARZ und EPIX zusätzlich mit je $20 auf den Geldbeutel drücken.
Zitat von DJ DoenaApples and Oranges. Der US-Markt ist TV-technisch sehr zersplittert. CBS als eines der großen 4,5 Networks (ABC, CBS, Fox, NBC, The CW) bekommt so ziemlich jeder, der einen TV hat. AMC und HBO sind beides PayTV-Kanäle und haben damit von Hause aus schon eine deutlich geringere Nutzerbasis.
Wobei noch zu sagen ist, dass AMC im billigeren Paket zu haben ist und die Serie "The Walking Dead" mit Werbung unterbrochen wir. Dagegen HBO, SHO, STARZ und EPIX zusätzlich mit je $20 auf den Geldbeutel drücken.

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP