Schrift:
Ansicht Home:
Kultur

Vorwurf der sexuellen Belästigung

Fox News suspendiert Moderator Eric Bolling

Der US-Sender Fox News hat Moderator Eric Bolling suspendiert. Der 54-Jährige soll Genitalfotos an Kolleginnen verschickt haben. Sein Anwalt bestreitet die Vorwürfe.

AP

Eric Bolling (Archiv)

Sonntag, 06.08.2017   09:24 Uhr

Bei Fox News gibt es erneut Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen einen Moderator. Der US-Sender stellte Eric Bolling von der Arbeit frei - einen Tag nachdem die "Huffington Post" unter Berufung auf ein Dutzend anonyme Quellen über die Anschuldigungen gegen den 54-Jährigen berichtet hatte.

Dem Bericht zufolge schickte Bolling vor einigen Jahren mehrfach Fotos männlicher Genitalien per Smartphone an drei Kolleginnen bei Fox News und Fox Business. "Eric Bolling wurde suspendiert, bis die Ergebnisse einer Untersuchung vorliegen, die derzeit läuft", teilte der Sender mit.

Bollings Anwalt nannte "die anonymen und unbestätigten Vorwürfe unwahr und schrecklich unfair". Man beabsichtige bei den Ermittlungen zu kooperieren, sodass sein Mandant schnellstmöglich wieder in seinen Job zurückkehren könne. Bolling ist seit 2008 bei Fox, er war zuletzt Co-Moderator der Show "The Specialists", in der über die Top-Nachrichten des Tages diskutiert wird. Zudem moderierte er die Wirtschaftssendung "Cashin' In".

Die Suspendierung Böllings ist der letzte Fall einer ganzen Reihe von Vorwürfen sexueller Belästigung bei Fox News. So wurde Starmoderator Bill O'Reilly, eines der bekanntesten Fernsehgesichter der USA, im April nach 21 Jahren von Fox News entlassen. Er soll Frauen sexuell belästigt und ihnen Geld gezahlt haben, damit sie darüber schweigen. Und im vergangenen Jahr hatte Fox-News-Chef Roger Ailes zurücktreten müssen, nachdem ihm mehrere Frauen sexuelle Übergriffe vorgeworfen hatten.

wit/Reuters/AP

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP