Schrift:
Ansicht Home:
Leben und Lernen

Bewerbung bei der Nasa

Jack Davis, neun Jahre, Planetenbeschützer

Er nennt sich "Wächter der Galaxie": Ein Grundschüler ist sich ganz sicher, der Richtige für einen Job bei der Nasa zu sein - und liefert starke Argumente.

DPA/ ESA

Blick auf die Erde von der ISS

Montag, 07.08.2017   15:48 Uhr

"Ich bin vielleicht erst neun Jahre alt, aber ich bin fit für den Job", mit diesen Worten hat sich ein Viertklässler bei der Nasa um die Position als "Planetary Protection Officer" beworben - eine Art "Planetenbeschützer". Die Nasa hat die Bewerbung des Jungen bei Twitter gepostet.

Der neunjährige Jack Davis ist sich sicher: Er ist der Richtige für den Job. In einem handgeschriebenen Brief an die Nasa argumentiert er: "Ich bin noch jung, deshalb kann ich noch lernen, wie ein Alien zu denken."

Seine weiteren Argumente: Seine Schwester bezeichne ihn ohnehin als "Alien" und er kenne schon fast alle Weltraum- und Alienfilme, die er sehen dürfe. Die Serie "Marvel Agents of Shield" habe er bereits gesehen, als nächstes wolle er "Men in Black" gucken. "Ich bin großartig in Videospielen", schreibt Davis weiter. Er unterzeichnet mit: "Hochachtungsvoll, Jack Davis, Wächter der Galaxy, vierte Klasse."

Trotz seiner stichhaltigen Argumentation bekommt der Neunjährige von der Nasa eine Absage - vorerst. In einem Brief ermuntert der Leiter der Abteilung für Planetenwissenschaften, James L. Green, den Jungen, weiter fleißig in die Schule zu gehen und zu studieren. Die Nasa suche auch in Zukunft Wissenschaftler und Ingenieure. "Wir hoffen, dass wir dich eines Tages bei der Nasa begrüßen dürfen", so Green. Auch der Direktor der Planetenforschung, Jonathan Rall, reagierte auf die Bewerbung und rief den neunjährigen Jack an, um ihm zu seiner Leidenschaft zu gratulieren.

Eines musste die Nasa jedoch zugeben: Der Job als "Planetary Protection Officer" sei zwar "cool und sehr wichtig", aber womöglich anders, als ihn sich Jack offenbar vorstellt. Denn die außerirdischen Gegner des "Planetenbeschützers" sind mikroskopisch klein. Bei dem Job gehe es darum, zu verhindern, dass Partikel vom Mond, von Asteroiden oder dem Mars durch Expeditionen auf die Erde eingeschleppt werden. Andersherum sollen andere Planeten und Monde vor Keimen von der Erde beschützt werden.

koe/AP

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP