Schrift:
Ansicht Home:
Netzwelt

Sprachassistent

Amazon veröffentlicht Alexa für Windows 10

Ab sofort kann man Amazons Alexa auf jedem Windows-10-PC nutzen. Besonders umfangreich sind die Fähigkeiten der digitalen Assistentin in diesem Umfeld aber noch nicht.

Alexa-App

Freitag, 09.11.2018   16:47 Uhr

Auf einigen Rechnern von Firmen wie HP, Acer und Lenovo gibt es sie schon seit dem Sommer, jetzt hat Amazon seine Alexa-App für alle Nutzer von Windows 10 verfügbar gemacht. Seit Donnerstagabend steht die Software im Windows Store zum Download bereit.

Als Minimalanforderungen werden lediglich eine aktuelle Version von Windows 10, eine Maus und Tastatur aufgelistet (sinnvoll wäre natürlich auch noch ein Mikrofon für Sprachbefehle). Außerdem läuft die App auch auf der Xbox One.

Die volle Funktionalität ist jedoch nicht auf allen Geräten nutzbar. Ein Aktivierungswort beispielsweise, mit dem sich Alexa auf dem PC per Sprachbefehl starten lässt, ist nur auf ausdrücklich als Alexa-kompatibel gekennzeichneten Geräten verfügbar. Auf allen anderen PC muss man Alexa deshalb per Maus oder Tastaturkürzel aufrufen.

Der Funktionsumfang ist in weiten Teilen bekannt: Man kann Alexa Wissensfragen stellen, deren Antworten sie in der Wikipedia nachschlägt, man kann nach dem Wetter und anstehenden Terminen fragen. Auch die Möglichkeit, Smart-Home-Funktionen zu steuern, ist gegeben, man kann also etwa vernetzte Lampen per Sprachbefehl vom PC aus steuern.

Fotostrecke

Smarte Lautsprecher im Test: Gadgets mit Alexa und Google Assistant im Vergleich

Zudem kann man beispielsweise Musik von Amazon Music abspielen, Einkaufslisten erstellen oder sich den Wecker stellen. Auf die meisten PC-Funktionen hingegen kann die Software in der aktuellen Version noch nicht zugreifen. Das soll laut "The Verge" später per Update nachgeliefert werden.

Echte Vorteile gegenüber der in Windows 10 integrierten Sprachsteuerung Cortana sind in dieser Version von Alexa nicht zu erkennen. Intensive Kunden und Nutzer von Amazon-Diensten könnten sich höchstens darüber freuen, dass sie nun auch am PC per Sprachbefehl bei Amazon einkaufen können. Zudem dürfte die Ansteuerung von Amazon-Echo-Lautsprechern recht einfach sein.

Schlussendlich mag es für den einen oder anderen auch ein Argument sein, sich nur mit einer künstlichen Intelligenz unterhalten zu wollen und nicht mit zwei verschiedenen. Wobei Amazon und Microsoft bereits an einer Verbindung von Alexa und Cortana arbeiten. So läuft bereits ein Betatest zur Nutzung von Cortana über Echo-Lautsprecher. Wie das funktioniert, wurde im Mai auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build gezeigt.

Mehr zum Thema

mak

insgesamt 2 Beiträge
hps 09.11.2018
1. Die digitalen Assistenten erwachsen werden lassen
Liebe Cortana Entwickler, liebe Alexa Entwickler,könnt ihr euch nicht mal endlich dazu durchringen, dem Assistenten eine dialogorientierte Fähigkeit an zu entwickeln und diese dadurch auch interessantfür Personen zu machen, [...]
Liebe Cortana Entwickler, liebe Alexa Entwickler,könnt ihr euch nicht mal endlich dazu durchringen, dem Assistenten eine dialogorientierte Fähigkeit an zu entwickeln und diese dadurch auch interessantfür Personen zu machen, die nicht nur dauernd Fragen zum Wetter stellen und einkaufen wollen? Zum Beispiel ist es hochinteressant, wenn der Assistent - speziell der Assistent der in einem PC zu Hause ist – über wirklich alles was seinenphysikalischen Träger, den PC, betrifft, Bescheid weiß und darüber berichten kann. Eine Art Durchleuchtung seiner Hard und Software, wie ein großgewordener Datei Browser mit analytischen Fähigkeiten.
aston_kinde 12.11.2018
2.
Es ist echt beeindruckend wie weit die Technologie mit Alexa voranschreitet. Besucht mal www.ear-reality.de die machen was mit interaktiven Geschichten für Alexa, da kann man den Verlauf selber bestimmen.
Es ist echt beeindruckend wie weit die Technologie mit Alexa voranschreitet. Besucht mal www.ear-reality.de die machen was mit interaktiven Geschichten für Alexa, da kann man den Verlauf selber bestimmen.

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP