Lade Daten...
24.02.2012
Schrift:
-
+

Schock im Elektromarkt

Hacker zaubern Pornobild auf TV-Geräte

REUTERS

Best Buy (Archivbild): Pornobilder auf den Ausstellungsstücken dank W-Lan

Kunden in einem Elektromarkt in Greenville, South Carolina, waren erstaunt bis schockiert: Beim Shoppen in der TV-Abteilung sahen sie sich plötzlich mit dem Bild eines kopulierenden Paars konfrontiert - auf den 55-Zoll-Fernsehern mit W-Lan.

Greenville - Der lokale TV-Sender WSPA sprach mit einer schockierten Kundin. Das auf ausgestellten Fernsehern in einer Best-Buy-Filiale in South Carolina gezeigte Bild sei "extrem, extrem pornografisch" gewesen, berichtet die Kundin. Wenn sie darüber nachdenke "dann beschreibt das Wort es vermutlich nicht einmal ausreichend". Zwar habe sie persönlich bislang noch nie Pornografie gesehen, "also weiß ich nicht, was man da sonst zu sehen bekommt", sie habe sich jedenfalls "extrem verletzt gefühlt". Die zitierte Dame war gemeinsam mit ihrem Sohn und dessen Kindern in dem Laden gewesen, als plötzlich auf den im Laden aufgebauten Smart-TVs mit 55-Zoll-Bildschirm das Bild eines Paars beim Sex auftauchte.

Bis der Geschäftsführer des Ladens herbeigeeilt sei und das Bild entfernt habe, hätten es "mehrere entsetzte Familien" zu sehen bekommen. Möglich wurde der derbe Streich nur deshalb, weil moderne TV-Geräte nicht nur internetfähig, sondern oft auch mit W-Lan-Modulen ausgestattet sind. Der Hack dürfte den Beginn einer neuen Ära übler Streiche markieren.

Best Buy veröffentlichte später eine Erklärung: "Zwei Personen griffen auf das drahtlose Netzwerk des Ladengeschäftes zu, um unangemessene Inhalte auf Smart-Television-Ausstellungsgeräte zu übertragen." Offenbar war das sogar zweimal geschehen. "In beiden Fällen gingen wir sofort daran, die unpassenden Inhalte zu entfernen. Wir entschuldigen uns vielmals für diesen unangenehmen Zwischenfall und arbeiten daran, sicherzustellen, dass das nie wieder vorkommt."

Best Buy teilte nicht mit, ob die Täter identifiziert wurden und ob man strafrechtlich gegen sie vorgehen werde. "Cnet"-Blogger Chris Matyszczyk höhnt, Eltern sollten "die TV-Abteilung bei Best Buy natürlich vorerst allein besuchen". Man wisse einfach nicht, worauf man da stoßen werde.

cis

MEHR IM INTERNET

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten