Schrift:
Ansicht Home:
Netzwelt

Onlinespiel "Fortnite"

Sony erlaubt Duelle zwischen Playstation- und Xbox-Spielern

Bislang konnten Besitzer der Playstation 4 und der Xbox One in Onlinespielen wie "Fortnite" nicht gegeneinander antreten - Sony sperrte sich. Jetzt ändert das Unternehmen überraschend seine Haltung.

SPIEGEL ONLINE

"Fortnite"

Mittwoch, 26.09.2018   18:27 Uhr

Viele Games mit Online-Mehrspielerfunktion lassen sich auf allerlei Plattformen spielen, dazu gehören Titel wie "Fortnite", "Fifa" und "Rocket League". Bisher gilt allerdings: Nur weil ein Spiel etwa auf mehreren Konsolen verfügbar ist, heißt das nicht, dass man per Internet über unterschiedliche Systeme gegeneinander antreten kann. In "Rocket League" etwa können Playstation-4-Spieler zwar PC-Spieler herausfordern, nicht aber Besitzer einer Xbox One oder einer Nintendo Switch.

Woran das liegt? Aus Entwicklerkreisen heißt es meistens, Sony sperre sich gegen das sogenannte Crossplay, also gegen plattformübergreifende Online-Duelle - und das besonders dann, wenn ein Studio den Wunsch hat, die Spielerschaft der Playstation 4 mit der von Microsofts Xbox One in Kontakt zu bringen.

Motto: Wer als Gamer mit der Masse an Playstation-Spielern Spaß haben will (die Playstation 4 ist die am weitesten verbreitete Konsole dieser Generation), der soll sich dafür gefälligst eine Playstation kaufen. Viele Gamer hat diese Haltung Sonys sehr geärgert, auch und gerade im Kontext von "Fortnite".

Fotostrecke

Action-Onlinespiel: Das Phänomen "Fortnite"

Nun jedoch gibt es in Sachen Crossplay überraschend Bewegung im Konsolenmarkt: Sony-Manager John Kodera veröffentlichte am Mittwoch einen Blogpost, in dem er schreibt, dass zumindest für "Fortnite" jetzt doch Crossplay möglich sein soll, inklusive der Möglichkeit, In-Game-Käufe im Spielstore zwischen den Plattformen abzugleichen.

"Gründliche Tests" angekündigt

"Der erste Schritt ist eine offene Beta für Fortnite, die heute startet und in der Spiele, Fortschritte und Käufe über die Plattformen PlayStation 4, Android, iOS, Nintendo Switch, Xbox One, Microsoft Windows und Mac hinweg möglich sein werden", heißt es in Koderas Ankündigung. "Gründliche Tests während der Beta sollen sicherstellen, dass Crossplay-Spiele auf der Playstation optimal funktionieren."

Fotostrecke

E-Sport-Titel: So funktioniert "Fortnite: Battle Royale"

Weiter schreibt Kodera, "heutzutage" hätten sich die Communitys mancher Spiele "bis zu einem Punkt weiterentwickelt, an dem plattformübergreifende Features einen erheblichen Mehrwert für Spieler darstellen" - eine Erkenntnis, bei der Sony nur so tut, als sei sie neu. "So bald wie möglich" wolle man den Gamern genauere Informationen zum Thema Crossplay liefern, heißt es noch, "darunter Genaueres zum Zeitplan der Beta und was dies für andere zukünftige Titel bedeutet".

Ob bald also zum Beispiel auch im neuen "Fifa 19" Duelle zwischen Xbox-One- und Playstation-4-Besitzern möglich sein werden, ist anscheinend noch offen. Nachdem Sony aber nun zumindest bei "Fortnite" seine Plattform-Scheuklappen ablegt, darf man immerhin darauf hoffen.

Fotostrecke

Fußballspiel im Test: Das ist "Fifa 19"

mbö

insgesamt 1 Beitrag
wildthin9 27.09.2018
1. Wird auch langsam Zeit..
Niemand (oder nur die Wenigsten) kaufen für ein bestimmtes Spiel eine bestimmte Konsole, die meisten gehen da eher nach Angebot der Spiele, Genre oder der Kompatibilität im Freundeskreis zwecks Spieletausch oder ausleihen.
Niemand (oder nur die Wenigsten) kaufen für ein bestimmtes Spiel eine bestimmte Konsole, die meisten gehen da eher nach Angebot der Spiele, Genre oder der Kompatibilität im Freundeskreis zwecks Spieletausch oder ausleihen.

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP