Schrift:
Ansicht Home:
Netzwelt

Xbox One und Windows 10

Microsoft stellt Controller für Gamer mit Behinderung vor

Menschen mit Behinderung fällt es oft schwer, Videospiele zu bedienen. Microsoft hat für diese Zielgruppe jetzt eine neue Bedienhilfe für die Xbox One und Windows 10 vorgestellt.

Microsoft

Pressefoto zum Adaptive Controller

Donnerstag, 17.05.2018   13:53 Uhr

Microsoft bietet Menschen mit Behinderung eine neue Option, wie sie Videospiele spielen können. Das Unternehmen hat dafür einen neuen Game-Controller vorgestellt. Er heißt Xbox Adaptive Controller.

Das optisch Auffälligste an ihm sind zwei Tasten, die so groß sind, dass sie sich nicht nur per Hand, sondern auch per Fuß oder mit dem Kopf bedienen lassen - und das auch mit geringem Druck. Außerdem bietet der Controller ein Steuerkreuz. Aktivieren lässt er sich klassisch per Xbox-Taste.

"Es ist eine große Herausforderung, einen Controller für Spieler mit eingeschränkter Mobilität zu entwickeln", schreibt Microsoft in einer Pressemitteilung. "Die heute existierenden Lösungen sind häufig teuer, schwer zu finden oder erfordern erhebliches technisches Geschick."

Der Adaptive Controller, der sich an der Xbox One und unter Windows 10 nutzen lässt, soll diese Problem nun zumindest entschärfen. Entwickelt worden ist er Microsoft zufolge in Zusammenarbeit mit Organisationen wie der AbleGamers Charity, die sich seit vielen Jahren für Gamer mit Behinderung engagiert.

Die Buttons klingen anders

Microsoft betont, dass der Controller vor allem eine "Schnittstelle für unterschiedliche Hardwarelösungen" ist. Er lässt sich demnach mit verschiedenen, bereits auf dem Markt erhältlichen Steuerhilfen wie Einhandcontrollern-Joysticks und Fußpedale verbinden. Gamer mit Behinderung können so ihr Set-up zur Spielesteuerung besser auf ihre persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben anpassen. Der Controller selbst kann beim Spielen zum Beispiel auf den Schoß oder auf einen Tisch gelegt werden.

Microsoft

Gamer beim Ausprobieren

Das Tech-Magazin "Golem", dem der Controller auf einem Microsoft-Event vorgeführt wurde, schreibt, der Xbox Adaptive Controller biete allein 19 3,5-mm-Klinkenbuchsen. Ebenso lasse sich Zusatzhardware per USB anschließen. Außerdem fiel "Golem" zum Beispiel auf, dass die beiden großen Buttons unterschiedlich klingen, was sehbeeinträchtigten und blinden Menschen helfen könnte: "Spieler müssen nicht hinschauen, um herauszufinden, welchen Knopf sie gerade gedrückt haben."

Vertrieben wird der neue Controller vorerst exklusiv über den Microsoft Store. Dort soll er "später in diesem Jahr" für rund 90 Euro angeboten werden.

mbö

insgesamt 5 Beiträge
baerinho 17.05.2018
1. Interview mit einem Gamer mit Behinderung
Dies ist ein sehr inspirierendes Interview mit einem körperlich behinderten Street Fighter Spieler. Er bedient das Xbox Gamepad mit Zunge und Gesicht (und ist dabei im übrigen so gut, dass er es mit den Profispielern aufnehmen [...]
Dies ist ein sehr inspirierendes Interview mit einem körperlich behinderten Street Fighter Spieler. Er bedient das Xbox Gamepad mit Zunge und Gesicht (und ist dabei im übrigen so gut, dass er es mit den Profispielern aufnehmen kann und nicht alt aussieht, sogar Matches gewinnen kann, bei Interesse "broly+Chun-li" googlen, es sollte genug Matches gegen "Legenden" wie Daigo Umehara mit ihm geben https://www.youtube.com/watch?v=83nSodg-HTU
Horch und Guck 17.05.2018
2. Wieso nur Win10?
Die meisten Gamer die ich persönlich kenne sind entweder sofort bei Win7 geblieben, manche nach einem ungewollten Ausflug(beim Zwangsupdate nicht aufgepasst) oder manche nach einem sogar gewolltem(warum auch immer) Ausflug zu [...]
Die meisten Gamer die ich persönlich kenne sind entweder sofort bei Win7 geblieben, manche nach einem ungewollten Ausflug(beim Zwangsupdate nicht aufgepasst) oder manche nach einem sogar gewolltem(warum auch immer) Ausflug zu Win10 wieder zu Win7 zurückgekehrt. Weil zuverlässiger, stabiler. Der Rest der Welt scheint das auch so zu sehen: New Steam survey shows Windows 7 is now the most popular OS among gamers https://www.techspot.com/news/71732-new-steam-survey-shows-windows-7-has-suddenly.html Ums Geld scheint es ja nicht zu gehen, denn man könnte ja an Win7 User auch und damit viel mehr dieser Geräte verkaufen. Für mich sieht das aus wie der nächste Versuch die Win10-Verweigerer zu Win10 zu "überreden".
bigbubby 17.05.2018
3.
Ich kenne wiederum niemanden der noch bei Win7 geblieben ist. Firmen hängen in Win7 fest, aber im Privatbereich sind fast alle gewechselt. Der Controller ist außerdem hauptsächlich für die Konsole gedacht und 'nur kompatibel' [...]
Ich kenne wiederum niemanden der noch bei Win7 geblieben ist. Firmen hängen in Win7 fest, aber im Privatbereich sind fast alle gewechselt. Der Controller ist außerdem hauptsächlich für die Konsole gedacht und 'nur kompatibel' zu Win10. Hängt vermutlich mit den Multiplattformtiteln im Microsofts Gamestore zusammen. Ich finde es auf jedrn Fall super, dass MS soetwas entwickelt hat und auf den Markt bringt und der Preis ist nicht billig, aber bei so einen spezifischen Kundenkreis trotzdem gut
crazillo 17.05.2018
4.
Das ist eine der besten Nachrichten des Jahres!
Das ist eine der besten Nachrichten des Jahres!
sirgorath 18.05.2018
5.
Das mit der Rückkehr von Win 7 bei Steam hat leider andere Gründe. Siehe z.B. hier: https://www.gamestar.de/artikel/steam-hardware-umfrage-ergebnisse-der-letzten-monate-waren-falsch,3329349.html Es ist so, dass Steam [...]
Zitat von Horch und GuckDie meisten Gamer die ich persönlich kenne sind entweder sofort bei Win7 geblieben, manche nach einem ungewollten Ausflug(beim Zwangsupdate nicht aufgepasst) oder manche nach einem sogar gewolltem(warum auch immer) Ausflug zu Win10 wieder zu Win7 zurückgekehrt. Weil zuverlässiger, stabiler. Der Rest der Welt scheint das auch so zu sehen: New Steam survey shows Windows 7 is now the most popular OS among gamers https://www.techspot.com/news/71732-new-steam-survey-shows-windows-7-has-suddenly.html Ums Geld scheint es ja nicht zu gehen, denn man könnte ja an Win7 User auch und damit viel mehr dieser Geräte verkaufen. Für mich sieht das aus wie der nächste Versuch die Win10-Verweigerer zu Win10 zu "überreden".
Das mit der Rückkehr von Win 7 bei Steam hat leider andere Gründe. Siehe z.B. hier: https://www.gamestar.de/artikel/steam-hardware-umfrage-ergebnisse-der-letzten-monate-waren-falsch,3329349.html Es ist so, dass Steam jeden Nutzer Zählt und nicht jeden PC. Deswegen sorgen die vielen neuen PUBG-Internetcafes in China unter anderem dafür, dass hier dutzende male derselbe Win 7 Rechner in der Statistik auftaucht, obwohl es nur ein PC ist an dem sich viele User abwechseln. Deswegen ist der Trend, dass alle zu Win 7 zurückkehren leider ein Märchen.

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP