Schrift:
Ansicht Home:
Netzwelt

Eingeschränkte Erreichbarkeit

#FacebookDown: Nutzer berichten weltweit von Störungen

Zahlreiche Nutzer weltweit berichten von Problemen bei der Nutzung von Facebook. Auch bei Instagram scheinen Störungen aufzutreten.

DPA

Facebook (Symbolbild)

Von
Mittwoch, 13.03.2019   18:17 Uhr

Weltweit berichten viele Nutzer am späten Mittwochnachmittag, dass sie sich bei Facebook sowie dem Facebook Messenger nicht mehr einloggen konnten. Auch bei Instagram kam es offenbar zu Störungen.

Mit Hashtags wie #FacebookDown oder #InstagramDown haben Twitternutzer aus Ländern wie den USA, Thailand, aber auch Deutschland Screenshots von Fehlermeldungen von Facebook und Instagram geteilt. Auch zahlreiche Memes und GIFs werden verbreitet, die sich um die Netzwerkstörungen drehen.

Den Daten des Portals "AlleStörungen.de" zufolge lässt sich entnehmen, dass es ab 17 Uhr sowohl bei Instagram als auch bei Facebook eine Häufung von Störungsmeldungen gab. Der Hintergrund der Probleme ist bisher noch unklar.

insgesamt 4 Beiträge
keinblattvormmund 13.03.2019
1. Gute Nachricht
Arbeitnehmer verplempern keine Arbeitszeit für die Nutzung von Facebook=Produktivität steigt Familienmitglieder legen das Smartphone beim gemeinsamen Abendessen aus der Hand=Kommunikation untereinander findet wieder statt Usw. [...]
Arbeitnehmer verplempern keine Arbeitszeit für die Nutzung von Facebook=Produktivität steigt Familienmitglieder legen das Smartphone beim gemeinsamen Abendessen aus der Hand=Kommunikation untereinander findet wieder statt Usw. Eigentlich kann das nur positive Auswirkungen haben...
FrankZimmermann 13.03.2019
2.
Und nur keinblattvormmund sitzt vorm Computer und postet in Foren (ja, ja, ich auch...). Vielleicht sollten Sie auch mal lieber eine Internetpause einlegen, bevor Sie über Andere spekulieren
Und nur keinblattvormmund sitzt vorm Computer und postet in Foren (ja, ja, ich auch...). Vielleicht sollten Sie auch mal lieber eine Internetpause einlegen, bevor Sie über Andere spekulieren
kumi-ori 13.03.2019
3.
So was kommt bei allen Seiten mal vor. Kein Grund zur Aufregung. Vielleicht ist irgendwo im Silicon Valley das Internet gerade ausgefallen.
So was kommt bei allen Seiten mal vor. Kein Grund zur Aufregung. Vielleicht ist irgendwo im Silicon Valley das Internet gerade ausgefallen.
alt-nassauer 13.03.2019
4. Da hat einer zu spät...
Da hat einer zu spät den Notaus-Knopf bei Facebook, Instagram und WhatsApp gedrückt - am 12.03.2019 war 30 Jähriges Jubiläum des World Wide Web. Da hätte es gespaßt mit der Störung! Mal gespannt ob man nicht die Folgen [...]
Da hat einer zu spät den Notaus-Knopf bei Facebook, Instagram und WhatsApp gedrückt - am 12.03.2019 war 30 Jähriges Jubiläum des World Wide Web. Da hätte es gespaßt mit der Störung! Mal gespannt ob man nicht die Folgen des Ausfalls spürt - Produktivität, Geburtenrate und oh es gibt noch eine Außenwelt.... Nichts dem trotz, der Ausfall hat einige bestimmt keine Ruhe gelassen und es wurde im 30 Sekunden Takt die Dienste überprüft. Somit wird wieder nichts mit Produktivität.... Was mich noch Interessiert wenn diese Aktion - Aufräumen unfreiwillig der Server nicht noch zu Datenverlusten führt. Dann scheitern wahrscheinlich Millionen von Existenzen... Übrigens um meinen Account wäre es mir nicht Schade...

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP