Schrift:
Ansicht Home:
Netzwelt

Die eigenen Daten absichern

So schützen Sie sich vor Hacks

Private E-Mails abgegriffen, Social-Media-Accounts geknackt? Jeder Internetnutzer kann zum Ziel krimineller Hacker werden. Zehn Tipps, wie Sie sich wappnen können.

Getty Images
Freitag, 04.01.2019   11:51 Uhr

Noch ist unklar, woher die mitunter sehr privaten Daten stammen, die Unbekannte in den vergangenen Wochen über deutsche Politiker und Prominente ins Netz gestellt haben. In einigen Fällen scheinen private E-Mail-Adressen gehackt worden zu sein, in anderen Fällen wirkt das veröffentlichte Material, als sei es per Netzrecherche zusammengesammelt worden.

Klar ist aber: Die Veröffentlichung der Daten ist für die Betroffenen ärgerlich - und für Sie als Internetnutzer ein guter Anlass, kurz innezuhalten und sich zu fragen, wie gut Ihre eigenen Daten geschützt sind.

Grundsätzlich gilt zwar: Jedes System kann geknackt werden. Doch als umsichtiger Nutzer kann man es Angreifern zumindest erschweren, Schaden anzurichten. Wer leicht zu hacken ist, ist im Zweifel eben auch schnell gehackt.

Hier sind zehn Grundregeln für den Online-Alltag:

Mehr zum Thema Hacker

Unsere zehn Ratschläge sind übrigens ein Auszug aus unserem Erklärstück "Endlich verständlich: Hacker". Seine Gesamtfassung, in der wir zum Beispiel noch laienfreundlich erklären, was Hacks oder Hacker überhaupt sind, finden Sie hier.

mbö

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP