Schrift:
Ansicht Home:
Netzwelt

Verschwundene Dateien

Microsoft updatet sein fehlerhaftes Windows-10-Update

Mit dem Einspielen des Oktober-Updates für Windows 10 kamen Nutzern plötzlich Dateien abhanden, Microsoft riet von einer Installation ab. Nun sollen die Fehler behoben sein - und betroffene Nutzer Hilfe bekommen.

REUTERS

Microsoft Windows 10

Mittwoch, 10.10.2018   10:19 Uhr

Kurz nach seiner Veröffentlichung hatte Microsoft das Oktober-Update für Windows 10 vorerst wieder zurückgezogen. Mehrere Nutzer hatten sich nach der Installation von Version 1809 über verschwundene Dateien und Programme beschwert. Nun hat das Unternehmen den Fehler offenbar behoben und möchte das Update bald erneut ausrollen.

Es habe nur sehr wenige Meldungen über verlorene Daten gegeben, gab der Konzern in einer Mitteilung auf seinem Blog bekannt. Ohnehin hätten bislang nur diejenigen, die manuell nach Updates gesucht hätten, bereits Zugriff auf die neue Version bekommen. Und selbst von diesen Nutzern sei nur ein sehr kleiner Teil betroffen gewesen, heißt es. Trotzdem nehme man die Sache sehr ernst und habe den Fehler jetzt behoben.

Zunächst soll das upgedatete Update nun an die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms ausgerollt und deren Feedback abgewartet werden.

Beschwerden schon im Juni

Dem Tech-Magazin "Golem" zufolge hatten Mitglieder des Programms allerdings schon im Juni darauf hingewiesen, dass das Update zu Datenverlusten führen kann. Damit solche Fehler nicht noch einmal passieren, sollen Mitglieder des Insider-Programms künftig auch die Schwere eines Fehlers im Feedback-Formular angeben können.

Betroffenen Nutzern, denen Daten abhandengekommen sind, verspricht Microsoft Hilfe: Über die Hotline oder im Geschäft sollen Mitarbeiter den Kunden bei der Wiederherstellung der Daten helfen. Diese Möglichkeit hatte das Unternehmen bereits auf Twitter erwähnt. Man könne allerdings nichts versprechen, heißt es in dem aktuellen Blogpost.

Betroffene hatten vor frühem Update gewarnt

Auf Reddit hatte sich beispielsweise ein Nutzer beklagt, dass seine komplette Bibliothek von Sound-Dateien, die er zum Mixen brauche, verschwunden sei. Er warnte deshalb andere Windows-10-Nutzer: "Seid nicht so ungeduldig, wie ich es war. Ich habe dadurch das Ergebnis wochenlanger Arbeit verloren."

Die Version 1809 des Betriebssystems bringt - sofern sie funktioniert - einige Neuerungen mit sich. Unter anderem können Nutzer mithilfe der App "Ihr Smartphone" direkt vom PC auf ein verbundenes Android-Smartphone zugreifen.

Wie "Heise" anmerkt, hatte es schon bei der vorangegangenen großen Windows-10-Aktualisierung, dem Spring Creators Update 1803, Probleme gegeben. Microsoft musste das Update um mehrere Tage verschieben, um Fehler zu beheben.

Fotostrecke

Windows - die Chronologie: Von Windows 1 bis Windows 10

juh

insgesamt 16 Beiträge
kurtduschek3 10.10.2018
1. ....man kann es drehen und wenden,
aber ich gehe jetzt mit Linux, dort fühle ich mich sicherer!
aber ich gehe jetzt mit Linux, dort fühle ich mich sicherer!
TimBimmler 10.10.2018
2. Kein Backup, kein Mitleid.
So einfach ist das.
So einfach ist das.
keine-#-ahnung 10.10.2018
3. "Seid nicht so ungeduldig, wie ich es war ...
... Ich habe dadurch das Ergebnis wochenlanger Arbeit verloren." Backups sind eben nur etwas für Warmduscher - insbesondere vor einem upgrade des OS :-). Das ergibt einen Mitleidskoeffizienten irgendwo zwischen Null und [...]
... Ich habe dadurch das Ergebnis wochenlanger Arbeit verloren." Backups sind eben nur etwas für Warmduscher - insbesondere vor einem upgrade des OS :-). Das ergibt einen Mitleidskoeffizienten irgendwo zwischen Null und Nado. Aber dafür bleibt diesem Lebensuntüchtigen jetzt mehr Zeit zum smoothie-Mixen, da ja die sound-files mangels Anwesenheit nicht mehr gemixt werden können. Ein wichtiger Schritt hin zu einer viel gesünderen statt zu einer nerdigeren Lebensweise :-)
Airkraft 10.10.2018
4. Image erstellen!
Erstelle mir zusätzlich zu den üblichen Backups, vor jedem Microsoft-Update, immer noch mal ein ein Image - einfach nur so zur Sicherheit ;-)
Zitat von TimBimmlerSo einfach ist das.
Erstelle mir zusätzlich zu den üblichen Backups, vor jedem Microsoft-Update, immer noch mal ein ein Image - einfach nur so zur Sicherheit ;-)
eliaskg 10.10.2018
5. Datenverlust?
Fehler kommen vor, auch so große. Aber: Das Otto-Normal-Verbraucher das Wort Backup kaum kennt finde ich schon gruselig genug. Aber wer auch nur ansatzweise beruflich mit einem Rechner arbeitet und dann das Ergebnis [...]
Fehler kommen vor, auch so große. Aber: Das Otto-Normal-Verbraucher das Wort Backup kaum kennt finde ich schon gruselig genug. Aber wer auch nur ansatzweise beruflich mit einem Rechner arbeitet und dann das Ergebnis wochenlanger Arbeit verliert, ist leider selbst schuld. Und wenns eine externe Platte ist und Ordner am Abend per Hand kopiert werden... Das wäre ein Anfang.

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP