Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Schweiz

Deutsches Kleinflugzeug abgestürzt - beide Insassen tot

Beim Absturz einer einmotorigen Maschine aus Deutschland sind in der Schweiz zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Bergung in der Gebirgsregion gestaltet sich schwierig.

Mittwoch, 13.09.2017   11:33 Uhr

Mit einer einmotorigen Maschine vom Typ Mooney M20K starteten am Dienstagabend zwei Personen in Donaueschingen in Baden-Württemberg in Richtung Italien. Zielort war der Ort Albegna im Süden der Toskana.

In der Nähe von Braunwald im Schweizer Kanton Glarus stürzte das Kleinflugzeug dann gegen 19 Uhr aus bisher unbekannten Gründen ab. Beide Insassen kamen ums Leben.

Die Ursache für das Unglück war zunächst unbekannt, wie die Polizei im Kanton Glarus mitteilte. Wie das Nachrichtenportal "Blick" berichtet, wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei sowie der Rettungsflugwacht mit zwei Helikoptern ins Absturzgebiet auf etwa 1900 Metern über dem Meeresspiegel entsandt.

Die Bergung der Opfer in der schwer zugänglichen Gebirgsregion gestaltete sich wegen des schlechten Wetters und der Dunkelheit schwierig. Das Flugzeug war in Deutschland registriert. Über die Identität der Opfer gab es zunächst keine Angaben.

Erst am Dienstagmorgen war eine PC-7 der Schweizer Armee nahe Grindelwald in der Region Schreckhorn abgestürzt. Der Pilot überlebte das Unglück nicht. Schnee behindert die Bergungsarbeiten an dieser Absturzstelle.

ala/dpa

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP