Lade Daten...
15.11.2012
Schrift:
-
+

Bayerische Landeshauptstadt

Stromausfall sorgt für Chaos in München

Um 7.01 Uhr ging in weiten Teilen Münchens das Licht aus, ein Stromausfall legte die Stadt lahm. Mitten im Berufsverkehr fielen Ampeln aus, U-Bahnen und Straßenbahnen konnten nicht weiterfahren. Erst nach einer halben Stunde war die Panne zumindest in einigen Stadtteilen behoben.

München - Ein Stromausfall hat am Donnerstagmorgen große Teile Münchens lahmgelegt. Aus dem gesamten Stadtgebiet wurde ab etwa sieben Uhr ein Blackout gemeldet, wie ein Polizeisprecher bestätigte. Eine halbe Stunde später funktionierte der Strom aber zumindest in einigen Stadtteilen wieder.

Um kurz nach neun Uhr twitterten die Münchner Stadtwerke: "Inzwischen sind die meisten Haushalte wieder am Netz. Wir arbeiten am Netzaufbau und daran, alle Haushalte wieder zu versorgen." 450.000 Kunden waren im südlichen Stadtgebiet zeitweise ohne Strom. Inzwischen sei die Stromversorgung im gesamten Stadtgebiet wieder stabil, teilte das Unternehmen am Vormittag mit.

Als Folge des Zusammenbruchs der Energieversorgung kam der öffentliche Nahverkehr am Morgen weitgehend zum Erliegen, U-Bahnen und Straßenbahnen konnten nicht weiterfahren, die Stadtwerke sprachen von "massiven Beeinträchtigungen". Bei der S-Bahn kam es nach Angaben einer Sprecherin im Gesamtnetz zeitweise bis zu 40 Minuten Verspätung. Bis zum Mittag werde sich der Verkehr wieder normalisieren.

Mitten im Berufsverkehr fielen zudem zahlreiche Ampelanlagen aus. Sie würden nach und nach wieder eingeschaltet, sagte ein Polizeisprecher. Zahlreiche Beamte waren im Einsatz, um den Verkehr an den wichtigsten Kreuzungen zu regeln. Wie die "Abendzeitung" berichtet, war auch das Klinikum Großhadern vom Stromausfall betroffen.

Die Feuerwehr wurde eigenen Angaben zufolge zu etwa 50 Einsätzen gerufen, unter anderem wegen steckengebliebener Aufzüge. Außerdem seien durch den Blackout einige Brandmelder angesprungen und hätten Fehlalarme ausgelöst. "Mobiles Internet von O2 ist ausgefallen", schreibt Twitter-User Alex.

Die Ursache für den Stromausfall sei bislang unklar, sagte ein Sprecher der Stadtwerke. Zwar habe es gegen sieben Uhr einen Feuerwehreinsatz wegen Rauchentwicklung in einem Umspannwerk gegeben. Allerdings wolle er "nicht spekulieren, ob das Ursache oder Wirkung war". Betroffen waren nach Informationen von "Süddeutsche.de" die Innenstadt, Schwabing, Laim, Pasing, Lehel, Giesing, Sendling, Riem, Berg am Laim und Solln - und damit beinahe die gesamte Landeshauptstadt.

aar/AFP/dpa

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 382 Beiträge
1. Jetzt..
vincent1958 15.11.2012
...ist er da ,der totale Blackout.Davor haben uns die Stromgiganten ja gewarnt.Münchens Industrie wird abwandern....!Baut wider AKWs und reisst alle Windanlagen und alle Photovoltaikanlagen ab.Alles nur Teufelszeug!!!!!!!
Zitat von sysopUm 7.01 Uhr ging in weiten Teilen Münchens das Licht aus, ein Stromausfall legte die Stadt lahm. Mitten im Berufsverkehr fielen Ampeln aus, U-Bahnen und Straßenbahnen konnten nicht weiterfahren. Erst nach einer halben Stunde war die Panne zumindest in einigen Stadtteilen behoben. http://www.spiegel.de/panorama/stromausfall-in-muenchen-weite-teile-liegen-im-dunkeln-a-867354.html
...ist er da ,der totale Blackout.Davor haben uns die Stromgiganten ja gewarnt.Münchens Industrie wird abwandern....!Baut wider AKWs und reisst alle Windanlagen und alle Photovoltaikanlagen ab.Alles nur Teufelszeug!!!!!!!
2. gruss von der energiewende
matt4866 15.11.2012
Wenn kalt wird, oder dunkel, macht die Energiewende richtig Spass. Also weiter Milliarden versenken für neue saubere Energien, dafür Netze Und normale Stromerzeugung vernachlässigen.
Wenn kalt wird, oder dunkel, macht die Energiewende richtig Spass. Also weiter Milliarden versenken für neue saubere Energien, dafür Netze Und normale Stromerzeugung vernachlässigen.
3. Achtung, Satire!
echobravo 15.11.2012
Alle Heizkraftwerke abschalten!!! Sofort!!! Alternatives Treppensteigen, Rad fahren und selber auf Rauch aufpassen!
Alle Heizkraftwerke abschalten!!! Sofort!!! Alternatives Treppensteigen, Rad fahren und selber auf Rauch aufpassen!
4. Herr Ude, Sie sind kein guter Manager
mps58 15.11.2012
Selbst nach einer halben Stunde Stromausfall gab es keine Mitteilungen an die Bevölkerung. Selbst der Bayerische Rundfunk konnte bis dahin nichts in Erfahrung bringen. Wo sind Ihre Notfallpläne Herr Oberbürgermeister Ude? Wenn [...]
Selbst nach einer halben Stunde Stromausfall gab es keine Mitteilungen an die Bevölkerung. Selbst der Bayerische Rundfunk konnte bis dahin nichts in Erfahrung bringen. Wo sind Ihre Notfallpläne Herr Oberbürgermeister Ude? Wenn Sie sich anschicken im nächsten Jahr Ministerpräsident werden zu wollen, so darf ich Ihnen sagen, dass wir Wähler keine Sonntagsredner wollen, sondern einen Ministerpräsidenten der zupackt, wenn es darauf ankommt.
5. ...
deus-Lo-vult 15.11.2012
In den USA ist so etwas nicht in einer halben Stunden erledigt! ;)
Zitat von sysopUm 7.01 Uhr ging in weiten Teilen Münchens das Licht aus, ein Stromausfall legte die Stadt lahm. Mitten im Berufsverkehr fielen Ampeln aus, U-Bahnen und Straßenbahnen konnten nicht weiterfahren. Erst nach einer halben Stunde war die Panne zumindest in einigen Stadtteilen behoben. http://www.spiegel.de/panorama/stromausfall-in-muenchen-weite-teile-liegen-im-dunkeln-a-867354.html
In den USA ist so etwas nicht in einer halben Stunden erledigt! ;)

MEHR IM INTERNET

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema München
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten