Lade Daten...
13.12.2012
Schrift:
-
+

Regen statt Schnee

Tauwetter sorgt für glatte Straßen

DPA

Radfahrer in Hannover: Meteorologen warnen vor Blitzeis

Deutschland taut auf: Nach tagelangem Schneefall steigen die Temperaturen, am Wochenende soll es nasskalt werden. Doch der Regen sorgt bereits jetzt für gefährlich glatte Straßen. Vor allem in Niedersachsen gab es zahlreiche Unfälle, ein Mann kam dabei ums Leben.

Hamburg - Starke Schneefälle haben in Teilen Deutschlands erneut zu gefährlich glatten Straßen geführt. Seit Mittwochabend kam es vor allem in Niedersachsen zu zahlreichen Unfällen, wie die Polizei mitteilte. Ein Autofahrer kam in Schwarmstedt (Heidekreis) auf glatter Fahrbahn von der Straße ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Der Mann starb, seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz wurde schwer verletzt.

In den kommenden Tagen wird es zunehmend wärmer. Statt Schnee fällt den Meteorologen zufolge zunehmend Regen, der auf dem Boden gefriert und die Straßen in gefährliche Rutschbahnen verwandelt. Bereits in der Nacht zu Freitag muss laut Deutschem Wetterdienst im Westen und Süden mit sogenanntem Blitzeis gerechnet werden. Am Samstag regnet es den Meteorologen zufolge dann vor allem im Osten.

Die Temperaturen schwanken am Freitag und am Wochenende im Westen zwischen zwei und zehn Grad plus. Im Südosten ist es mit bis zu minus sechs Grad in der Nacht auf Samstag noch deutlich kälter. Ursache für das unstete Schmuddelwetter ist "Nicki", ein Zentraltief über dem Nordmeer, das nach und nach Ausläufer nach Mitteleuropa schickt.

aar/dpa/dapd

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
1.
meinmein 14.12.2012
Unsere Wetterfrösche. Sie sagen 5 Grad plus voraus, tatsächlich haben wir hier mit 5 Grad minus die kälteste Nacht in diesem Wnter. Die Wettervorhersage ist ein Witz. Über längere Zeit beobachtet, stellt sich heraus, dass sie [...]
Unsere Wetterfrösche. Sie sagen 5 Grad plus voraus, tatsächlich haben wir hier mit 5 Grad minus die kälteste Nacht in diesem Wnter. Die Wettervorhersage ist ein Witz. Über längere Zeit beobachtet, stellt sich heraus, dass sie Tag für Tag anders ist und immer wieder an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst wird. Wenn am Montag das Wetter für Samstag vorhergesagt wird, wird man an den folgenden Tagen für diesen Tag immer andere Prognosen lesen und selbst die Vorhersage vom Freitag ist falsch.
2. optional
scheppertreiber 14.12.2012
Sage ich heute "morgen regnet es" habe ich eine Trefferwahrscheinlichkeit von 50%. "Sie" liegen bei 80% ;)
Sage ich heute "morgen regnet es" habe ich eine Trefferwahrscheinlichkeit von 50%. "Sie" liegen bei 80% ;)

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Alles zum Wetter

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Wetter
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten