Lade Daten...
31.12.2012
Schrift:
-
+

Neujahr 2013

Es wird eng am Brandenburger Tor

Foto: dapd

In Asien hat das neue Jahr schon begonnen, Millionen Menschen feiern 2013. Kylie Minogue startete in Sydney ein spektakuläres Feuerwerk, am Roten Platz in Moskau ging es gänzlich alkoholfrei zu. Auf Deutschlands größter Silvesterparty in Berlin herrscht Gedränge, die Eingänge wurden geschlossen.

Berlin - Es ist schon 2013 - in Apia auf Samoa ebenso wie in Neuseeland, Australien, Thailand, Moskau oder Afghanistan. Rund um die Welt feiern Millionen Menschen Silvester oder bereiten Partys vor. Während am Abend in Berlin Deutschlands größte Feier am Brandenburger Tor stattfindet, sind in Indien zahlreiche Veranstaltungen abgesagt worden, nachdem eine vergewaltigte Frau gestorben war. Der komplette Silvester-Überblick:

Deutschland: In Berlin werden entlang der Straße des 17. Juni bis zu eine Million Besucher erwartet. Rund eine Stunden vor Mitternacht hat die Party vor dem Brandenburger Tor ihr Limit erreicht. "Alle Eingänge sind zu", sagte die Sprecherin der Organisatoren.

Um Mitternacht wird mit einem elfminütigen Feuerwerk das neue Jahr begrüßt. Die Party, bei der auf drei Bühnen insgesamt 260 Künstler auftreten, soll mit einem Dancemob im Gangnam Style des südkoreanischen Rappers Psy eröffnet werden - zuvor hatten die Feiernden den Pferdetanz unter Anleitung schon geübt. Das ZDF überträgt ab 21.45 von der Silvesterfeier, bei der als musikalisches Highlight die Pet Shop Boys auftreten sollen.

Die Deutsche Bahn kündigte an, in der Silvesternacht Teile des Berliner Bahnhofs Friedrichstraße zu sperren. Dort war vor zwei Wochen ein 20 Kilo schwerer Betonbrocken durch die Deckenverkleidung in die Passage gestürzt.

Am Kap Arkona auf Rügen feierten bereits mehr als sieben Stunden vor dem Jahreswechsel 5000 Gäste: Mit einem Höhenfeuerwerk zum Einbruch der Dunkelheit begann auf der deutschen Ostseeinsel der Silvesterabend.

In Mainz hat die Feuerwehr das seit 43 Jahren stattfindende Silvesterschwimmen im Rhein erstmals wegen Hochwassers abgesagt. Bei einem Wasserstand von 5,55 Metern und starker Strömung wäre die Veranstaltung trotz rund 150 Rettungsschwimmern und Feuerwehrtauchern zu gefährlich gewesen.

Moskau: Drei Stunden vor den Deutschen bejubelten die Menschen in Russland das neue Jahr. Auf dem Roten Platz hieß es tausendfach "Prost Neujahr!" - Alkohol war aber strikt verboten. Traditionell läutete die Uhr am Spasski-Turm des Kreml das neue Jahr ein. Dort explodierten minutenlang etliche Raketen im Himmel. Nachdem es tagsüber stark geschneit hatte, blieb es um Mitternacht bei etwa minus acht Grad aber trocken. Tagsüber war der Rote Platz wegen der Vorbereitungen abgesperrt gewesen.

Australien: Bereits um 14 Uhr deutscher Zeit hat Sydney mit einem großen Silvesterfeuerwerk an der weltbekannten, am Hafen gelegenen Oper das neue Jahr begrüßt. In Australiens größter Stadt feierten mehr als 1,5 Millionen. Mehr als sieben Tonnen Feuerwerk für umgerechnet 5,2 Millionen tauchten den Hafen in gleißendes Licht. Den Startknopf für das Feuerwerk drückte Kylie Minogue, die für die Show die künstlerische Verantwortung trug.

Rumänien: Einen kuriosen Brauch hat die rumänische Polizei im Dorf Ruginoasa dieses Jahr verhindert: Traditionell ziehen dort am Silvestermorgen junge Männer mit Pelzmasken in zwei Gruppen durch das Dorf und prügeln mit Stöcken aufeinander ein. Dabei gab es immer wieder Schwerverletzte. Heute trennte ein Polizeikordon die beiden Gruppen, so dass sich die Maskierten mit Tanzen und Lärmen begnügen mussten.

Fotostrecke

Silvester: Die Welt begrüßt das neue Jahr
Neuseeland: Eine Stunde nach Samoa feierten um 12 Uhr deutscher Zeit die Neuseeländer den Jahreswechsel: In Auckland, Wellington und Christchurch begrüßten die Menschen das Jahr 2013. Damit ihre Eltern schon vor Mitternacht ins Bett können, richteten die Städte Wellington und Christchurch in Neuseeland eine vorgezogene Silvesterparty für Kinder aus. In Auckland waren ein Feuerwerk über dem höchsten Gebäude des Landes, dem Sky Tower, und ein 18-stündiges Musikfestival in der Innenstadt die Hauptattraktion.

Indien: In Indien fallen viele Silvesterpartys aus: Überschattet vom Tod des 23 Jahre alten Vergewaltigungsopfers haben mehrere Discos in Neu-Delhi ihre traditionellen Partys abgesagt. In den vergangenen Tagen waren Tausende Inder zu Protesten auf die Straße gegangen, nachdem die Frau von mehreren Männern geschlagen und vergewaltigt worden war.

Zypern: Auf Zypern wurde angesichts der schweren Schuldenkrise das offizielle Feuerwerk abgesagt. Die dadurch gesparten 16.000 Euro kämen bedürftigen Schulkindern zugute, teilte die Regierung in Nikosia mit. Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras sagte in seiner Neujahrsansprache, der schlimmste Teil der Krise sei überwunden und 2013 werde "ein Jahr der Hoffnung".

Samoa: Um 11 Uhr deutscher Zeit begann mitten im Pazifik in Samoa das neue Jahr. Bei mehr als 25 Grad Celsius gehörten die Inselbewohner erst zum zweiten Mal zu den Ersten, die Neujahr feiern können. Bis zum 29. Dezember 2011 hatten die Samoaner gemeinsam mit Hawaii das Schlusslicht der Silvesterfeiern gebildet. Doch kurz vor dem Jahreswechsel 2011 auf 2012 sprang Samoa virtuell über die Datumsgrenze im Pazifik - damals wurden die Uhren auf den Inseln um 24 Stunden vorgestellt.

Südkorea: In der südkoreanischen Hauptstadt ist das neue Jahr ganz sprichwörtlich eingeläutet worden. Zehntausende Menschen versammelten sich in der Nacht trotz eisiger Temperaturen im Zentrum der 10-Millionen-Metropole Seoul, um gespannt den traditionellen 33 Glockenschlägen der über drei Meter hohen Bosingag-Glocke zu lauschen. Die Bronzeglocke im Bosin-Pavillon ist nur zum Jahreswechsel zu hören. Die Zahl 33 symbolisiert in Korea Glück.

Burma: Nach fast fünf Jahrzehnten der Isolation unter einer strengen Militärjunta beteiligten sich erstmals auch die Menschen in Burma an den internationalen Silvesterfeiern. Rund 90.000 Menschen zählten vor der Shwedagon-Pagode in der Innenstadt von Rangun die Sekunden bis zum Jahreswechsel herunter. "Wir fühlen uns, als wären wir in einer anderen Welt", sagte die Studentin Yu Thawda, die mit drei Freunden Silvester feierte.

Großbritannien: Eine Stunde nach den Deutschen werden in London Hunderttausende am Riesenrad London Eye an der Themse das Jahr 2013 begrüßen.

Brasilien: Im Hafen Rio de Janeiros soll ein Feuerwerk in die Luft gejagt werden, das dem australischen in Sydney in nichts nachsteht: Sieben Tonnen Sprengkörper werden den Nachthimmel über der Copacabana 16 Minuten lang erhellen, die Veranstalter rechnen mit zwei Millionen Feiernden.

USA: Weniger laut geht es in New York zu. Feuerwerke werden in den USA vor allem zum Nationalfeiertag am 4. Juli abgebrannt, zu Silvester ist es unüblich. Und obwohl sich am Times Square traditionell rund eine Million Menschen versammeln, bleibt Alkohol in der Öffentlichkeit verboten. Wenn am Times Square auf großen Werbetafeln der traditionelle Countdown heruntergezählt wird, ist es in Deutschland bereits 6 Uhr am Neujahrsmorgen. Fünf Stunden später steht die letzte Feier dieses Jahreswechsels auf der Erde an, ebenfalls in den USA, auf Hawaii. Kurz danach wird auf Samoa der 2. Januar anbrechen.

Italien: Mahnende Worte sind vom Papst zu hören. In seiner Vesper zum Jahresende hat Benedikt XVI. die Gläubigen an das Gute in der Welt erinnert. Der 85-jährige Pontifex betonte im Petersdom die Notwendigkeit, sich immer wieder vor Augen zu führen und darüber nachzudenken, "dass es trotz allem in der Welt immer noch Gutes gibt". "Zuweilen ist es freilich schwer, diese tiefe Wahrheit zu erfassen, weil das Böse mehr Lärm macht als das Gute", sagte er. Die Nachrichten würden beherrscht von "brutalem Mord, weit verbreiteter Gewalt und großer Ungerechtigkeit".

Hier lesen Sie, um wieviel Uhr deutscher Zeit wo in der Welt Neujahr gefeiert wird.

dba/aar/dpa/AFP/dapd

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 41 Beiträge
1. Unfassbar!
paulhaupt 31.12.2012
Es ist die Nachricht des Tages das heute Silvester ist! Das kommt so überraschend! Und noch viel überraschender ist, daß an der Datumsgrenze das neue Jahr zuerst beginnt. Wer hätte das gedacht! Der Knaller währe ja nun [...]
Zitat von sysopMitten im Pazifik ist bereits Neujahr: Auf Samoa haben die Einwohner entlang der Datumsgrenze bereits um 11 Uhr deutscher Zeit das neue Jahr 2013 gefeiert. Erst seit 2011 gehören die Inselbewohner zu den ersten, die Silvester feiern können. Silvester: Samoa im Pazifik begrüßt Neujahr 2013 - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/silvester-samoa-im-pazifik-begruesst-neujahr-2013-a-875209.html)
Es ist die Nachricht des Tages das heute Silvester ist! Das kommt so überraschend! Und noch viel überraschender ist, daß an der Datumsgrenze das neue Jahr zuerst beginnt. Wer hätte das gedacht! Der Knaller währe ja nun wohl wenn übermorgen der 2.Januar währe.
2. Kiribati
t...9 31.12.2012
Was ist mit Kiribati? Habt ihr völlig vergessen ;)
Was ist mit Kiribati? Habt ihr völlig vergessen ;)
3. Wo bleibt
Vox libertatis 31.12.2012
der Liveticker?
der Liveticker?
4. Toll²
Atomkrafteimer 31.12.2012
Na wichtig genug, dass "paulhaupt" sie kommentiert, scheint die Meldung ja zu sein. Ich z.B. wusste bisher nicht, dass sich Samoa letztes Jahr in eine andere Zeitzone verlegt hat. Tschä, wieder was gelernt.
Zitat von paulhauptEs ist die Nachricht des Tages das heute Silvester ist! Das kommt so überraschend! Und noch viel überraschender ist, daß an der Datumsgrenze das neue Jahr zuerst beginnt. Wer hätte das gedacht! Der Knaller währe ja nun wohl wenn übermorgen der 2.Januar währe.
Na wichtig genug, dass "paulhaupt" sie kommentiert, scheint die Meldung ja zu sein. Ich z.B. wusste bisher nicht, dass sich Samoa letztes Jahr in eine andere Zeitzone verlegt hat. Tschä, wieder was gelernt.
5. Jetzt mal ernsthaft:
Jott 31.12.2012
War das nicht letztes Jahr auch so? Ich meine mich dunkel zu erinnern...
War das nicht letztes Jahr auch so? Ich meine mich dunkel zu erinnern...

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

VIDEO

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Silvester
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten