Lade Daten...
25.12.2012
Schrift:
-
+

Kasachstan

Viele Tote bei Absturz eines Militärflugzeugs

Eine Transportmaschine vom Typ Antonow An-72 ist im Süden Kasachstans abgestürzt. Bei dem Unglück starben vermutlich alle 27 Insassen, wie das Nationale Sicherheitskomitee am Dienstag meldete. Unter den Opfern soll auch der Chef des Grenzschutzes der früheren Sowjetrepublik gewesen sein.

Astana/Moskau - Beim Absturz eines Militärflugzeugs im Süden Kasachstans sind vermutlich alle 27 Insassen ums Leben gekommen. An Bord der Transportmaschine seien 20 Grenzschutzbeamte und sieben Besatzungsmitglieder gewesen, teilte das Nationale Sicherheitskomitee nach Medienberichten vom Dienstagabend mit. Das Flugzeug vom Typ Antonow An-72 ging nahe der Stadt Shymkent unweit der Grenze zu Usbekistan nieder, die Maschine habe den Grenztruppen gehört. Zuvor war in Berichten von 22 Insassen die Rede gewesen.

Auch der amtierende Chef des Grenzschutzes der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik, Turganbek Stambekow, sei in dem Flugzeug gewesen, hieß es in der Mitteilung. Die Maschine war in der Hauptstadt Astana gestartet und zerschellte etwa 20 Kilometer vom Flughafen des südkasachischen Schymkent entfernt am Boden.

Eine Untersuchung soll jetzt die Ursache des Absturzes klären. Möglicherweise haben widrige Wetterbedingung eine Rolle gespielt. Seit Wochen wird der Süden Kasachstans von Stürmen, heftigen Schneefällen und klirrender Kälte heimgesucht, was bereits zu zahlreichen Flugausfällen führte.

nik/dpa/Reuters/dapd

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Kasachstan
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten