Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Löschboote im Einsatz

Binnenschiff auf dem Rhein brennt

Bei Duisburg hat ein mit Kohle beladener Frachter Feuer gefangen. Mehrere Löschboote sind im Einsatz, um den vom Maschinenraum ausgehenden Brand zu löschen.

DPA

Feuerwehrleute auf Rheinschiff

Dienstag, 12.02.2019   16:39 Uhr

Mit zwei Löschbooten bekämpfen Feuerwehrleute auf dem Rhein einen Brand auf einem mit Kohle beladenen Frachter. Beamte der Wasserschutzpolizei haben den Schiffsführer und einen weiteren Mann bei Duisburg von dem niederländischen Güterschiff gerettet.

Während der Fahrt hatte die Besatzung den Brand im Maschinenraum bemerkt und den Anker fallen gelassen. Einem Feuerwehrsprecher zufolge versuchte die Crew zunächst, eigenhändig das Feuer zu löschen. Als dies nicht gelang, riefen sie die Einsatzkräfte.

Dunkle Rauchwolken

Inzwischen hat sich der Brand laut Feuerwehr vom Maschinenraum aus auf den Wohnbereich ausgebreitet. "Löscharbeiten dauern an", teilten die Einsatzkräfte auf Twitter mit.

Der Frachter hat 1000 Tonnen Kohle geladen. Die Ladung selbst brannte allerdings nicht. Von dem Güterschiff stiegen zeitweise dicke, dunkle Rauchwolken auf.

apr/dpa

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP