Lade Daten...
19.09.2011
Schrift:
-
+

Verkehrssünder

Mann fuhr 18 Jahre ohne Führerschein Auto

Vor fast zwei Jahrzehnten wurde ihm der Führerschein entzogen - doch auf Autofahrten wollte er nicht verzichten: Ein Mann ist 18 Jahre ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen. Nun konnte ihn auch eine Ausrede nicht mehr retten.

Worms - Die Polizei hat einen Verkehrssünder auf der Autobahn 61 gestoppt. Eine Zivilstreife kontrollierte am Montag bei Worms einen 51-jährigen Autofahrer, weil er zu dicht auf einen anderen Pkw aufgefahren war. Der Mann hatte keinen Führerschein, wie die Polizei mitteilte. Auch seine Ausrede, er habe die Fahrerlaubnis zu Hause vergessen, entpuppte sich schnell als falsch.

Vielmehr ergab eine Nachfrage der Beamten bei der Führerscheinbehörde, dass der 51-Jährige vor 18 Jahren seinen Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer verloren hatte. Seither fahre er ohne, räumte der Mann ein. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen mehrfachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

ulz/dapd

Empfehlen

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Straßenverkehr
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten