Lade Daten...
24.02.2012
Schrift:
-
+

Nach Ausbruchsserie

Leiter der JVA Bochum suspendiert

DPA

Polizisten vor der JVA Bochum: "Haftanstalten sind Risikounternehmen"

Allein in diesem Jahr gelang drei Insassen der Justizvollzugsanstalt Bochum zumindest vorläufig die Flucht. Gefängnisdirektor Friedhelm Ritter von Meißner hatte noch vor kurzem erklärt, die JVA sei sicher - doch Justizminister Thomas Kutschaty hat ihn nun suspendiert.

Düsseldorf - Nach der Serie von Ausbrüchen muss der Leiter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bochum seinen Posten räumen. Wie NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) am Freitag sagte, ist Friedhelm Ritter von Meißner mit sofortiger Wirkung suspendiert worden. Dem JVA-Leiter würden "sicherheitsrelevante Mängel" und "Versagen" vorgeworfen.

Der Gefängnisdirektor habe dem Ministerium "unzutreffend, unvollständig und zum Teil sogar irreführend" über die Flucht von drei Strafgefangenen berichtet, sagte Kutschaty.

Erst am Freitag vergangener Woche war es zum dritten Mal in diesem Jahr zu einer Flucht aus der JVA Bochum gekommen. Der Mann war bei einem Krankenhausaufenthalt entwischt und noch am selben Tag wieder gefasst worden.

Meißner hatte Ende Januar erklärt, die JVA sei sicher, bei den geflohenen Kriminellen handele es sich um Extremfälle.

bim/dpa/dapd

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Strafvollzug
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten