Lade Daten...
05.01.2013
Schrift:
-
+

Polizeieinsatz in den USA

Vier Tote bei Geiselnahme in Colorado

Bei einer Geiselnahme im US-Bundesstaat Colorado sind vier Menschen getötet worden - darunter auch der bewaffnete Täter. Er starb nach einem Schusswechsel mit der Polizei.

Washington - Die Polizei verhandelte stundenlang mit dem Täter, konnte ihn aber nicht zur Aufgabe bewegen: Bei einer Geiselnahme in Aurora im US-Bundesstaat Colorado sind vier Menschen getötet worden, darunter der bewaffnete Täter. Der Mann hatte aus bislang unbekannten Gründen in der Nacht zum Samstag vier Menschen in seine Gewalt gebracht, wie der TV-Lokalsender News9 unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Die Einsatzkräfte seien gegen 3 Uhr morgens (Ortszeit) alarmiert worden, weil Nachbarn Schüsse gehört hätten, teilte Polizeisprecherin Cassidee Carlson mit. Nachdem längere Verhandlungen mit dem Mann zu nichts geführt hätten, habe die Polizei das Wohnhaus gegen 9 Uhr gestürmt. Der Täter sei nach einem Schusswechsel getötet worden, so Carlson.

Im Haus entdeckte die Polizei drei Leichen. Nach Angaben von Ermittlern waren die drei Erwachsenen vermutlich schon tot, bevor die Polizei am Tatort eingetroffen war. Eine der Geiseln habe fliehen können, sagte Carlson. Ein Motiv und weitere Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt.

Die Stadt Aurora hatte im vergangenen Sommer traurige Berühmtheit erlangt, als ein Mann in einem Kino zwölf zumeist junge Menschen erschoss.

wit/dpa/AP/Reuters

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema USA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten