Lade Daten...
19.01.2013
Schrift:
-
+

Drogenkrieg in Mexiko

158 Polizisten festgenommen

Schlag gegen die Drogenmafia: Sicherheitskräfte haben im mexikanischen Bundesstaat Durango 158 ihrer Kollegen festgenommen. Die inhaftierten Gesetzeshüter sollen seit Jahren auf der Lohnliste des Sinaloa-Kartells stehen.

Mexiko-Stadt - Wegen mutmaßlicher Verbindungen zur organisierten Drogenkriminalität sind im Norden Mexikos 158 Polizisten festgenommen worden. Ermittler seien auf Beweise gestoßen, wonach die Beamten seit mindestens drei Jahren ihre schützende Hand über Drogenhändler gehalten und diese mit Informationen versorgt hätten, teilte die Staatsanwaltschaft im Staat Durango mit.

Nach Aussagen bereits inhaftierter Verdächtiger arbeiteten einige der Polizisten für das Drogenkartell Sinaloa. Nach den Festnahmen der Beamten sollen künftig Soldaten und Bundespolizisten die Patrouillen in den Städten Gómez Palacio und Lerdo übernehmen.

Durango gilt in Mexiko als Hochburg der Drogenkriminalität. Die Kartelle Sinaloa und Los Zetas liefern sich einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft in der Region; die Mordrate stieg dort in den vergangenen zwei Jahren um mehr als 50 Prozent.

dkr/dapd

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
1. truarig
derfalscheprophet 19.01.2013
Solch Drogenkriege findet man leider auch in Europa bzw. Italien. Traurig aber wahr
Solch Drogenkriege findet man leider auch in Europa bzw. Italien. Traurig aber wahr
2. Sicher nicht!
Worldwatch 19.01.2013
Die in Teilen Mexicos tobenden Drogenkriege sind unvergleichlich. Aber, florierende Drogenmaerkte in Staaten gibt es immer nur deshalb, weil Sicherheits- wie Administrativorgane diese -zumindest mit-foerdern.
Zitat von derfalscheprophetSolch Drogenkriege findet man leider auch in Europa bzw. Italien. Traurig aber wahr
Die in Teilen Mexicos tobenden Drogenkriege sind unvergleichlich. Aber, florierende Drogenmaerkte in Staaten gibt es immer nur deshalb, weil Sicherheits- wie Administrativorgane diese -zumindest mit-foerdern.
3. Prohibition
Roland Müller 19.01.2013
Und wieder einmal zeigt sich eindrucksvoll, dass Prohibition keine Probleme löst, sondern sie durch die Kriminalisierung von Produzenten, Händlern und Konsumenten verschärft. Aufklärung, teilweise Freigabe und das [...]
Und wieder einmal zeigt sich eindrucksvoll, dass Prohibition keine Probleme löst, sondern sie durch die Kriminalisierung von Produzenten, Händlern und Konsumenten verschärft. Aufklärung, teilweise Freigabe und das Zugeständnis an Konsumenten die Drogen frei wählen zu dürfen (und damit Herr über sich selbst zu sein) wären der bessere Weg.
4. @Worldwatch
scheppitex 19.01.2013
Ob Du es glaubst oder nicht, in vielen Faellen geschieht die "Hilfe" nicht immer freiwillig. Da wird ein Polizist oder Buergermeister offen angesprochen und gebeten ein Auge zuzudruecken. Sollte er verweigern, wird ihm [...]
Ob Du es glaubst oder nicht, in vielen Faellen geschieht die "Hilfe" nicht immer freiwillig. Da wird ein Polizist oder Buergermeister offen angesprochen und gebeten ein Auge zuzudruecken. Sollte er verweigern, wird ihm klar gemacht, dass man sowieso schon weiß auf welche Schule seine Kinder gehen und welchen Friseur die Frau besucht. Da wird dann oft aus Angst und nicht unbedingt Habgier mitgemacht. Gegen die mexikanischen Narcos und Zetas die europäische Mafia Kindergeburtstag.
5. optional
kumi-ori 19.01.2013
Eindämmen können diese Kämpfe nur wir hier in Europa und den USA, indem wir auf die heiß umkämpften Produkte, um die es hier geht, verzichten. Vielleicht sollte jeder, der sich zum Spaß eine Linie zieht, vorher mal darüber [...]
Eindämmen können diese Kämpfe nur wir hier in Europa und den USA, indem wir auf die heiß umkämpften Produkte, um die es hier geht, verzichten. Vielleicht sollte jeder, der sich zum Spaß eine Linie zieht, vorher mal darüber nachdenken, dass dafür wieder irgendein Mensch über die Klinge springen musste.

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Verwandte Themen

Fotostrecke

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Drogenkrieg in Mexiko
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten