Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Streit am Wanderweg

Sturz vom Abhang - Rollstuhlfahrerin beschuldigt Radfahrer

Die Polizei in Bergisch Gladbach sucht nach einem Radfahrer, gegen den eine Rollstuhlfahrerin schwere Vorwürfe erhebt. Der Mann soll sie an einen Abhang geschoben haben, weil sie einen Wanderweg versperrte - und sie stürzte hinunter.

Mittwoch, 17.10.2018   22:05 Uhr

Eine Rollstuhlfahrerin ist in Bergisch Gladbach einen Abhang hinabgestürzt. Ein Fahrradfahrer soll sie an den Rand eines Wanderwegs geschoben haben. Die 45-Jährige erlitt schwere Verletzungen, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, wie die Polizei mitteilte.

Der Radfahrer habe die auf einer Kuppe wartende Frau zunächst angesprochen, sie blockiere die Durchfahrt. Dann soll er den Rollstuhl so weit in Richtung Abhang geschoben haben, dass sich die Vorderräder genau an der Kante befanden. Als sich der Radfahrer wieder auf sein Rad gesetzt habe, sei der Rollstuhl nach vorne in die Tiefe gekippt. Ohne der schreienden Frau zu helfen, sei er davongefahren, berichtete die Polizei.

Eine Frau, die mit einem Kind in der Nähe war, lieh sich ein Handy und alarmierte die Rettungskräfte. Die Polizei sucht nun diese Frau sowie weitere Zeugen, um nähere Angaben zu dem flüchtigen Radfahrer zu bekommen. Er soll 50 bis 60 Jahre alt sein.

sth/dpa

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP