DPA

Staatsanwalt Thomas Hauburger bei einer Pressekonferenz