Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Aufgesprühte Hakenkreuze

Unbekannte schänden jüdische Gräber im Elsass

Im Elsass haben Unbekannte Hakenkreuze auf jüdische Grabsteine geschmiert. Antisemitische Übergriffe hatten in Frankreich zuletzt deutlich zugenommen.

REUTERS

Spurensicherung auf einem Friedhof im Elsass

Dienstag, 19.02.2019   13:50 Uhr

In der elsässischen Gemeinde Quatzenheim haben Unbekannte Dutzende Gräber auf dem jüdischen Friedhof geschändet. Etwa 80 Grabsteine wurden unter anderem mit blauen oder gelben Hakenkreuzen beschmiert, wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Die zuständige Präfektur verurteilte "mit größter Entschiedenheit" die "abscheuliche antisemitische Tat". Die Staatsanwaltschaft in Straßburg leitete Ermittlungen ein. Quatzenheim liegt nordwestlich von Straßburg.

Angesichts des Anstiegs antisemitischer Übergriffe in Frankreich will Präsident Emmanuel Macron am Dienstagabend gemeinsam mit den Spitzen des Parlaments an der Pariser Holocaust-Gedenkstätte zusammentreffen.

Unter dem Motto "Es reicht!" ("Ça suffit!") sind im Anschluss in Paris und anderen Städten Kundgebungen gegen Antisemitismus geplant. Daran beteiligen sich bis auf die Rechtspopulisten alle größeren Parteien.

bam/AFP

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP