Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Kidnapping von Industriellensohn

Ermittler nehmen mutmaßlichen Würth-Entführer fest

2015 wurde der Sohn des Milliardärs Reinhold Würth entführt. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

DPA

"Hofgut Sassen" in Schlitz

Mittwoch, 14.03.2018   17:35 Uhr

Spezialeinheiten der Polizei haben am Morgen in Offenbach den mutmaßlichen Entführer des Sohns von Unternehmer Reinhold Würth festgenommen. Das teilte am Nachmittag ein Polizeisprecher mit. Der Verdächtige werde nun dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Details könnten noch nicht genannt werden.

Der behinderte Sohn des baden-württembergischen Schrauben-Milliardärs war am 17. Juni 2015 in Schlitz im hessischen Vogelsbergkreis gekidnappt und einen Tag später in einem Wald bei Würzburg unversehrt an einen Baum gekettet aufgefunden worden. Der Entführer hatte ein Lösegeld in Millionenhöhe gefordert, zu einer Geldübergabe kam es aber nicht. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung über die Festnahme berichtet.

Ermittler waren nach Stimmanalysen davon ausgegangen, dass der Entführer aus dem Grenzgebiet zwischen Serbien und Montenegro stammte und im Rhein-Main-Gebiet Deutsch gelernt habe. Auch über die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" wurde nach Hinweisen auf den Entführer gesucht. Nach der Sendung gingen rund 200 Hinweise bei der Polizei ein.

bbr/dpa/AFP

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP