Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Bei Verkehrskontrolle

US-Polizist soll illegale Einwanderin vergewaltigt haben

Im US-Bundesstaat Maryland ist ein Polizist festgenommen worden. Der 29-Jährige soll eine Frau in ihrem Auto zum Sex gezwungen haben - während er im Dienst war.

Donnerstag, 18.10.2018   09:59 Uhr

Die Vorwürfe wiegen schwer: Ein US-Polizist ist unter dem Verdacht festgenommen worden, bei einer Verkehrskontrolle eine illegale Einwanderin vergewaltigt zu haben. Der 29-Jährige wird Polizeiangaben zufolge verdächtigt, die Frau am Donnerstag vergangener Woche in Langley Park nördlich von Washington gestoppt und anschließend in ihrem Auto auf einem Parkplatz zum Sex gezwungen zu haben.

Medienberichten zufolge handelte es sich bei dem Opfer um eine Einwanderin ohne Papiere. Dem Polizisten, der seit sechs Jahren für das Prince George's County Police Department im Bundesstaat Maryland arbeitet, wird Vergewaltigung und Körperverletzung vorgeworfen.

Der lokale Polizeichef Hank Stawinski sprach von "extrem besorgniserregenden Vorwürfen" gegen den Mann. "Polizisten schwören in ihrem Diensteid, andere zu schützen - und nicht, ihre Autorität auszunutzen, um andere zu Opfern zu machen."

wit/AFP

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP