Lade Daten...
25.01.2013
Schrift:
-
+

Teure Scheidung

John Cleese verscherbelt Film-Erinnerungen

dapd

Eine "Alimente-Tour" reichte nicht: John Cleese kämpft immer noch mit den finanziellen Folgen seiner dritten Scheidung. Offenbar ist die Lage so dramatisch, dass er alte Requisiten verhökert - handsignierte Fotos aus seinen TV-Serien inklusive.

London - 16 Jahre lang waren John Cleese und Alyce Faye Eichelberger verheiratet. Ihre Scheidung liegt schon eine Weile zurück - aber dennoch macht Cleese die Trennung aus dem Jahr 2008 immer noch zu schaffen. Der 73-Jährige verkauft offenbar Requisiten aus seinen Filmen und Serien, um den Unterhalt für seine Ex-Frau zu finanzieren. Über einen britischen Onlinehändler bietet der Comedian unter anderem handsignierte Fotoeditionen mit Motiven aus den TV-Serien "Fawlty Towers" und "Monty Python's Flying Circus" an. Laut "San Francisco Chronicle" werden dafür pro Stück etwa 48 Dollar verlangt.

Der Schauspieler muss rund 13 Millionen Dollar an seine Ex-Frau zahlen - und zudem sieben Jahre lang je eine weitere Million. Bereits verkauft ist sein geliebter Bentley (Baujahr 1987), der - inklusive eines Abendessens des neuen Besitzers mit Cleese - rund 20.000 Euro einbrachte. Ebenso versteigert wurden bereits Requisiten aus dem legendären Film "Die Ritter der Kokosnuss".

Trotz seiner Geldnot nimmt Cleese nicht jedes Angebot wahr, Kasse zu machen. Einen Auftritt in der englischen Dschungelcamp-Version lehnte er etwa ab. Dafür thematisierte er seine Beziehungsprobleme und deren finanzielle Konsequenzen mit seiner Solo-Comedyshow "The Alimony Tour" ("Die Alimente-Tour").

Cleese geht mit seiner dritten Scheidung offensiv um. "Ich hatte nie das Gefühl, dass mit der Institution Ehe etwas nicht stimmt", sagte Cleese der "Daily Mail" nach seiner jüngsten Hochzeit. "Was nicht stimmte, war meine Fähigkeit, die richtige Person auszuwählen." Das können außer Eichelberger auch seine ersten beiden Frauen Connie Booth und Barbara Trentham bestätigen.

Im vergangenen August hatte Cleese zum vierten Mal geheiratet - die 31 Jahre jüngere Jennifer Wade. Nun ist er offenbar überzeugt, die Richtige gefunden zu haben: Er könne sich nicht vorstellen, mit einer anderen Person als Jenny zusammen zu sein.

ulz/dapd

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema John Cleese
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten