Lade Daten...
27.01.2013
Schrift:
-
+

Taylor Swift und Harry Styles

Botschaft an einen Ex

AFP

Zum ersten Mal nach ihrer Trennung sind die Musikerkollegen Taylor Swift und Harry Styles bei einer Preisverleihung in Cannes öffentlich aufeinandergetroffen. Britische Medien hofften auf eine Annäherung, doch davon keine Spur: Die 23-Jährige sah zwar zum Verlieben aus, sang aber deutliche Worte.

Cannes - Wenn zwei einst glücklich vereinte Promis zum ersten Mal nach der Trennung in der Öffentlichkeit aufeinandertreffen, stehen sie immer unter besonderer Beobachtung. Wenn es sich bei einem der beiden dann auch noch um Taylor Swift handelt, die erfahrungsgemäß ihre Verflossenen besingt, wird das Ganze noch spannender. Nur noch zu übertreffen von der Situation, dass sie einen dieser Beziehungsaufarbeitungssongs beim ersten Wiedersehen zum Besten gibt.

So nun geschehen in Cannes, bei der Gala zur Verleihung der NRJ Music Awards. Swift sang ihren Hit "We Are Never Ever Getting Back Together" - und ihr Ex-Freund Harry Styles saß im Publikum.

Der britische "Mirror" hatte nach eigenen Angaben gehofft, es komme zu einer Wiederannäherung, vielleicht im Backstage-Bereich. Doch das Blatt und alle anderen mit ähnlichen Hoffnungen mussten einsehen: Swifts Botschaft war eindeutig. Der Song von Swifts im August 2012 erschienenen Album "Red" handelt von einer On-and-off-Beziehung, die sie irgendwann nicht mehr fortführen will.

Ob der Song an diesem Abend tatsächlich Styles gewidmet ist und ob der 18-Jährige überhaupt noch einmal mit dem Country-Goldkehlchen zusammenkommen möchte, ist nicht überliefert. Die Sängerin und Styles hatten sich im Januar 2012 getrennt, waren allerdings laut "Mirror" nur einen Monat zusammen gewesen.

"UsWeekly" wusste am Sonntag zu berichten, die beiden hätten sich bemüht, sich bei der Veranstaltung nicht über den Weg zu laufen. Der "Mirror" konnte beisteuern, dass Styles während des Songs in seinem Sitz gelitten habe, während seine Band-Kollegen feixten.

Star des Abends: Psy

Wie auch immer es ihm in diesem Moment ging, später war alles vergessen: Zusammen mit seiner britisch-irischen Boy-Band One Direction gewann Styles die Trophäe für die beste Gruppe. Die Teenager im Palais des Festivals waren entzückt, als die Jungs nach ihrem Auftritt das französische Kinderlied "Frère Jacques" ("Bruder Jakob") anstimmten.

Unangefochtener Star des Abends aber war Psy. Sein Mega-Hit "Gangnam Style", der als erstes Lied die Milliarden-Marke auf YouTube knackte, gewann in den internationalen Kategorien "Bester Song" und "Bestes Video". Außerdem wurde der 35-Jährige mit einem Ehrenpreis gewürdigt.

Im dicken Auto mit schönen jungen Frauen an Bord war der Rapper auf dem roten Teppich vorgefahren. Vor vielen kreischenden Fans, von denen manche stundenlang an den Absperrung ausgeharrt hatten, gab der Koreaner - mit weißer Sonnenbrille und silbernem Glitzeroberteil - seinen berühmten Pferdereiter-Tanz zum Besten, bevor er in den Saal stürmte und das Lied auf der Bühne beendete.

siu

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
1. Zuliefern.
montaxx 27.01.2013
"Sponline" könnte sich die Artikel für das Ressort "Buntes aus aller Welt",auch bekannt unter dem Namen "Panorama" künftig von den Fachleuten für dieses Ressort bei "Bild" und [...]
Zitat von sysopAFPZum ersten Mal nach ihrer Trennung sind die Musikerkollegen Taylor Swift und Harry Styles bei einer Preisverleihung in Cannes öffentlich aufeinander getroffen. Britische Medien hofften auf eine Annäherung, doch davon keine Spur: Die 23-Jährige sah zwar zum Verlieben aus, sang aber deutliche Worte. http://www.spiegel.de/panorama/leute/taylor-swift-trifft-ex-freund-harry-styles-und-singt-deutlichen-song-a-879947.html
"Sponline" könnte sich die Artikel für das Ressort "Buntes aus aller Welt",auch bekannt unter dem Namen "Panorama" künftig von den Fachleuten für dieses Ressort bei "Bild" und "Bunte" zuliefern lassen - im Rahmen einer kostengünstigen Mehrfachverwertung. Ist es wirklich so interessant zu wissen,mit wem es die Schlagersängerin X treibt oder getrieben hat?
2. Richtig
Herr Hold 27.01.2013
Da haben Sie vollkommen recht. Der Spiegel verliert ständig an Niveau. Solche Artikel könnten wenigstens unter der Rubrik "Sport" veröffentlicht werden, da weiss man, da hängen die Leser ab, die sich dafür [...]
Zitat von montaxx"Sponline" könnte sich die Artikel für das Ressort "Buntes aus aller Welt",auch bekannt unter dem Namen "Panorama" künftig von den Fachleuten für dieses Ressort bei "Bild" und "Bunte" zuliefern lassen - im Rahmen einer kostengünstigen Mehrfachverwertung. Ist es wirklich so interessant zu wissen,mit wem es die Schlagersängerin X treibt oder getrieben hat?
Da haben Sie vollkommen recht. Der Spiegel verliert ständig an Niveau. Solche Artikel könnten wenigstens unter der Rubrik "Sport" veröffentlicht werden, da weiss man, da hängen die Leser ab, die sich dafür interessieren, wie per Fuß Bälle durch das Stadion getreten werden und sonst den "Kicker" lesen.

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Taylor Swift
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten