Lade Daten...
02.02.2013
Schrift:
-
+

"Fastnacht in Franken"

Sexbombe Söder

Fotos
DPA

Die "Fastnacht in Franken" ist der Abend, an dem mancher bayerische Politiker die Sau raus lässt - oder genauer: die Sexbombe. Markus Söder beglückte den Saal in Veitshöcheim als Marilyn Monroe und verteilte fleißig Luftküsse. Die politische Konkurrenz setzte auf Comic-Helden.

Hamburg - Die Grünen spotteten einmal über Markus Söder, er spiele nur eine Rolle beim Fasching. Derlei Scharmützel aus dem gegnerischen Lager gehören zum alltäglichen politischen Theater, doch diese Finte wird Söder besonders wenig gejuckt haben - im Gegenteil: Was heißt hier "nur"? Kaum ein Protagonist des politischen Geschäfts weiß die Narrenzeit besser zu nutzen als Bayerns Finanzminister.

Im letzten Jahr brachte er selbst die linke "Tageszeitung" zum Jubeln: "So macht die Eurokrise Fun!" Söder war als Punk nach Veitshöchheim gekommen, einem fränkischen Ort am Main, in dem einmal im Jahr die "Fastnacht in Franken" gefeiert wird. Politiker, Kirchenleute, allmögliche Vertreter wichtiger Institutionen kommen mehr oder weniger verkleidet zusammen und lassen sich von Kabarettisten durch den Kakao ziehen.

Der Bayerische Rundfunk überträgt live, wer das verpasst, kann sich am Abend darauf die Aufzeichnung in voller Länge ansehen. Ein Großereignis!

Und die Geheimhaltung vor dem Fest ist strenger als im Bundessicherheitsrat: Der Überraschungseffekt der Verkleidung soll größtmöglich sein. Das ist auch in diesem Jahr wieder gelungen, und wieder war Söder die meiste Aufmerksamkeit sicher. Er kam als Marilyn Monroe, aufgeklebte Fingernägel, Schminke satt, allmöglicher Klunker, weiße Federboa. Verführerisch wollte er aussehen. Mit Betonung auf wollte.

Trotzdem: Söder hatte wieder einmal alle anderen übertrumpft. Vielleicht fiel die Wahl auf das Kostüm auch erst, nachdem der Herrenwitz über Rainer Brüderle die Runde machte. Söder jedenfalls wollte es auf die Aussage von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bezogen wissen, wonach die Zukunft der CSU weiblich sei. Das Humor-Duo Volker Heißmann und Martin Rassau verstand es so: "Die Transerapid von der CSU." Gut auch für Söder: CSU-Kollege, Ober-Narr und Verkleidungskünstler Günther Beckstein weilte im Urlaub.

Die politische Konkurrenz versuchte es mit zwar aufwendigen Kostümen, die aber recht plumpe Botschaften übermitten sollten: Christian Ude (SPD), der in diesem Jahr in Bayern die Herrschaft der CSU brechen will, kam als weiser Miraculix, sein Fraktionschef Markus Rinderspacher als Obelix, Generalsekretärin Natascha Kohnen als Asterix, Parteichef Florian Pronold als Majestix. Die Underdogs erobern das Reich - na gut.

Ob unter den Politikern die Geheimhaltung tatsächlich so gut funktionierte, schien fraglich, als Christine Haderthauer (CSU) mit ihrem Mann auftrat: Er ging als Cäsar, Bayerns Familienministerin als Kleopatra. So hätten sich Gallier und Römer eine schöne Schlacht liefern können, um die Gunst von Marilyn Söder zum Beispiel. Doch die Prügel kamen von den Kabarettisten, natürlich nur verbal.

Bernd Händel scherzte in Richtung Berliner Flughafen ("Leider ist die Pointe nicht rechtzeitig fertig geworden"), die schon genannten Heißmann und Rassau würdigten, dass Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) wieder einmal als Cowboy auftrat: "Sie leiden auch nicht an Genialität." Was umso mehr für Horst Seehofer gelten dürfte: Er kam - ebenfalls wie immer - fast gar nicht verkleidet.

bim

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
1. Interessanter Beitrag
seppfrieder 02.02.2013
Seehofer mit lila Krawatte.;-))
Seehofer mit lila Krawatte.;-))
2.
_derhenne 02.02.2013
Die lila Krawatte von Seehofer ist in der Tat der Brüller. Weia. Aber das beste zum Schluss: Friedrich als Robin Hood, da musste ich wirklich lachen.
Die lila Krawatte von Seehofer ist in der Tat der Brüller. Weia. Aber das beste zum Schluss: Friedrich als Robin Hood, da musste ich wirklich lachen.
3. "Seehofer kam nicht verkleidet" ?
wollump 02.02.2013
Spiegel-Online berichtete, dass Parteichef Seehofer (wie immer) ohne Kostüm kam !? Will die Redaktion damit etwa andeuten, dass das bisherige Auftreten des CSU-Vorsitzenden bisher keine Satire, keine Verkleidung war ? [...]
Zitat von sysopDie "Fastnacht in Franken" ist der Abend, an dem mancher bayerische Politiker die Sau raus lässt - oder genauer: die Sexbombe. Markus Söder beglückte den Saal in Veitshöcheim als Marilyn Monroe und verteilte fleißig Luftküsse. Die politische Konkurrenz setzte auf Comic-Helden. "Fastnacht in Franken": Markus Söder als Marily Monroe - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/leute/fastnacht-in-franken-markus-soeder-als-marily-monroe-a-881129.html)
Spiegel-Online berichtete, dass Parteichef Seehofer (wie immer) ohne Kostüm kam !? Will die Redaktion damit etwa andeuten, dass das bisherige Auftreten des CSU-Vorsitzenden bisher keine Satire, keine Verkleidung war ? Gelungener Scherz zur Faschingszeit ! dafür jetzt dreifach donnerndes Helau, Narrhallamarsch :)) genug gelacht; jetzt aber Auszug !
4. Das mit der "Marilyn Monroe" ging dem Söder schon arg daneben
Roßtäuscher 02.02.2013
Ich musste wirklich mehrmals hingucken und sah immer nur die Travestie-Figur "Lilo Wanders" sitzen, zumindest den eineiigen Zwilling, wenn es den gäbe. Was Fasching anbetrifft ist Söder ungeschlagen, in der Politik [...]
Zitat von sysopDie "Fastnacht in Franken" ist der Abend, an dem mancher bayerische Politiker die Sau raus lässt - oder genauer: die Sexbombe. Markus Söder beglückte den Saal in Veitshöcheim als Marilyn Monroe und verteilte fleißig Luftküsse. Die politische Konkurrenz setzte auf Comic-Helden. "Fastnacht in Franken": Markus Söder als Marily Monroe - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/leute/fastnacht-in-franken-markus-soeder-als-marily-monroe-a-881129.html)
Ich musste wirklich mehrmals hingucken und sah immer nur die Travestie-Figur "Lilo Wanders" sitzen, zumindest den eineiigen Zwilling, wenn es den gäbe. Was Fasching anbetrifft ist Söder ungeschlagen, in der Politik eine komplette Null. Dobrindt steht ihm nicht nach. Wo war denn der beim Narren-Auftrieb?? ---Zitat--- Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) wieder einmal als Cowboy: "Sie leiden auch nicht an Genialität?" ---Zitatende--- Kostet weniger als die Vielfalt und ist mit der Einfallslosigkeit seiner Politik eher verträglich.
5.
Stäffelesrutscher 02.02.2013
Ist das, was Söder da macht, eigentlich kein Sexismus? Und die Merk ist noch im Amt? Wie das denn?
Ist das, was Söder da macht, eigentlich kein Sexismus? Und die Merk ist noch im Amt? Wie das denn?

Empfehlen

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter RSS
alles zum Thema Markus Söder
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten