Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Football-Finale

Pink singt Nationalhymne beim Super Bowl

Lady Gaga, Kelly Clarkson, Alicia Keys - und jetzt Pink: Beim Finale der NFL wird sie die US-Nationalhymne singen. Die Show in der Halbzeitpause des Super Bowl wird ein männlicher Kollege übernehmen.

AP/Jordan Strauss

Sängerin Pink

Dienstag, 09.01.2018   00:38 Uhr

Sängerin Pink darf in diesem Jahr erstmals die US-Nationalhymne beim Super Bowl singen. Wie die US-Footballliga NFL mitteilte, wird die 38-Jährige die Hymne "The Star-Spangled Banner" vor Anpfiff der Partie am 4. Februar in Minneapolis vortragen.

Im vergangenen Jahr hatte der Country-Star Luke Bryan die Hymne gesungen. Auch Lady Gaga, Kelly Clarkson und Alicia Keys hatten schon einen Auftritt beim Super Bowl und gehören damit zu Pinks Vorgängerinnen.

In der Halbzeit-Show wird Popstar Justin Timberlake auftreten. Er hatte 2004 mit dem "Nipplegate" für einen der größten Skandale der Super-Bowl-Geschichte gesorgt. Bei seinem Auftritt mit Janet Jackson hatte er die rechte Brust der Sängerin entblößt, das prüde Amerika war empört. Seit dem Vorfall wird die Übertragung im Fernsehen mit fünf Sekunden Verzögerung ausgestrahlt, um im "Notfall" noch eingreifen zu können.

Fotostrecke

Super Bowl: Superstars als Pausenfüller

Der Super Bowl ist das jährliche Finale der NFL-Liga und erreicht in den USA im Fernsehen regelmäßig Rekord-Zuschauerzahlen.

Pink brachte im Oktober ihr siebtes Album "Beautiful Trauma" heraus. Die Lead-Single "What About Us" ist diesen Monat für einen Grammy nominiert.

cop/dpa/AP/sid

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP