Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Mario Testino und Bruce Weber

Models erheben Belästigungsvorwürfe gegen Starfotografen

Männliche Models und Assistenten berichten von Übergriffen durch Mario Testino und Bruce Weber. Die beiden Fotografen sind laut ihren Anwälten bestürzt über die Vorwürfe.

AP

Mario Testino (hier gemeinsam mit dem Model Caroline de Maigret)

Samstag, 13.01.2018   21:51 Uhr

Sie hätten die Wahl gehabt zwischen lukrativen Aufträgen und dem Risiko, die eigene Karriere zu zerstören: Männliche Models und Assistenten haben gegen die Starfotografen Mario Testino und Bruce Weber Vorwürfe wegen sexueller Belästigung erhoben. Über Jahrzehnte hätten die beiden Fotografen ihre Machtposition ausgenutzt, um Models und Assistenten zu belästigen. Das berichtet die "New York Times" in einer ausführlichen Recherche.

13 Männer, die als Assistenten oder Models gemeinsam mit dem Starfotografen Mario Testino gearbeitet hatten, sagten der Zeitung zufolge, er habe sie sexuellen Annäherungen ausgesetzt, die in manchen Fällen auch Begrapschen und Masturbation einschlossen. "Sexuelle Belästigungen waren eine ständige Realität", sagt etwa ein Assistent, der in den späten Neunzigern für Testino arbeitete. Der Fotograf habe sich mit einer Erektion an ihm gerieben und vor seinen Augen masturbiert. "Er benahm sich falsch in Hotelzimmern, auf Autorücksitzen und auf Erste-Klasse-Flügen."

15 Männer, die mit Bruce Weber als Models zusammenarbeiteten, beschreiben in der "New York Times", wie der Fotograf sie zu Nacktsein und sexuellem Verhalten gedrängt habe; häufig sei dies während privaten Fotoshoots passiert. Weber habe sie aufgefordert, sich selbst und ihn zu berühren, er habe dabei ihre Hand geführt. "Ich erinnere mich, wie er seine Finger in meinen Mund steckte und meine Geschlechtsteile anfasste", zitiert die "New York Times" etwa das Model Robyn Sinclair. "Wir hatten nie Sex, aber vieles passierte. Viel Anfassen und viel sexuelle Belästigung."

Juristische Vertreter beider Fotografen sagen laut "NYT", sie seien bestürzt und überrascht von den Vorwürfen: "Ich bin komplett schockiert", sagte Weber laut einem Statement. Er sei traurig über diese abscheulichen Behauptungen und streite diese absolut ab. Die Kanzlei Lavely & Singer, die Mario Testino vertritt, stellte die Glaubwürdigkeit der Aussagenden infrage. Man habe mit mehreren früheren Angestellten gesprochen, die "schockiert von den Vorwürfen" seien und keine der Behauptungen bestätigen könnten.

Bruce Weber wurde mit Arbeiten für Karl Lagerfeld, Calvin Klein und Abercrombie & Fitch bekannt. Mario Testino gehört zu den bekanntesten Fashion- und Promifotografen weltweit. Er arbeitete schon u.a. für Dolce & Gabbana, Gucci und Burberry, fotografierte unter anderem Madonnas erste Tochter für die "Vanity Fair" und war Hochzeitsfotograf bei der Trauung von Prinz William und Kate Middleton.

eth

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP