Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Niedersachsen

Streufahrzeug kracht durch Brücke in Fluss

Ein Streufahrzeug ist während eines Einsatzes in Oldenburg durch eine Brücke gefallen. Menschen kamen nicht zu Schaden - das Gefährt musste mit einem Kran geborgen werden.

DPA/ TNN

Das Streufahrzeug wird an einem Kran aus der Fußgängerbrücke gezogen

Dienstag, 13.02.2018   16:28 Uhr

Gegen sechs Uhr früh hat sich im niedersächsischen Oldenburg ein kurioser Unfall ereignet: Ein Streu- und Räumfahrzeug brach inmitten einer Brücke ein und landete mit dem hinteren Teil in dem Fluss Mühlenhunte.

Verletzte gab es nicht. Der Fahrer kam wohl mit dem Schrecken davon, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden.

Die Brücke wird üblicherweise von Fußgängern und Radfahrern genutzt. Sie besteht aus einer Stahlkonstruktion, auf der Betonplatten verlegt sind. Warum diese Platten unter dem Gewicht des Räumfahrzeugs nachgaben, ist noch unklar. Die Brücke bleibe bis auf Weiteres gesperrt, sagte ein Stadtsprecher.

Bei Schnee- und Eisglätte kam es in Niedersachsen zum Wochenbeginn zu mehreren Unfällen. Wie die "Nordwest-Zeitung" berichtet, kam ein Streuwagen in der niedersächsischen Gemeinde Ganderkesee von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

ala/dpa

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP