Schrift:
Ansicht Home:
Panorama

Auf dem Weg nach Düsseldorf

Bus verunglückt - eine Tote, Dutzende Verletzte

Der Bus geriet ins Schleudern und fuhr gegen eine Mauer: In der Nähe von Zürich ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine Frau kam ums Leben, mehr als 40 Insassen zogen sich Verletzungen zu.

AP/ Keystone

Verunglückter Bus bei Zürich

Sonntag, 16.12.2018   15:11 Uhr

Beim Unfall eines Reisebusses auf dem Weg nach Deutschland sind in der Schweiz eine Person getötet und 44 verletzt worden. Der Bus sei gegen 4.15 Uhr auf dem Autobahnzubringer A3W südlich von Zürich ins Schleudern geraten und gegen eine Mauer geprallt, heißt es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich.

Drei Personen wurden schwer verletzt, unter ihnen der Fahrer. Der Bus war den Angaben zufolge auf dem Weg von der norditalienischen Hafenstadt Genua nach Düsseldorf. Wie genau es zu dem Unglück kam, ist laut den Ermittlern noch nicht klar.

Laut der Schweizer Zeitung "Blick" war der Bus im Auftrag von Flixbus unterwegs. Das habe das deutsche Unternehmen bestätigt.

Bei der Toten handelte es sich laut der Nachrichtenagentur sda um eine Frau, ihre Identität ist bislang nicht bekannt. Die Einsatzkräfte sperrten das Autobahnstück zwischen Brunau und Wiedikon in beiden Richtungen. Der sda zufolge hatte es am Morgen in mehreren Gebieten der Schweiz geschneit. Meteorologen hatten vor Glatteis gewarnt.

mxw/dpa

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP