Lade Daten...
15.11.2012
Schrift:
-
+

Petraeus-Affäre

Panetta lässt Ethik-Ausbildung der Offiziere überprüfen

Getty Images

Panetta: Ethik-Überprüfung von Offizieren

Das Pentagon bestreitet eine direkte Reaktion auf die Petraeus-Affäre. Doch Verteidigungsminister Panetta hat eine Überprüfung der ethischen Standards für die Führungsriege der US-Streitkräfte angeordnet. Auch die CIA leitete eine interne Ermittlung ein.

Washington - Pentagonchef Leon Panetta geht davon aus, dass keine weiteren Top-Militärs in die Sex-Affäre um den früheren Vier-Sterne-General David Petraeus verwickelt sind. Bis auf John Allen, Kommandeur der internationalen Afghanistan-Truppe, sei seines Wissens nach gegenwärtig niemand anderes betroffen, sagte der US-Verteidigungsminister am Donnerstag während eines Besuchs in Thailand. Weil die Angelegenheit aber noch untersucht werde, müsse man weitere Aspekte abwarten.

Dennoch wird Panetta inmitten der Affäre um den ehemaligen CIA-Chef aktiv. Er ordnete eine Überprüfung der ethischen Standards für die Führungsriege der Streitkräfte an. Eine Reihe von Skandalen drohe das "Vertrauen der Öffentlichkeit in unsere Führung" zu beeinträchtigen, schrieb Panetta in einem Memo an US-Generalstabschef Martin Dempsey. Aus US-Verteidigungskreisen hieß es, die Überprüfung sei keine direkte Reaktion auf die Petraeus-Affäre. Panetta habe die Idee angesichts einer Reihe von Verfehlungen ranghoher Militärs schon länger gehabt.

Bis Anfang Dezember wolle der Verteidigungsminister einen Bericht an Präsident Barack Obama übergeben. Petraeus war vergangenen Freitag wegen einer außerehelichen Affäre mit seiner Biografin zurückgetreten. In den Skandal verwickelt wurde auch Afghanistan-Oberbefehlshaber John Allen, der "möglichweise unangebrachte" E-Mails an eine andere Frau geschickt haben soll. Allen weist eine außereheliche Beziehung vehement zurück.

Die CIA hat ebenfalls eine interne Untersuchung des Falles eingeleitet. Sie schließe sich den Ermittlungen des FBI und des Verteidigungsministeriums an, sagte CIA-Sprecher Preston Golson. Die Überprüfung Affäre gehe dabei nicht in eine bestimmte Richtung, es handele sich um allgemeine Nachforschungen. "Wenn es Lektionen aus diesem Fall gibt, werden wir sie nutzen, um uns zu verbessern", sagte Golson.

In dieser Woche war der Vier-Sterne-General William "Kip" Ward degradiert worden, weil er öffentliche Gelder für Privatreisen verwendet hatte. Der frühere Chef des Afrikakommandos der US-Streitkräfte muss zudem 82.000 Dollar (64.000 Euro) an das Pentagon zurückzahlen. Der General Jeffrey Sinclair steht im Verdacht, bei Auslandseinsätzen im Irak und in Afghanistan ihm untergebene Frauen zu sexuellen Beziehungen genötigt zu haben.

als/AFP/Reuters

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
1. Ich denke,
Ulrich Berger 15.11.2012
Panetta sollte denen besser erst einmal beibringen, dass Morde - auch durch Drone und per Distanz - ebenfalls nicht sehr ethisch sind. Nicht einmal, wenn die Ermordeten nur Frauen und Kinder sind. Auch nicht, wenn der grosse [...]
Panetta sollte denen besser erst einmal beibringen, dass Morde - auch durch Drone und per Distanz - ebenfalls nicht sehr ethisch sind. Nicht einmal, wenn die Ermordeten nur Frauen und Kinder sind. Auch nicht, wenn der grosse Friedensfuerst aus dem Weissen Haus anschliessend alle Be-/Getroffenen zu Terroristen ernennt.
2. Soldaten
GermanGurkha 15.11.2012
Soldaten haben nur eine Liebe - den Sieg und nur einen Fehler - die Niederlage Alles andere ist zivilistischer Mumpitz...
Soldaten haben nur eine Liebe - den Sieg und nur einen Fehler - die Niederlage Alles andere ist zivilistischer Mumpitz...
3. Besuch in Thailand?
houzer 16.11.2012
"Bis auf John Allen sei seines Wissens nach gegenwärtig niemand anderes betroffen, sagte der US-Verteidigungsminister am Donnerstag während eines Besuchs in Thailand" Das Panetta sein Statement zur Sexaffäre auch [...]
"Bis auf John Allen sei seines Wissens nach gegenwärtig niemand anderes betroffen, sagte der US-Verteidigungsminister am Donnerstag während eines Besuchs in Thailand" Das Panetta sein Statement zur Sexaffäre auch unbedingt aus Thailand abgeben muss...

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

VIDEO

Video

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS
alles zum Thema David Petraeus
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten