Lade Daten...
19.12.2012
Schrift:
-
+

Obamas 2012 in Bildern

Hinter den Kulissen mit Mr. President

Von
REUTERS/ TIME Magazine

Das US-Magazin "Time" hat Barack Obama zur "Persönlichkeit des Jahres" gekürt, weil sich der Präsident trotz schlechter Vorzeichen eine zweite Amtszeit erkämpfte. Der Fotograf Pete Souza hat die vergangenen zwölf Monate Obamas dokumentiert - die großen Gesten und die ganz entspannten Momente.

Wie sich die Zeiten geändert haben, verrät allein das Cover. Als "Time" Barack Obama vor vier Jahren erstmals zur "Person des Jahres" kürte, wählte es als Titelfoto eine Version des ikonischen "Hope"-Wahlkampfposters. Das grafisch stilisierte Porträt, geschaffen vom Streetart-Künstler Shepard Fairey, zeigte einen Obama, der mit sanftem Lächeln in die Ferne blickte, optimistisch und hoffnungsvoll eben.

Fairey bereute seine Prominenz: Er hatte ein AP-Agenturfoto ohne Einwilligung als Vorlage benutzt und wurde im September zu 250.000 Dollar Geldstrafe verurteilt.

Doch auch Obama ist natürlich nicht mehr derselbe wie damals. Das Cover, mit dem "Time" jetzt die zweitmalige Ernennung Obamas zur "Person des Jahres" flankiert, ist ein düsteres Bild des renommierten Londoner Fotografen Nadax Kander: Obama im Schatten, ernst, ergraut, mit gerunzelter Stirn in Gedanken versunken.

Der Präsident geht mit enormen Lasten in die zweite Amtszeit - und mit einer gespaltenen Nation: "40 Prozent Amerikas sind ekstatisch, 20 Prozent akzeptierend, und 40 Prozent glauben, dass das Land zur Hölle fährt", schreibt "Time"-Chefredakteur Richard Stengel. Obama ist spürbar älter, weiser, nüchterner als in 2008. Geläutert - wie ganz Amerika auch, das mit seinem demografischen Umbruch ringt, den Obamas Wiederwahl offenbart hat.

Wie Obama dorthin gekommen ist, zeigen auch die Bilder des Obama-Hausfotografen Pete Souza. Hinter den Kulissen des Weißen Hauses enthüllen die oft schonungslosen Bilder alle Facetten einer hochdramatischen, historischen Amtszeit.

Das geht von locker-privaten Momenten (Obama mit seinen Töchtern; mit Fans; beim Basketball, mit dem als "Spiderman" verkleideten Sohn eines Mitarbeiters) über politische, zugleich erschütternd intime Szenen (Obama mit "Sandy"-Opfern; trauernd, bei der Rückführung des Leichnams von Botschafter Chris Stevens aus Libyen; allein im Oval Office) bis hin zum legislativen Kleinklein hinter den Schlagzeilen (Obama bei Telefonaten mit widerspenstigen Kongressabgeordneten).

SPIEGEL ONLINE zeigt die besten Motive - klicken Sie hier.

Empfehlen

Verwandte Themen

So funktioniert US-Politik

Die Macht des Präsidenten
Welche Rolle hat der Präsident genau?
Was macht der Vizepräsident ?
Was versteht man unter dem Weißen Haus ?
Was beinhaltet die State of the Union Address ?
Was ist das Plum Book ?
Der Präsident frühzeitig gefeuert - geht das?
Was bedeutet Impeachment ?
Parteien und Institutionen
Welche Funktionen haben Senat und Repräsentantenhaus ?
Was sind die Demokraten ?
Was sind die Republikaner ?
Was sind Concurrent Resolutions ?
Das Wahlsystem
Wie wird in den USA ein neuer Präsident gewählt?
Was sind Swing States ?
Was sind Wahlmänner , und was ist ihre Aufgabe?
Wie funktioniert das Electoral College , das Wahlmännergremium?
Der Wahlkampf
Wie wichtig sind die TV-Debatten ?
Welche Rolle haben die Primaries und Caucuses ?
Welche Rolle haben die großen Parteitage , die National Conventions?

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS
alles zum Thema Barack Obama
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten