Lade Daten...
01.01.2013
Schrift:
-
+

Bürgerkrieg in Syrien

Assad-Miliz soll 23 Menschen enthauptet haben

Der blutige Konflikt in Syrien wird offenbar auch zum Jahreswechsel mit unerbittlicher Härte geführt. Laut Oppositionellen haben Kämpfer des Regimes von Baschar al-Assad in einem Dorf 23 Menschen enthauptet, sieben von ihnen sollen Kinder gewesen sein.

Damaskus/Istanbul - In Syrien soll sich ein weiteres Massaker an Zivilisten ereignet haben. Regimegegner berichteten am Dienstag, Angehörige der Schabiha-Miliz hätten in dem Dorf Maan in der Provinz Hama 23 Menschen enthauptet. Die Kämpfer stehen auf der Seite von Präsident Baschar al-Assad.

Die Getöteten gehörten laut dem Bericht zu den wenigen sunnitischen Familien, die in dem Dorf lebten. Auch sieben Kinder sollen getötet worden sein. Die Leichen seien angezündet worden, so dass einige von ihnen noch nicht hätten identifiziert werden können. Die Angaben der Oppositionellen lassen sich nur schwer durch unabhängige Quellen verifizieren, da die syrische Regierung eine Medienblockade verhängt hat.

Das Gemetzel soll begonnen haben, nachdem Rebellen am Montag in der Region Straßensperren der Regierungstruppen angegriffen hatten. Diese hätten daraufhin die Kämpfer der Miliz gerufen. Auch eine Gasleitung im ölreichen Osten Syriens haben die Rebellen der staatlichen - und unter der Kontrolle des Assad-Regimes stehenden - Nachrichtenagentur Sana zufolge am Montag gesprengt.

Seit Beginn des Volksaufstands gegen das Assad-Regime vor knapp 22 Monaten sind nach Angaben der Opposition bereits mehr als 45.000 Menschen ums Leben gekommen.

fdi/dpa

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 80 Beiträge
1.
M. Michaelis 01.01.2013
Der Medienkrieg tobt. Jede Seite lanciert Greueltaten des Gegners, ob wahr oder falsch lässt sich meist nicht zuverlässig klären.
Der Medienkrieg tobt. Jede Seite lanciert Greueltaten des Gegners, ob wahr oder falsch lässt sich meist nicht zuverlässig klären.
2. Was
Gorter 01.01.2013
soll man dazu sagen? Sollten wir nicht alles, wirklich alles daran setzen. dass so etwas nicht auch hier passiert?
soll man dazu sagen? Sollten wir nicht alles, wirklich alles daran setzen. dass so etwas nicht auch hier passiert?
3. Es geht auch anders...
T.A.L. 01.01.2013
...in der Berichterstattung, wenn man nämlich Leute vor Ort hat und sich nicht auf die fragwürdigen Verlautbarungen dubioser Quellen verlässt. Die russischen Kollegen gehen mit guten Beispiel voran: Syrisches Tagebuch [...]
...in der Berichterstattung, wenn man nämlich Leute vor Ort hat und sich nicht auf die fragwürdigen Verlautbarungen dubioser Quellen verlässt. Die russischen Kollegen gehen mit guten Beispiel voran: Syrisches Tagebuch (Vesti.ru, Rossija-24) - YouTube (http://youtu.be/0KVHrORJgUg)
4.
Mrabcde 01.01.2013
Und? Die FSA hat bestimmt schon mehr Menschen enthauptet,misshandelt, feige mit IED's in die Luftgesprengt und vergewaltigt als die SAA überhaupt Soldaten hat.
Und? Die FSA hat bestimmt schon mehr Menschen enthauptet,misshandelt, feige mit IED's in die Luftgesprengt und vergewaltigt als die SAA überhaupt Soldaten hat.
5.
rakatak 01.01.2013
Mein Rat: Beschränken Sie sich lieber auf Nachrichten, die Sie verifizieren können. Gerüchte vom 'Hörensagen' nutzen niemandem.
Zitat von sysopDer blutige Konflikt in Syrien wird offenbar auch zum Jahreswechsel mit unerbittlicher Härte geführt. Laut Oppositionellen haben Kämpfer des Regimes von Baschar al-Assad in einem Dorf 23 Menschen enthauptet, sieben von ihnen sollen Kinder gewesen sein. http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-assad-miliz-soll-laut-rebellen-23-menschen-enthauptet-haben-a-875278.html
Mein Rat: Beschränken Sie sich lieber auf Nachrichten, die Sie verifizieren können. Gerüchte vom 'Hörensagen' nutzen niemandem.

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Verwandte Themen

Fotostrecke

Video

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS
alles zum Thema Syrien
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten