Lade Daten...
03.01.2013
Schrift:
-
+

US-Flughafenkontrollen

So viele Schusswaffen im Reisegepäck wie nie

REUTERS/ TSA

Bilder von Fundstücken an US-Flughäfen: Pistolen statt Zahnpasta im Handgepäck

Auf US-Flughäfen gelten strenge Sicherheitsregeln. Doch das schreckt Waffennarren nicht ab: Die amerikanischen Behörden fanden bei Passagieren im vergangenen Jahr mehr als 1500 Feuerwaffen - ein Rekord. Weitere Fundstücke: Elektroschocker und sogar Handgranaten.

Washington - Wer mit dem Flugzeug fliegt, darf keine Pistolen, Gewehre oder andere gefährliche Gegenstände im Gepäck tragen. Ein ebenso klares wie bekanntes Verbot - das viele Passagiere in den USA dennoch ignorieren. Die amerikanischen Behörden finden jedes Jahr Hunderte von Schusswaffen. Und 2012 erreichte die Zahl einen neuen Rekord, berichten CNN und NBC übereinstimmend.

Die Beamten der Transportation Security Administration (TSA), die auf Flughäfen für die Kontrolle von Passagieren und Gepäck zuständig ist, hätten im vergangenen Jahr mehr als 1500 Schusswaffen gefunden - mehr als vier entdeckte Waffen pro Tag. Es sei zudem die höchste Zahl, seit die TSA 2001 gegründet wurde. Viele Handfeuerwaffen seien geladen, hieß es.

Weitere Fundstücke an den US-Flughäfen: Handgranaten, Messer- und Rasierklingen, Elektroschocker, Schlagringe, Raketenwerfer - und ein Wanderstock, in den ein Schwert eingelassen war. In ihrem Blog berichtet die TSA wöchentlich, welche gefährlichen Gegenstände Passagiere bei sich tragen.

Von den fünf Flughäfen, an denen 2012 die meisten Schusswaffen gefunden wurden, liegen den Berichten zufolge zwei in Texas. Betroffen sind der Dallas/Fort Worth International Airport mit 75 Feuerwaffen, der George Bush Intercontinental Airport in Houston mit 48. Die Rangliste führt der Hartsfield-Jackson International Airport von Atlanta an mit 80 Funden.

Elf Elektroschocker und zehn Handgranaten in einer Woche

Was passiert nach einer solchen Entdeckung? Die TSA darf die Passagiere nicht festnehmen, sondern muss die Polizei rufen, die dann das weitere Vorgehen bestimmt und die betroffene Person eventuell festnimmt - oder nach Hause schickt. Die Vorschriften in den USA besagen, dass Schusswaffen im aufgegebenen Gepäck erlaubt sind, allerdings müssen sie in speziellen Behältern transportiert werden, vorher bei der Fluggesellschaft angemeldet sein und dürfen nicht geladen sein. Im Handgepäck sind weder Waffen, Munition, Teile von Waffen oder realistische Kopien erlaubt.

Allein in der letzten Dezemberwoche fand die TSA an US-Airports elf Elektroschocker und zehn Handgranaten. Da war gerade eine Debatte um ein schärferes Waffenrecht in den USA entbrannt. Mitte Dezember hatte ein Amokläufer in einer Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut 20 Kinder und sechs Erwachsene erschossen.

Ausgerechnet im letzten Monat des Jahres ist auch die Zahl der Waffenkäufe offenbar drastisch gestiegen. Das zeigen Daten des FBI, das die Kaufanträge überprüft. Wenn in den USA eine Waffe verkauft wird, führt die Behörde eine gesetzlich vorgeschriebene Zulassungsprüfung durch - den sogenannten Background Check. In diesem Dezember meldet das FBI einen Rekord: Knapp 2,8 Millionen Background Checks seien vorgenommen worden. Dies sei ein Anstieg von 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

kgp

Forum

Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 228 Beiträge
1. Narrerei
sir.viver 03.01.2013
Schafft SPON es n icht einmal mehr einen sachlichen Bericht zum Thema Waffenrecht ect. zusammen zu schustern ohne das Wort "Waffennarr" immer einbauen zu muessen?
Zitat von sysopAuf US-Flughäfen gelten strenge Sicherheitsregeln. Doch das schreckt Waffennarren nicht ab: Die amerikanischen Behörden fanden bei Passagieren im vergangenen Jahr mehr als 1500 Feuerwaffen - ein Rekord. Weitere Fundstücke: Elektroschocker und sogar Handgranaten. TSA: Waffen im Gepäck drastisch gestiegen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/tsa-waffen-im-gepaeck-drastisch-gestiegen-a-875557.html)
Schafft SPON es n icht einmal mehr einen sachlichen Bericht zum Thema Waffenrecht ect. zusammen zu schustern ohne das Wort "Waffennarr" immer einbauen zu muessen?
2.
joey55 03.01.2013
Ich tippe darauf, dass die meisten gefundenen Waffen schlicht von ihren Besitzern in einer Tasche "vergessen" worden sind und unbewußt mit genommen worden sind bzw. das Mitführen einer Waffe für den jeweiligen [...]
Zitat von sysopAuf US-Flughäfen gelten strenge Sicherheitsregeln. Doch das schreckt Waffennarren nicht ab: Die amerikanischen Behörden fanden bei Passagieren im vergangenen Jahr mehr als 1500 Feuerwaffen - ein Rekord. Weitere Fundstücke: Elektroschocker und sogar Handgranaten. TSA: Waffen im Gepäck drastisch gestiegen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/tsa-waffen-im-gepaeck-drastisch-gestiegen-a-875557.html)
Ich tippe darauf, dass die meisten gefundenen Waffen schlicht von ihren Besitzern in einer Tasche "vergessen" worden sind und unbewußt mit genommen worden sind bzw. das Mitführen einer Waffe für den jeweiligen Waffenbesitzer derart üblich ist, dass er einfach nicht an die Verbote beim Fliegen gedacht hat.
3. Mein Alptraum auch
tailspin 03.01.2013
Regel Nr. 1 fuer Carry License Inhaber. Keine Waffen in die Arbeitstasche oder das Reisegepaeck oder zwischen Kleidungstuecke stecken. Vergisst man zu leicht. Ich checke lieber zweimal, bevor ich zum Flughafen fahre.
Zitat von sysopAuf US-Flughäfen gelten strenge Sicherheitsregeln. Doch das schreckt Waffennarren nicht ab: Die amerikanischen Behörden fanden bei Passagieren im vergangenen Jahr mehr als 1500 Feuerwaffen - ein Rekord. Weitere Fundstücke: Elektroschocker und sogar Handgranaten. TSA: Waffen im Gepäck drastisch gestiegen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/tsa-waffen-im-gepaeck-drastisch-gestiegen-a-875557.html)
Regel Nr. 1 fuer Carry License Inhaber. Keine Waffen in die Arbeitstasche oder das Reisegepaeck oder zwischen Kleidungstuecke stecken. Vergisst man zu leicht. Ich checke lieber zweimal, bevor ich zum Flughafen fahre.
4. optional
Eimsbüttler 03.01.2013
Das ist schon ein lustiges Völkchen. Kriminell brenzelig wird's, wenn noch verbotenerweise Munition hinzukommt.
Das ist schon ein lustiges Völkchen. Kriminell brenzelig wird's, wenn noch verbotenerweise Munition hinzukommt.
5.
loncaros 03.01.2013
Wie würdest du jemanden bezeichnen, der mit einer Waffe ins Flugzeug will und dann daheim bleiben muss?
Zitat von sir.viverSchafft SPON es n icht einmal mehr einen sachlichen Bericht zum Thema Waffenrecht ect. zusammen zu schustern ohne das Wort "Waffennarr" immer einbauen zu muessen?
Wie würdest du jemanden bezeichnen, der mit einer Waffe ins Flugzeug will und dann daheim bleiben muss?
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Verwandte Themen

Video

Fotostrecke

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS
alles zum Thema Waffenrecht in den USA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten