Lade Daten...
30.01.2013
Schrift:
-
+

Krieg gegen Assad

"Syrien bricht Stück für Stück auseinander"

REUTERS

Zerstörter Damaskus-Vorort Haresta: Schon 60.000 Tote beim Aufstand gegen Assad

Mehr als eine Milliarde Euro sollen bei einer Konferenz in Kuwait für die Opfer des Syrien-Kriegs gesammelt werden. Der Uno-Sondergesandte Brahimi rief den Sicherheitsrat zu sofortigem Handeln auf: "Das Land bricht Stück für Stück auseinander."

Kuwait-Stadt/New York/Damaskus - Der internationale Der internationale Syrien-Gesandte Lakhdar Brahimi vor einem Zerfall des Landes gewarnt. Diktator Baschar al-Assad werde es zwar möglicherweise gelingen, sich vorerst an der Macht zu halten. Aber "die Legitimität der syrischen Führung ist ernsthaft, wahrscheinlich unwiderruflich, beschädigt", sagte Brahimi Diplomaten zufolge in der hinter verschlossenen Türen abgehaltenen Sitzung des Weltsicherheitsrats. "Das Land bricht vor aller Augen Stück für Stück auseinander. Die Tragödie muss ein Ende finden", appellierte Brahimi an die Vereinten Nationen. "Nur die internationale Gemeinschaft kann helfen und da vor allem der Sicherheitsrat", sagte der Diplomat, der für die Arabische Liga und die Vereinten Nationen in dem Konflikt vermittelt.

Seit 2011 ist der Sicherheitsrat jedoch uneins über eine Strategie im Syrien-Konflikt. Drei Resolutionen, in denen Assads Vorgehen gegen die Protestbewegung verurteilt worden wäre, scheiterten am Veto Russlands und Chinas. Russland wirft westlichen und arabischen Staaten vor, die Rebellen in Syrien zu unterstützen.

Bei einer Geberkonferenz in Kuwait berät die internationale Staatengemeinschaft am Mittwoch über Hilfen für die rund vier Millionen Opfer des syrischen Bürgerkrieges. Mehr als eine Milliarde Euro sollen gesammelt werden. Ein Drittel der Gelder ist als Unterstützung für die Menschen in Syrien vorgesehen, der Rest soll den inzwischen fast 700.000 Flüchtlingen in den Nachbarländern helfen.

Die Europäische Union bewilligte am Dienstag bereits weitere 100 Millionen Euro humanitäre Hilfe für Syrien. Nach Angaben der EU-Kommission in Brüssel wird die EU die bisherige Hilfszusage von 100 Millionen Euro im Jahr 2012 bei der internationalen Geberkonferenz verdoppeln. Die humanitäre Lage in Syrien sei katastrophal. Das Geld soll über die großen Hilfsorganisationen ausgegeben werden.

US-Präsident Barack Obama versprach am Dienstag zusätzliche 155 Millionen Dollar für humanitäre Hilfe. Damit steige die Gesamtsumme der humanitären Syrienhilfe der USA auf 365 Millionen Dollar, sagte Präsidentensprecher Jay Carney.

als/dpa/Reuters

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Flüchtlingskrise in Syrien

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS
alles zum Thema Bürgerkrieg in Syrien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten