Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Brexit-Plan

Chefunterhändler Raab gibt sich zuversichtlich

Die neuen Brexit-Pläne der britischen Regierung sollen die Bedenken der EU zerstreuen - das hofft zumindest der neue Chefunterhändler Raab. Doch zuvor wird das Weißbuch im britischen Parlament debattiert.

REUTERS

Brexit-Chefunterhändler Dominic Raa

Donnerstag, 12.07.2018   12:06 Uhr

Seit Tagen sorgen die Brexit-Pläne der britischen Premierministerin Theresa May in Großbritannien für politisches Chaos. Nun sollen die neuen Vorschläge für die künftige Beziehung zur EU veröffentlicht werden. Mays neuer Chefunterhändler Dominic Raab gab sich im Vorfeld optimistisch.

Seiner Ansicht nach dürften die Pläne Zweifler in der Europäischen Union überzeugen. Er hoffe, dass das Weißbuch diejenigen beruhige, die sich Sorgen machten, sagte der Brexit-Minister im BBC-Hörfunk.

Er werde noch im Lauf des Tages mit EU-Chefunterhändler Michel Barnier telefonieren und kommende Woche nach Brüssel reisen, sagte Raab. Der neue Außenminister Jeremy Hunt erklärte am Rande des Nato-Gipfels in Brüssel, er erwarte zum Weißbuch "sehr lebendige Debatten" im britischen Parlament.

Der Plan hatte zum Rücktritt des bisherigen Brexit-Ministers David Davis und von Außenminister Boris Johnson geführt, die beide eine harte Verhandlungslinie gegenüber der EU fordern.

asc/Reuters

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP